Einführung in die Elektronik

Die Idee für diesen Workshop ist es, einen einfachen Zugang ohne schweren Balast zum Thema zu bekommen.

Jeder soll abgeholt werden. Das Niveau wird den Teilnehmern angepasst und richtet sich grob nach den hier aufgeführten Themen, d.h. je nach Bedarf werden die Themen mehr oder minder intensiv behandelt.

Was eben in 2-4 Stunden machbar ist. Bei entsprechendem Bedarf kann auch an einem weiteren Freitag das Thema fortgesetzt werden oder im Rahmen des Folge-Workshops Pflanzenbewässerung automatisch vertieft werden.

Inhalt

Theorie

  • Was ist Spannung, was ist Strom? Was ist Leistung?
  • Was bedeutet Widerstand und wie hängt das alles zusammen?
  • Zusammenhänge im geschlossenen Stromkreis
  • Wenn Interesse besteht, einen kurzen Exkurs zu: Ohm, Ampère, Volt, Watt, Kirchhoff, Siemens
  • Uri und Pui - und was das mit Elektronik zu tun hat...
  • passive Bauelemente (Widerstände, LDR, Trimmer, Potentiometer, Spulen, ...)
  • aktive Bauelemente ( LED, Dioden, Gleichrichter, Transistoren, ICs, Operationsverstärker, µC, ...)

Praxis

  • Vorwiderstandsberechnung
  • Ansteuerung von LED
  • kreative LED-Lötmännchen mit korrekter Berechnung der Widerstände
  • Transistoren als Schalter oder Verstärker
  • (astabiler) Multivibrator
  • Kondensatoren zum Filtern, glätten oder puffern
  • Stecken von Schaltungen im Breadboard / Steckbrett
  • Löten von THT-Bauteilen
  • Löten von SMD-Bauteilen

Je nach Bedarf werden die Themen mehr oder minder intensiv behandelt.