Interessant könnte auch einen Blick auf die News sein.

Das sind die neusten Änderungen im Wiki, nicht zugemüllt von zweistein:

Wer sich die volle Dröhnung geben mag, der klickt hier,

Create page zedcat
diff --git a/Benutzer/zedcat.mdwn b/Benutzer/zedcat.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..7b81eec9
--- /dev/null
+++ b/Benutzer/zedcat.mdwn
@@ -0,0 +1,2 @@
+
+Ask me anything :-)

Link to kubernetes and ceph overview and hostpoint
diff --git a/Howtos/IT-Infrastruktur.mdwn b/Howtos/IT-Infrastruktur.mdwn
index e3c26e4c..b9b4a6a4 100644
--- a/Howtos/IT-Infrastruktur.mdwn
+++ b/Howtos/IT-Infrastruktur.mdwn
@@ -21,6 +21,11 @@ URL: [[Mailinglisten|Mailingliste]]
 * Dokumentation:
   * [[Bilder ins Wiki hochladen|Howtos/bilder-ins-wiki]]
 
+## Hosting
+
+* [[Kubernetes und Ceph|Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph]] für die Dienste der Starship Factory
+* Momentan (September 2019) [Hostpoint](https://www.hostpoint.ch) für die Mailinglisten (betreut von [[Benutzer/zedcat]]).
+
 ## Ticket-System
 
 * URL: <https://tickets.starship-factory.ch/> (derzeit nicht in Betrieb)

Make header levels h2+
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
index 7f2ab070..c84f5f25 100644
--- a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
+++ b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
@@ -2,7 +2,7 @@
 
 Wir benutzen für das Hosting der Dienste der Starship Factory die Dienste [Kubernetes](https://kubernetes.io/) und [ceph](https://ceph.io/). Für Details bitte die Dokumentation der jeweiligen Dienste konsolutieren, aber hier gibt es eine Übersicht der Funktionalität.
 
-# Dienste auf verteilten Serversystemen
+## Dienste auf verteilten Serversystemen
 
 Die Grundlage des Hostingsystems basiert darauf, dass unsere Dienste nicht auf einem Server laufen, sondern auf vielen. Dies hat verschiedene Gründe, die auch in den vergangenen Erfahrungen der Starship Factory begründet sind:
 
@@ -10,7 +10,7 @@ Die Grundlage des Hostingsystems basiert darauf, dass unsere Dienste nicht auf e
 * **Kapazität**: alleine das Blog benötigt im Moment (September 2019) einen gesamten Server, um die Webseite darzustellen. Es gibt allerdings noch andere Dienste, die wir betreiben wollen.
 * **Mean Time To Recovery**: im Falle eines Serverausfalls haben wir früher oft tagelang keine funktionierenden Dienste (Webseite) etc gehabt, da jemand die Zeit finden musste, die Daten aus irgendwelchen Backups über Leitungen mit langsamem Upload wieder auf einen anderen Server einzuspielen. Mit einem guten verteilten Serversystem ist die Webseite nach einer Minute wieder online.
 
-## Grundlagen
+### Grundlagen
 
 Jeder Server kann im Prinzip als eine Ansammlung von "Ressourcen" angesehen werden. Er verfügt über einen (oder mehrere) Prozessor(en) mit einer bestimmten Anzahl Kerne, eine bestimmte Menge an Arbeitsspeicher (RAM) und einer Ansammlung von Festplatten und/oder SSDs.
 
@@ -26,11 +26,11 @@ In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass wir eine einzige Instanz ausführe
 
 Allerdings muss die Datenbank auch irgendwo gespeichert werden. Das geschieht mit dem Speicherverwaltungssystem "ceph", welches in diesem Fall für PostgreSQL 1 Terabyte zur Verfügung stellt, um die Datenbank permanent abzuspeichern. Die Datenbank wird dabei nicht auf dem lokalen Server gespeichert, sondern im "ceph"-System (siehe unten).
 
-# Kubernetes
+## Kubernetes
 
 Kubernetes verwaltet die Ausführung gewünschter Dienste auf einer Ansammlung von Servern.
 
-## Übersicht
+### Übersicht
 
 [[!img kubernetes-overview.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Übersicht über Kubernetes mit den Master-Diensten und den Servern, welche die tatsächlichen Dienste ausführen"]]
 
@@ -46,11 +46,11 @@ Die betroffenen Server finden dann die notwendigen Ressourcen, führen etwaige K
 
 Fällt nun einer der Server im Kubernetes-Cluster aus, sucht der Kubernetes Master selbstständig für jeden betroffenen Dienst einen anderen Server aus, auf welchem er stattdessen ausgeführt werden könnte.
 
-# ceph
+## ceph
 
 ceph verwaltet die Speicherung beliebiger Daten auf einer Ansammlung von Festplatten in verschiedenen Servern.
 
-## Übersicht
+### Übersicht
 
 [[!img ceph-overview.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Übersicht über ceph mit den Manager-Diensten und den Festplatten, auf welchen Daten gespeichert werden"]]
 
@@ -66,7 +66,7 @@ Als Resultat existieren nun 3 Kopien der Daten im Cluster. Zum Lesen kann die Be
 
 Fällt nun ein Server oder eine Festplatte aus, schreitet der Manager-Prozess ein und instruiert einen anderen Server, auf einer anderen Festplatte eine neue Kopie der Daten anzufertigen.
 
-## Arten von Datenspeichern
+### Arten von Datenspeichern
 
 Daten können in Ceph auf verschiedene Arten gespeichert werden. Dadurch können verschiedene Use-Cases abgedeckt werden.
 

Fit images to container
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
index 9b92956b..7f2ab070 100644
--- a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
+++ b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
@@ -14,11 +14,11 @@ Die Grundlage des Hostingsystems basiert darauf, dass unsere Dienste nicht auf e
 
 Jeder Server kann im Prinzip als eine Ansammlung von "Ressourcen" angesehen werden. Er verfügt über einen (oder mehrere) Prozessor(en) mit einer bestimmten Anzahl Kerne, eine bestimmte Menge an Arbeitsspeicher (RAM) und einer Ansammlung von Festplatten und/oder SSDs.
 
-[[!img resources-to-manage.png align="left" size="" alt="Ein Server als eine Menge an Ressourcen"]]
+[[!img resources-to-manage.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Ein Server als eine Menge an Ressourcen"]]
 
 In unserem Falle werden vereinfacht gesagt die CPU-Kerne sowie der Arbeitsspeicher des Servers durch ein System namens "Kubernetes" verwaltet, während Datenspeicher (Festplatten, SSDs, etc) durch ein anderes System namens "ceph" verwaltet werden.
 
-[[!img kubernetes-service.png align="left" size="" alt="Ein Dienst erhält seine Ressourcen von Kubernetes und Ceph"]]
+[[!img kubernetes-service.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Ein Dienst erhält seine Ressourcen von Kubernetes und Ceph"]]
 
 Ein Dienst, so wie zum Beispiel der Datenbankserver [PostgreSQL](https://postgresql.org/), konsumiert hingegen eine bestimmte Menge an Ressourcen.
 
@@ -32,17 +32,17 @@ Kubernetes verwaltet die Ausführung gewünschter Dienste auf einer Ansammlung v
 
 ## Übersicht
 
-[[!img kubernetes-overview.png align="left" size="" alt="Übersicht über Kubernetes mit den Master-Diensten und den Servern, welche die tatsächlichen Dienste ausführen"]]
+[[!img kubernetes-overview.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Übersicht über Kubernetes mit den Master-Diensten und den Servern, welche die tatsächlichen Dienste ausführen"]]
 
 Dazu bedient es sich einer Liste von sogenannten "Master"-Prozessen (API server, Controller Manager, Scheduler), welche die Ausführung der Dienste im Serververbund (Cluster) überwachen. Diese Master stehen im Kontakt miteinander und stellen sicher, dass jeder die komplette Übersicht hat, was der aktuelle Zustand des Clusters ist. Jeder der Master ist gleichberechtigt, so dass es egal ist, welchem Master man eine Anfrage sendet.
 
-[[!img kubernetes-launching.png align="left" size="" alt="Ein Benutzer sendet eine Anfrage, 3 Dienste auf dem Kubernetes-Cluster auszuführen. Die Kubernetes-Master übernehmen die Verteilung der Dienste, die Kubernetes-Nodes übernehmen die tatsächliche Ausführung."]]
+[[!img kubernetes-launching.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Ein Benutzer sendet eine Anfrage, 3 Dienste auf dem Kubernetes-Cluster auszuführen. Die Kubernetes-Master übernehmen die Verteilung der Dienste, die Kubernetes-Nodes übernehmen die tatsächliche Ausführung."]]
 
 Möchte man nun einen Dienst auf dem Kubernetes-Cluster starten, sendet man eine entsprechend formatierte Anfrage an einen Kubernetes-Master. Dieser ermittelt mögliche Server, auf welchen der Dienst ausgeführt werden könnte, und instruiert diese, den Dienst so wie vorkonfiguriert zu starten.
 
 Die betroffenen Server finden dann die notwendigen Ressourcen, führen etwaige Konfigurationsschritte aus und starten den Dienst, welcher ab dann im Cluster verfügbar ist.
 
-[[!img kubernetes-outage.png align="left" size="" alt="Ein Server ist nicht verfügbar. Der Kubernetes Master findet einen anderen Server, um den Dienst künftig auszuführen."]]
+[[!img kubernetes-outage.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Ein Server ist nicht verfügbar. Der Kubernetes Master findet einen anderen Server, um den Dienst künftig auszuführen."]]
 
 Fällt nun einer der Server im Kubernetes-Cluster aus, sucht der Kubernetes Master selbstständig für jeden betroffenen Dienst einen anderen Server aus, auf welchem er stattdessen ausgeführt werden könnte.
 
@@ -52,17 +52,17 @@ ceph verwaltet die Speicherung beliebiger Daten auf einer Ansammlung von Festpla
 
 ## Übersicht
 
-[[!img ceph-overview.png align="left" size="" alt="Übersicht über ceph mit den Manager-Diensten und den Festplatten, auf welchen Daten gespeichert werden"]]
+[[!img ceph-overview.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Übersicht über ceph mit den Manager-Diensten und den Festplatten, auf welchen Daten gespeichert werden"]]
 
 Ähnlich wie Kubernetes ist ceph aufgeteilt in sogenannte Manager-Prozesse (Manager, Monitor, Metadata Server) und die einzelnen Festplatten (Object Storage Daemons). Die Manager-Prozesse stellen die sichere Speicherung von Daten innerhalb des Clusters sicher und stellen dabei sicher, dass jeder Manager eine Übersicht über den kompletten aktuellen Stand des Clusters hat. Auch hier sind die Manager gleichberechtigt und gleichzeitig aktiv.
 
-[[!img ceph-writing.png align="left" size="" alt="Schreibvorgänge von Benutzern von Ceph werden an mehrere Festplatten verteilt"]]
+[[!img ceph-writing.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Schreibvorgänge von Benutzern von Ceph werden an mehrere Festplatten verteilt"]]
 
 Schreibt nun eine Benutzerin (oder ein Dienst) Daten in das Ceph-System, fragt sie beim Manager, welche Festplatten noch genug freie Kapazität haben. Dann sendet sie die Daten an jeden der Server, damit dieser es auf die jeweilige Festplatte schreiben kann. Der Manager stellt dabei sicher, dass die Daten nicht auf mehreren Festplatten auf demselben Server gespeichert werden (oder auf Wunsch auch in unterschiedlichen Räumen / Datacentern / Ländern / was auch immer).
 
 Als Resultat existieren nun 3 Kopien der Daten im Cluster. Zum Lesen kann die Benutzerin oder der Dienst einen beliebigen der drei Server anfragen.
 
-[[!img ceph-outage.png align="left" size="" alt="Ein Server oder eine Festplatte ist nicht verfügbar. Der Ceph Manager instruiert einen anderen Server, eine neue Kopie der Daten anzufertigen."]]
+[[!img ceph-outage.png align="left" size="" class="img-fill-container" alt="Ein Server oder eine Festplatte ist nicht verfügbar. Der Ceph Manager instruiert einen anderen Server, eine neue Kopie der Daten anzufertigen."]]
 
 Fällt nun ein Server oder eine Festplatte aus, schreitet der Manager-Prozess ein und instruiert einen anderen Server, auf einer anderen Festplatte eine neue Kopie der Daten anzufertigen.
 

Kleine Einführungsseite zu ceph und Kubernetes als Konzept.
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.dia b/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.dia
new file mode 100644
index 00000000..5626b329
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.png b/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.png
new file mode 100644
index 00000000..cbe59e17
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-outage.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.dia b/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.dia
new file mode 100644
index 00000000..98001fbb
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.png b/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.png
new file mode 100644
index 00000000..4935409a
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-overview.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.dia b/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.dia
new file mode 100644
index 00000000..bdc6ab17
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.png b/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.png
new file mode 100644
index 00000000..f918f3cc
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/ceph-writing.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..9b92956b
--- /dev/null
+++ b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-and-ceph.mdwn
@@ -0,0 +1,75 @@
+[[!meta title="Kubernetes und Ceph"]]
+
+Wir benutzen für das Hosting der Dienste der Starship Factory die Dienste [Kubernetes](https://kubernetes.io/) und [ceph](https://ceph.io/). Für Details bitte die Dokumentation der jeweiligen Dienste konsolutieren, aber hier gibt es eine Übersicht der Funktionalität.
+
+# Dienste auf verteilten Serversystemen
+
+Die Grundlage des Hostingsystems basiert darauf, dass unsere Dienste nicht auf einem Server laufen, sondern auf vielen. Dies hat verschiedene Gründe, die auch in den vergangenen Erfahrungen der Starship Factory begründet sind:
+
+* **Ausfallsicherheit**: der Ausfall eines einzelnen Servers führt nicht mehr zwingend dazu, dass die Dienste (Webseite etc) der Starship Factory nicht mehr funktionieren.
+* **Kapazität**: alleine das Blog benötigt im Moment (September 2019) einen gesamten Server, um die Webseite darzustellen. Es gibt allerdings noch andere Dienste, die wir betreiben wollen.
+* **Mean Time To Recovery**: im Falle eines Serverausfalls haben wir früher oft tagelang keine funktionierenden Dienste (Webseite) etc gehabt, da jemand die Zeit finden musste, die Daten aus irgendwelchen Backups über Leitungen mit langsamem Upload wieder auf einen anderen Server einzuspielen. Mit einem guten verteilten Serversystem ist die Webseite nach einer Minute wieder online.
+
+## Grundlagen
+
+Jeder Server kann im Prinzip als eine Ansammlung von "Ressourcen" angesehen werden. Er verfügt über einen (oder mehrere) Prozessor(en) mit einer bestimmten Anzahl Kerne, eine bestimmte Menge an Arbeitsspeicher (RAM) und einer Ansammlung von Festplatten und/oder SSDs.
+
+[[!img resources-to-manage.png align="left" size="" alt="Ein Server als eine Menge an Ressourcen"]]
+
+In unserem Falle werden vereinfacht gesagt die CPU-Kerne sowie der Arbeitsspeicher des Servers durch ein System namens "Kubernetes" verwaltet, während Datenspeicher (Festplatten, SSDs, etc) durch ein anderes System namens "ceph" verwaltet werden.
+
+[[!img kubernetes-service.png align="left" size="" alt="Ein Dienst erhält seine Ressourcen von Kubernetes und Ceph"]]
+
+Ein Dienst, so wie zum Beispiel der Datenbankserver [PostgreSQL](https://postgresql.org/), konsumiert hingegen eine bestimmte Menge an Ressourcen.
+
+In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass wir eine einzige Instanz ausführen wollen, und auf dem darunter liegenden Server 2 CPU-Kerne und 4 Gigabyte RAM für PostgreSQL reservieren. Diese werden von Kubernetes zur Verfügung gestellt, indem PostgreSQL auf einem Server gestartet wird, welcher noch genügend Ressourcen zur Verfügung hat.
+
+Allerdings muss die Datenbank auch irgendwo gespeichert werden. Das geschieht mit dem Speicherverwaltungssystem "ceph", welches in diesem Fall für PostgreSQL 1 Terabyte zur Verfügung stellt, um die Datenbank permanent abzuspeichern. Die Datenbank wird dabei nicht auf dem lokalen Server gespeichert, sondern im "ceph"-System (siehe unten).
+
+# Kubernetes
+
+Kubernetes verwaltet die Ausführung gewünschter Dienste auf einer Ansammlung von Servern.
+
+## Übersicht
+
+[[!img kubernetes-overview.png align="left" size="" alt="Übersicht über Kubernetes mit den Master-Diensten und den Servern, welche die tatsächlichen Dienste ausführen"]]
+
+Dazu bedient es sich einer Liste von sogenannten "Master"-Prozessen (API server, Controller Manager, Scheduler), welche die Ausführung der Dienste im Serververbund (Cluster) überwachen. Diese Master stehen im Kontakt miteinander und stellen sicher, dass jeder die komplette Übersicht hat, was der aktuelle Zustand des Clusters ist. Jeder der Master ist gleichberechtigt, so dass es egal ist, welchem Master man eine Anfrage sendet.
+
+[[!img kubernetes-launching.png align="left" size="" alt="Ein Benutzer sendet eine Anfrage, 3 Dienste auf dem Kubernetes-Cluster auszuführen. Die Kubernetes-Master übernehmen die Verteilung der Dienste, die Kubernetes-Nodes übernehmen die tatsächliche Ausführung."]]
+
+Möchte man nun einen Dienst auf dem Kubernetes-Cluster starten, sendet man eine entsprechend formatierte Anfrage an einen Kubernetes-Master. Dieser ermittelt mögliche Server, auf welchen der Dienst ausgeführt werden könnte, und instruiert diese, den Dienst so wie vorkonfiguriert zu starten.
+
+Die betroffenen Server finden dann die notwendigen Ressourcen, führen etwaige Konfigurationsschritte aus und starten den Dienst, welcher ab dann im Cluster verfügbar ist.
+
+[[!img kubernetes-outage.png align="left" size="" alt="Ein Server ist nicht verfügbar. Der Kubernetes Master findet einen anderen Server, um den Dienst künftig auszuführen."]]
+
+Fällt nun einer der Server im Kubernetes-Cluster aus, sucht der Kubernetes Master selbstständig für jeden betroffenen Dienst einen anderen Server aus, auf welchem er stattdessen ausgeführt werden könnte.
+
+# ceph
+
+ceph verwaltet die Speicherung beliebiger Daten auf einer Ansammlung von Festplatten in verschiedenen Servern.
+
+## Übersicht
+
+[[!img ceph-overview.png align="left" size="" alt="Übersicht über ceph mit den Manager-Diensten und den Festplatten, auf welchen Daten gespeichert werden"]]
+
+Ähnlich wie Kubernetes ist ceph aufgeteilt in sogenannte Manager-Prozesse (Manager, Monitor, Metadata Server) und die einzelnen Festplatten (Object Storage Daemons). Die Manager-Prozesse stellen die sichere Speicherung von Daten innerhalb des Clusters sicher und stellen dabei sicher, dass jeder Manager eine Übersicht über den kompletten aktuellen Stand des Clusters hat. Auch hier sind die Manager gleichberechtigt und gleichzeitig aktiv.
+
+[[!img ceph-writing.png align="left" size="" alt="Schreibvorgänge von Benutzern von Ceph werden an mehrere Festplatten verteilt"]]
+
+Schreibt nun eine Benutzerin (oder ein Dienst) Daten in das Ceph-System, fragt sie beim Manager, welche Festplatten noch genug freie Kapazität haben. Dann sendet sie die Daten an jeden der Server, damit dieser es auf die jeweilige Festplatte schreiben kann. Der Manager stellt dabei sicher, dass die Daten nicht auf mehreren Festplatten auf demselben Server gespeichert werden (oder auf Wunsch auch in unterschiedlichen Räumen / Datacentern / Ländern / was auch immer).
+
+Als Resultat existieren nun 3 Kopien der Daten im Cluster. Zum Lesen kann die Benutzerin oder der Dienst einen beliebigen der drei Server anfragen.
+
+[[!img ceph-outage.png align="left" size="" alt="Ein Server oder eine Festplatte ist nicht verfügbar. Der Ceph Manager instruiert einen anderen Server, eine neue Kopie der Daten anzufertigen."]]
+
+Fällt nun ein Server oder eine Festplatte aus, schreitet der Manager-Prozess ein und instruiert einen anderen Server, auf einer anderen Festplatte eine neue Kopie der Daten anzufertigen.
+
+## Arten von Datenspeichern
+
+Daten können in Ceph auf verschiedene Arten gespeichert werden. Dadurch können verschiedene Use-Cases abgedeckt werden.
+
+* Rados Block Devices funktionieren wie virtuelle Festplatten. Sie können von genau einem Dienst verwendet werden und funktionieren quasi transparent als Speichermedien.
+* Das Rados-System erlaubt das Lesen und Schreiben von Dateien ("Objekten") mittels einer speziellen API (i.e. man muss Dienste speziell dafür entwickeln). Je nach Design der Programme können beliebig viele Dienste darauf zugreifen.
+* Das Ceph File System (CephFS) erlaubt das Speichern vieler Dateien in einer Art virtueller Festplatte, auf welche viele Dienste gleichzeitig zugreifen können; es ist jedoch bedeutend langsamer als Rados Block Devices und verbraucht mehr CPU und RAM.
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.dia b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.dia
new file mode 100644
index 00000000..5e561b44
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.png b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.png
new file mode 100644
index 00000000..5314232b
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-launching.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.dia b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.dia
new file mode 100644
index 00000000..92b2a902
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.png b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.png
new file mode 100644
index 00000000..06f6a535
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-outage.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.dia b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.dia
new file mode 100644
index 00000000..c2036c80
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.png b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.png
new file mode 100644
index 00000000..313bf19a
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-overview.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.dia b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.dia
new file mode 100644
index 00000000..cee81a31
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.png b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.png
new file mode 100644
index 00000000..d0f9ef3a
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/kubernetes-service.png differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.dia b/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.dia
new file mode 100644
index 00000000..fff99c5b
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.dia differ
diff --git a/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.png b/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.png
new file mode 100644
index 00000000..02e7ff27
Binary files /dev/null and b/Infrastruktur/Hosting/resources-to-manage.png differ

Add new headers, reflow paragraphs
diff --git a/Wiki/Starship_Factory_Seitenstruktur.mdwn b/Wiki/Starship_Factory_Seitenstruktur.mdwn
index b9d1c942..db2c4cf6 100644
--- a/Wiki/Starship_Factory_Seitenstruktur.mdwn
+++ b/Wiki/Starship_Factory_Seitenstruktur.mdwn
@@ -1,44 +1,96 @@
-Da es im wiki bereits Anzeichen für Wildwuchs gibt und nicht klar ist, wie Ordnung geschaffen weden könnte, wird nun **der Versuch unternommen**, hier eine Übersicht zu erstellen und diese als Dikussionsgrundlage für eine zukünftige Struktur anzubieten.
+Da es im wiki bereits Anzeichen für Wildwuchs gibt und nicht klar ist, wie
+Ordnung geschaffen weden könnte, wird nun **der Versuch unternommen**, hier
+eine Übersicht zu erstellen und diese als Dikussionsgrundlage für eine
+zukünftige Struktur anzubieten.
 
-(!) Alle im Moment dargestellten Texte sind subjektiv von einer Person formuliert. Es ist allerdings jeder dazu aufgerufen, bei diesem Ordnungsprozess mitzuwirken oder seine Ideen einzubringen ;)
+(!) Alle im Moment dargestellten Texte sind subjektiv von einer Person
+    formuliert. Es ist allerdings jeder dazu aufgerufen, bei diesem
+    Ordnungsprozess mitzuwirken oder seine Ideen einzubringen ;)
 
 ## Seiten-Struktur
 
-* Die "wichtigste Seite" ist unsere Homepage <http://www.starship-factory.ch.> Diese ist ein Blog, welches von Mitgliedern verändert und aktualisiert werden kann. Eine genaue Anleitung dazu fehlt allerdings noch. Knappe Hinweise lassen sich in [[Howtos/IT-Infrastruktur]] finden. Wenn vom "BLOG" gesprochen wird, dann ist diese Seite gemeint.
+### Blog / Homepage
 
-  Aufgabe dieser Seite soll sein, auf die Starship Factory aufmerksam zu machen, Veranstaltungen und Workshops anzukündigen, Teaser zu liefern und auch sonst unser PR-Sprachrohr zu sein.
+Die "wichtigste Seite" ist unsere Homepage <http://www.starship-factory.ch>.
+Diese ist ein Blog, welches von Mitgliedern verändert und aktualisiert werden
+kann. Eine genaue Anleitung dazu fehlt allerdings noch. Knappe Hinweise lassen
+sich in [[Howtos/IT-Infrastruktur]] finden. Wenn vom "BLOG" gesprochen wird,
+dann ist diese Seite gemeint.
 
-* Die eigenltichen Infos sind im Wiki (also hier) zu finden. Eine Anleitung gibt es schon. Diese könnte aber noch verbessert werden. Ziel sollte sein, dass jeder sofort loslegen kann und falls etwas unklar ist, diese auch sofort selbst auffinden kann, ohne jemanden fragen zu müssen.
+Aufgabe dieser Seite soll sein, auf die Starship Factory aufmerksam zu machen,
+Veranstaltungen und Workshops anzukündigen, Teaser zu liefern und auch sonst
+unser PR-Sprachrohr zu sein.
 
-    Aufgabe des Wiki sollte sein, unser Equipment aufzuschlüsseln, Anleitungen zu **allen** Gerätschaften aufzuführen (per QR-Code kann dann an jedem Gerät die Wiki-Adresse mit weiterführenden Infos und Dokumentation aufgeklebt werden), Projekte und Workshops zu entwickeln und im weiteren Sinne als Wissensdatenbank und Nachschlagemöglichkeit dienen.
+### Wiki
+
+Die eigenltichen Infos sind im Wiki (also hier) zu finden. Eine
+[[Anleitung|Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung]] gibt es schon. Diese könnte
+aber noch verbessert werden. Ziel sollte sein, dass jeder sofort loslegen kann
+und falls etwas unklar ist, diese auch sofort selbst auffinden kann, ohne
+jemanden fragen zu müssen.
+
+Aufgabe des Wiki sollte sein, unser Equipment aufzuschlüsseln, Anleitungen zu
+**allen** Gerätschaften aufzuführen (per QR-Code kann dann an jedem Gerät die
+Wiki-Adresse mit weiterführenden Infos und Dokumentation aufgeklebt werden),
+Projekte und Workshops zu entwickeln und im weiteren Sinne als Wissensdatenbank
+und Nachschlagemöglichkeit dienen.
 
 ## Redundanz (=Wiederholung)
 
 Beim Thema Redundanz scheiden sich die Geister :)
 
-Wer den Inhalt des Wiki auswändig kennt, für den sind Wiederholungen blöd. Aber solche Leute sollten nicht unsere Zielgruppe sein. Selbst wenn man für ein paar Monate nicht mehr aktiv mitschreibt, dann ist es schwer alle Infos zu finden. Die Suchfunktion hilft dann auch nicht, weil man eben die Treffer-Begriffe eines Artikels kennen muss.
+Wer den Inhalt des Wiki auswändig kennt, für den sind Wiederholungen blöd. Aber
+solche Leute sollten nicht unsere Zielgruppe sein. Selbst wenn man für ein paar
+Monate nicht mehr aktiv mitschreibt, dann ist es schwer alle Infos zu finden.
+Die Suchfunktion hilft dann auch nicht, weil man eben die Treffer-Begriffe
+eines Artikels kennen muss.
 
 **Kurz und kanpp:*** Redundanz ist gut!
 
-Die ikiwiki-Software stellt auch sehr leistungsstarke Direktiven zur Verfügung (insbesondere [[ikiwiki/directive/inline/]]), um das Ganze zu vereinfachen. Will sagen: Wir können Informationen auf /!\ kurzen  Seiten darstellen und diese dann automatisch in andere Seiten einbinden. So muss nicht an zwei Stellen die Info geändert werden, sondern nur an einer.
+Die ikiwiki-Software stellt auch sehr leistungsstarke Direktiven zur Verfügung
+(insbesondere [[ikiwiki/directive/inline/]]), um das Ganze zu vereinfachen.
+Will sagen: Wir können Informationen auf /!\ kurzen  Seiten darstellen und
+diese dann automatisch in andere Seiten einbinden. So muss nicht an zwei
+Stellen die Info geändert werden, sondern nur an einer.
 
 ## Seitenhierarchien bzw. Ordnung
 
-Das Blog selbst benötigt keine "Unterstruktur". Alle Infos werden historisch (neustes zuerst) aufgeführt. Wünschenswert wäre aber, dass alle Artikel weiterführende Links ins Wiki enthalten. Das wäre beim Eintrag [Laserhackathon](https://www.starship-factory.ch/2016/01/17/laser-hackathon) eine gute Idee gewesen.
+Das Blog selbst benötigt keine "Unterstruktur". Alle Infos werden historisch
+(neustes zuerst) aufgeführt. Wünschenswert wäre aber, dass alle Artikel
+weiterführende Links ins Wiki enthalten. Das wäre beim Eintrag
+[Laserhackathon](https://www.starship-factory.ch/2016/01/17/laser-hackathon)
+eine gute Idee gewesen.
 
-Im Wiki ist bisher begonnen worden, eine Seiten-Hierarchie aufzubauen. Diese wurde aber nicht durchgehend eingehalten. Hier sollte noch mehr passieren. Vom Grundsatz her ist ikiwiki in der Lage, Dateien zu verabeiten, die alle in ein Verzeichnis geklatscht wurden. Besser wäre aber die Verwendung von Unterordnern.
+Im Wiki ist bisher begonnen worden, eine Seiten-Hierarchie aufzubauen. Diese
+wurde aber nicht durchgehend eingehalten. Hier sollte noch mehr passieren.
+Vom Grundsatz her ist ikiwiki in der Lage, Dateien zu verabeiten, die alle in
+ein Verzeichnis geklatscht wurden. Besser wäre aber die Verwendung von
+Unterordnern.
 
-Der Vorteil von Unterodnern ist, dass diese mit verschienden Filterfunktionen bzw. Direktiven automatisch weiterbenutzt werden können. Dies würde sehr helfen, die Ordnung zu verbessern.
+Der Vorteil von Unterodnern ist, dass diese mit verschienden Filterfunktionen
+bzw. Direktiven automatisch weiterbenutzt werden können. Dies würde sehr
+helfen, die Ordnung zu verbessern.
 
 Vorschlag für Unterseiten im Wiki:
 
 ### Ordner für Informationsseiten
 
-Wir benötigen Ordnung, um die technische Umsetzung des Wiki möglich zu machen, davon trennen kann man alle Seiten, die den eigentlich Informationsgehalt (also Content) beinhalten. Die meisten (mitschreibenden bzw. aktiven) Benutzer werden hauptsächlich hier miteditieren.
+Wir benötigen Ordnung, um die technische Umsetzung des Wiki möglich zu machen,
+davon trennen kann man alle Seiten, die den eigentlich Informationsgehalt
+(also Content) beinhalten. Die meisten (mitschreibenden bzw. aktiven) Benutzer
+werden hauptsächlich hier miteditieren.
 
 * **Benutzer/Xy**:
-Hier können alle Mitglieder eine Kurzbeschreibung von sich hinterlassen. Schön wäre, wenn man bei verschiedenen Themen abschätzen könnte, wer hier welche Kenntnisse besitzt.  Automatische Übersichtsseite dazu: [[Benutzer]]. Tagging würde das Ganze auch noch vereinfachen.
-* **Howtos/Xy**: Hier sollten Anleitungen zu allen Gerätschaften hineinkommen. Momentan sind aber solche Beschreibungen teilweise noch beim Equipment zu finden. Das sollte einheitlicher gestaltet werden. Sinnvoll wäre auch eine Trennung in "Anleitung für xy" und "Reparaturanleitung für xy", wenn es denn nötig sein sollte. Automatische Übersichtsseite dazu: [[Howtos]].
+  Hier können alle Mitglieder eine Kurzbeschreibung von sich hinterlassen.
+  Schön wäre, wenn man bei verschiedenen Themen abschätzen könnte, wer hier
+  welche Kenntnisse besitzt.  Automatische Übersichtsseite dazu: [[Benutzer]].
+  Tagging würde das Ganze auch noch vereinfachen.
+* **Howtos/Xy**:
+  Hier sollten Anleitungen zu allen Gerätschaften hineinkommen. Momentan sind
+  aber solche Beschreibungen teilweise noch beim Equipment zu finden. Das
+  sollte einheitlicher gestaltet werden. Sinnvoll wäre auch eine Trennung in
+  "Anleitung für xy" und "Reparaturanleitung für xy", wenn es denn nötig sein
+  sollte. Automatische Übersichtsseite dazu: [[Howtos]].
 * **/Xy**: Automatische Übersichtsseite dazu: [[ ]]
 * **/Xy**: Automatische Übersichtsseite dazu: [[ ]]
 * **/Xy**: Automatische Übersichtsseite dazu: [[ ]]
@@ -46,12 +98,36 @@ Hier können alle Mitglieder eine Kurzbeschreibung von sich hinterlassen. Schön
 
 ### Ordner für die Wiki-Infrastruktur
 
-Von den eigentlichen Inhaltsseiten sind alle Seiten zu trennen, die das Drumherum ums Wiki ermöglichen.
-
-* **tags/Xy**: Bisher werden nur sehr wenige Tags verwendet. Allerdings zeigen sie teilweise auf verschiedene Unterordner. Laut der Hilfeseite [[ikiwiki/directive/tag]] sollte aber ein Unterordner tags/ im Urverzeichnis verwendet werden, damit die sog, tagbases verwendet werden können. Sinnvolle Tags sind z.B. Fähigkeitsbeschreibungen oder Stichworte. Später lassen sich dann sogar Tag-Wolken darstellen. Automatische Übersichtsseite dazu: [[tags]].
-* **ikiwiki/Xy**: Hier sind alle Erläuterungen (auf englisch) zum Wiki zu finden. Leider sind diese manchmal nicht ganz eindeutig oder nicht ganz einfach zu verstehen. Ausserdem interessiert uns ja eigenltich nicht so sehr, was ikiwi kann, sondern, was in unserem Wiki sinnvoll ist. Daher möchte ich vorschlagen, zwar den ikiwiki-Ordner beizubehalten, aber alle für uns relevanen Wiki-Infos in ein eigenes Verzeichnis zu packen. Dann ist es auch sehr einfach das ganze zu filtern.  Siehe auch die automatische Übersichtsseite dazu: [[ikiwiki]].
-* **Wiki/Xy**: Hier sollten alle Infos zum Wiki hineinkommen, die von den Standard-Seiten im ikiwiki-Ordner abweichen oder diese genauer erklären und die für unsere Verhältnisse angepassten Informationen enthalten. Automatische Übersichtsseite dazu: [[Wiki]].
-* **Discussion/Xy**: Auf der Wikipedia gibt es zu jeder Seite eine sog. Diskussionsseite. Es soll getrennt werden können zwischen der Informationsdarstellung (=die eigentliche Artikelseite) und der kontroversen Diskussion über Genauigkeit, Richtigkeit, Quellentreue, Relevanz usw. In unserem Wiki gibt es bisher noch gar keine Diskussionsseiten. ikiwiki sieht dies aber im Unterordner Discussion bereits vor. Automatische Übersichtsseite dazu: [[Discussion]]
+Von den eigentlichen Inhaltsseiten sind alle Seiten zu trennen, die das
+Drumherum ums Wiki ermöglichen.
+
+* **tags/Xy**:
+  Bisher werden nur sehr wenige Tags verwendet. Allerdings zeigen sie teilweise
+  auf verschiedene Unterordner. Laut der Hilfeseite [[ikiwiki/directive/tag]]
+  sollte aber ein Unterordner tags/ im Urverzeichnis verwendet werden, damit
+  die sog, tagbases verwendet werden können. Sinnvolle Tags sind z.B.
+  Fähigkeitsbeschreibungen oder Stichworte. Später lassen sich dann sogar
+  Tag-Wolken darstellen. Automatische Übersichtsseite dazu: [[tags]].
+* **ikiwiki/Xy**:
+  Hier sind alle Erläuterungen (auf englisch) zum Wiki zu finden. Leider sind
+  diese manchmal nicht ganz eindeutig oder nicht ganz einfach zu verstehen.
+  Ausserdem interessiert uns ja eigenltich nicht so sehr, was ikiwi kann,
+  sondern, was in unserem Wiki sinnvoll ist. Daher möchte ich vorschlagen, zwar
+  den ikiwiki-Ordner beizubehalten, aber alle für uns relevanen Wiki-Infos in
+  ein eigenes Verzeichnis zu packen. Dann ist es auch sehr einfach das ganze zu
+  filtern.  Siehe auch die automatische Übersichtsseite dazu: [[ikiwiki]].
+* **Wiki/Xy**:
+  Hier sollten alle Infos zum Wiki hineinkommen, die von den Standard-Seiten
+  im ikiwiki-Ordner abweichen oder diese genauer erklären und die für unsere
+  Verhältnisse angepassten Informationen enthalten. Automatische
+  Übersichtsseite dazu: [[Wiki]].
+* **Discussion/Xy**:
+  Auf der Wikipedia gibt es zu jeder Seite eine sog. Diskussionsseite. Es soll
+  getrennt werden können zwischen der Informationsdarstellung (=die eigentliche
+  Artikelseite) und der kontroversen Diskussion über Genauigkeit, Richtigkeit,
+  Quellentreue, Relevanz usw. In unserem Wiki gibt es bisher noch gar keine
+  Diskussionsseiten. ikiwiki sieht dies aber im Unterordner Discussion bereits
+  vor. Automatische Übersichtsseite dazu: [[Discussion]]
 * **/Xy**: Automatische Übersichtsseite dazu: [[ ]]
 * **/Xy**: Automatische Übersichtsseite dazu: [[ ]]
 

Have some nice table
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index efa242b8..b6f88696 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -62,29 +62,29 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ### Einige Details aus der Produktbeschreibung
 
-| Haupteigenschaften | |
-| --- | --- |
-| Modell | skyCNC 8070
-| Antriebssystem | Kugelumlaufspindel aus hochpräziser deutscher Produktion |
-| Arbeitsgeschwindigkeit | 6000 mm/min |
-| xyz Arbeitsbereich/Verfahrbereich | 730 mm x 750 mm x 90 mm
-| Max. Dicke des Werkstücks | 130 mm |
-| xyz Auflösung | 0,01 mm
-| Kompatibel mit Software | ARTCAM, Type3, MASTERCAM |
-| Formate | HPGL, ISO NORM G-code |
-| Zusatz | AC/DC Servo Motoren, entsprechend den Kundenerfordernissen |
-| Garantie | 2 Jahre*GB |
-| **Technische Eigenschaften** | |
-| Spindelleistung | 1500 W andere optional |
-| Spindeldrehzahl | 6000 - 24000 U/min
-| Spindelaufnahme | ER 20 (3, 3.175 mm, 4 mm, 6 mm) |
-| Kühlung | wassergekühlte Spindel
-| Anwendungsbereich | Industrie, Werbetechnik, Modellbau, Elektrotechnik, Außenwerbung, Graviertechnik, Leuchtwerbung, Beschilderung etc. |
-| Stromanschluss | 230V AC ±10% 50HZ
-| Leistungsaufnahme | 2700 W |
-| **Physikalische Eigenschaften** | |
-| Abmaße | 1240 x 1450 x 1550 mm |
-| Gewicht | 470 kg |
+| Haupteigenschaften                |                                                              |
+| --------------------------------- | ------------------------------------------------------------ |
+| Modell                            | skyCNC 8070                                                  |
+| Antriebssystem                    | Kugelumlaufspindel aus hochpräziser deutscher Produktion     |
+| Arbeitsgeschwindigkeit            | 6000 mm/min                                                  |
+| xyz Arbeitsbereich/Verfahrbereich | 730 mm x 750 mm x 90 mm                                      |
+| Max. Dicke des Werkstücks         | 130 mm                                                       |
+| xyz Auflösung                     | 0,01 mm                                                      |
+| Kompatibel mit Software           | ARTCAM, Type3, MASTERCAM                                     |
+| Formate                           | HPGL, ISO NORM G-code                                        |
+| Zusatz                            | AC/DC Servo Motoren, entsprechend den Kundenerfordernissen   |
+| Garantie                          | 2 Jahre*GB                                                   |
+| **Technische Eigenschaften**      |                                                              |
+| Spindelleistung                   | 1500 W andere optional                                       |
+| Spindeldrehzahl                   | 6000 - 24000 U/min                                           |
+| Spindelaufnahme                   | ER 20 (3, 3.175 mm, 4 mm, 6 mm)                              |
+| Kühlung                           | wassergekühlte Spindel                                       |
+| Anwendungsbereich                 | Industrie, Werbetechnik, Modellbau, Elektrotechnik, Außenwerbung, Graviertechnik, Leuchtwerbung, Beschilderung etc. |
+| Stromanschluss                    | 230V AC ±10% 50HZ                                            |
+| Leistungsaufnahme                 | 2700 W                                                       |
+| **Physikalische Eigenschaften**   |                                                              |
+| Abmaße                            | 1240 x 1450 x 1550 mm                                        |
+| Gewicht                           | 470 kg                                                       |
 
 ## Mehr Bilder
 

Add class to let image fill container in x
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index a7ff7a74..efa242b8 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,7 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image4.jpg size="800x" alt="" class="thumbnail"]]
+[[!img image4.jpg size="800x" alt="" class="img-fill-container thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 
diff --git a/css/local.css b/css/local.css
index a0b99951..2d557249 100755
--- a/css/local.css
+++ b/css/local.css
@@ -9,10 +9,18 @@
 .urlwordbreakall {
         word-break: break-all;
 }
+
+/*
+.half-width-img         have to table cols at 50% each and fit image in col
+*/
 table.half-width-img th {
         width: 50%;
 }
-table.half-width-img img {
+/*
+.img-fill-container     scale an image to fit container in x axis
+*/
+table.half-width-img img,
+.img-fill-container {
         width: 100%;
         height: auto;
 }

Set size instead of alt
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index f444007d..a7ff7a74 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,7 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image4.jpg alt="" class="thumbnail"]]
+[[!img image4.jpg size="800x" alt="" class="thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 

Revert "Go back to fixed with, a bit wider"
This reverts commit 718999f4c2c583e09444ce7cba6ff3700a2d7214.
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index 72e866f6..f444007d 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,7 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image4.jpg alt="800x" class="thumbnail"]]
+[[!img image4.jpg alt="" class="thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 

Revert "Try custom header id syntax"
This reverts commit 4db9a4789c1b08bb28289ba8cc8d51c043a6d192.
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
index e6626310..d60f5260 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
@@ -53,7 +53,8 @@ Statt diesem Befehl kann der Aktualisierungsvorgang auch aus einer Cura-Instanz
 
 Ultimaker drucken nicht einfach so von selbst. Damit sie gut funktionieren und eine hohe Präzision aufweisen, müssen regelmässige Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Die wichtigsten werden hier gelistet:
 
-### Bed Levelling {#bed-levelling}
+### Bed Levelling
+<a name="bed-levelling"></a>
 
 Die wichtigste Wartungsaufgabe, welche idealerweise vor jedem Druck durchgeführt werden sollte, ist das Bed Levelling. Das Ziel davon ist, dass die Nozzle des Ultimakers am höchsten Punkt der Z-Achse (welche das Bed hebt und senkt) überall einen Abstand von ca. einem halben Millimeter hat.
 
@@ -80,7 +81,8 @@ Ein einfacher Weg des Troubleshooting für Ultimaker ist, je einen 1x1cm grossen
 * Das Filament bleibt an der Nozzle kleben statt auf dem Bed: entweder ist der Abstand zwischen Nozzle und Bed zu gross, so dass das Filament nicht kleben bleiben kann, oder die Heatbed-Temperatur/Klebkraft ist zu gering.
 * Der Würfel ist durchsichtig und knirscht, wenn man Druck darauf ausübt: zu geringer Filamentfluss. Eventuell ist der Filamentdurchmesser nicht richtig eingestellt, die Nozzle ist verstopft, das Filament stark zerkratzt und daher ausgedünnt, oder die E-Achse (Filamentzufuhrmotor) des Druckers ist degustiert und muss neu justiert werden.
 
-## Filamentwechsel {#filamentwechsel}
+## Filamentwechsel
+<a name="filamentwechsel"></a>
 
 Beim Wechsel des Filaments gilt es, zwischen einem Wechsel innerhalb derselben Materialgruppe (z.B. PLA auf PLA) und einem Wechsel auf eine andere Materialgruppe (z.B. PLA auf ABS) zu unterscheiden. Der wichtige Punkt ist dabei vor Allem die unterschiedliche Schmelztemperatur der Materialien, welche bei inkorrekter Behandlung zu einer Verstopfung der Nozzle führt. Es ist also auch ein Wechsel der Materialgruppe, wenn man z.B. von ABS auf Low-Temperature-ABS wechselt.
 

Go back to fixed with, a bit wider
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index f444007d..72e866f6 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,7 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image4.jpg alt="" class="thumbnail"]]
+[[!img image4.jpg alt="800x" class="thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 

Try without width
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index 0922f504..f444007d 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,7 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image4.jpg size="600x" alt="" class="thumbnail"]]
+[[!img image4.jpg alt="" class="thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 

Try custom header id syntax
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
index d60f5260..e6626310 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
@@ -53,8 +53,7 @@ Statt diesem Befehl kann der Aktualisierungsvorgang auch aus einer Cura-Instanz
 
 Ultimaker drucken nicht einfach so von selbst. Damit sie gut funktionieren und eine hohe Präzision aufweisen, müssen regelmässige Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Die wichtigsten werden hier gelistet:
 
-### Bed Levelling
-<a name="bed-levelling"></a>
+### Bed Levelling {#bed-levelling}
 
 Die wichtigste Wartungsaufgabe, welche idealerweise vor jedem Druck durchgeführt werden sollte, ist das Bed Levelling. Das Ziel davon ist, dass die Nozzle des Ultimakers am höchsten Punkt der Z-Achse (welche das Bed hebt und senkt) überall einen Abstand von ca. einem halben Millimeter hat.
 
@@ -81,8 +80,7 @@ Ein einfacher Weg des Troubleshooting für Ultimaker ist, je einen 1x1cm grossen
 * Das Filament bleibt an der Nozzle kleben statt auf dem Bed: entweder ist der Abstand zwischen Nozzle und Bed zu gross, so dass das Filament nicht kleben bleiben kann, oder die Heatbed-Temperatur/Klebkraft ist zu gering.
 * Der Würfel ist durchsichtig und knirscht, wenn man Druck darauf ausübt: zu geringer Filamentfluss. Eventuell ist der Filamentdurchmesser nicht richtig eingestellt, die Nozzle ist verstopft, das Filament stark zerkratzt und daher ausgedünnt, oder die E-Achse (Filamentzufuhrmotor) des Druckers ist degustiert und muss neu justiert werden.
 
-## Filamentwechsel
-<a name="filamentwechsel"></a>
+## Filamentwechsel {#filamentwechsel}
 
 Beim Wechsel des Filaments gilt es, zwischen einem Wechsel innerhalb derselben Materialgruppe (z.B. PLA auf PLA) und einem Wechsel auf eine andere Materialgruppe (z.B. PLA auf ABS) zu unterscheiden. Der wichtige Punkt ist dabei vor Allem die unterschiedliche Schmelztemperatur der Materialien, welche bei inkorrekter Behandlung zu einer Verstopfung der Nozzle führt. Es ist also auch ein Wechsel der Materialgruppe, wenn man z.B. von ABS auf Low-Temperature-ABS wechselt.
 

Link new photos
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index 7bfc13cf..0922f504 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -54,9 +54,7 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Die Maschine
 
-[[!img image2.jpg size="600x" alt=""]]
-<br clear="all" />
-<br />
+[[!img image4.jpg size="600x" alt="" class="thumbnail"]]
 
 [[Artikelbeschreibung der Technischen Fachschule Bern|Gravier-CNC-Ad_TF-Bern.pdf]]
 
@@ -93,12 +91,12 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 <div class="row">
   <div class="col-sm-6">
     <div class="thumbnail">
-      [[!img image1.jpg size="600x" alt=""]]
+      [[!img image5.jpg size="600x" alt=""]]
     </div>
   </div>
   <div class="col-sm-6">
     <div class="thumbnail">
-      [[!img image3.jpg size="600x" alt=""]]
+      [[!img image6.jpg size="600x" alt=""]]
     </div>
   </div>
 </div>

Add new photos
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image4.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image4.jpg
new file mode 100644
index 00000000..9ab5148b
Binary files /dev/null and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image4.jpg differ
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image5.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image5.jpg
new file mode 100644
index 00000000..62094928
Binary files /dev/null and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image5.jpg differ
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image6.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image6.jpg
new file mode 100644
index 00000000..0811582a
Binary files /dev/null and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image6.jpg differ

Optimize image
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image2.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image2.jpg
index deb85371..191739b9 100644
Binary files a/Equipment/CNC_Portalfraese/image2.jpg and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image2.jpg differ

Rotate and optimize image
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image1.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image1.jpg
index eb075a9e..1228d858 100644
Binary files a/Equipment/CNC_Portalfraese/image1.jpg and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image1.jpg differ
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese/image3.jpg b/Equipment/CNC_Portalfraese/image3.jpg
index 54b45b21..0e1c8dd4 100644
Binary files a/Equipment/CNC_Portalfraese/image3.jpg and b/Equipment/CNC_Portalfraese/image3.jpg differ

Try bootstrap image format
diff --git a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
index a21bce71..7bfc13cf 100644
--- a/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
+++ b/Equipment/CNC_Portalfraese.mdwn
@@ -90,9 +90,15 @@ Er würde sich freuen, wenn dieses Brett, das jetzt bei der Maschine im Eingang
 
 ## Mehr Bilder
 
-[[!img image1.jpg size="600x" alt=""]]
-<br clear="all" />
-<br />
-[[!img image3.jpg size="600x" alt=""]]
-<br clear="all" />
-<br />
+<div class="row">
+  <div class="col-sm-6">
+    <div class="thumbnail">
+      [[!img image1.jpg size="600x" alt=""]]
+    </div>
+  </div>
+  <div class="col-sm-6">
+    <div class="thumbnail">
+      [[!img image3.jpg size="600x" alt=""]]
+    </div>
+  </div>
+</div>

Trim whitespace
diff --git a/Wunschliste.mdwn b/Wunschliste.mdwn
index 1ea772dd..04458764 100644
--- a/Wunschliste.mdwn
+++ b/Wunschliste.mdwn
@@ -53,10 +53,10 @@ Wir sind halböffentlich... daher sollten wir auch an die Verpflichtungen daraus
 ## Elektronik
 
 * [[Lötecke|Wunschliste/Loetecke]]
-* Abisolierzangen 10 Stck [Knipex Abisolierzange, 160 mm](http://www.amazon.de/Knipex-11-06-160-Abisolierzange/dp/B0001D9JC6/) für je € 17.78 
+* Abisolierzangen 10 Stck [Knipex Abisolierzange, 160 mm](http://www.amazon.de/Knipex-11-06-160-Abisolierzange/dp/B0001D9JC6/) für je € 17.78
 * Abisolierzangen 1 Stck [Knipex 11 06 160 VDE, 160mm](http://www.amazon.de/Knipex-11-06-160-Abisolierzange/dp/B0001D9JC6/) für € 22.23
 * Aderendhülsenzange [Knipex 97 72 180 Aderendhülsenzange 180 mm](http://www.amazon.de/Knipex-97-72-180-Aderendh%C3%BClsenzange/dp/B0018CU7MA/) für € 26.68
-* oder besser: [Knipex 97 53 04 Aderendhülsenzange 180mm 0,08-10mm²](http://www.amazon.de/Knipex-97-Aderendh%C3%BClsenzange-180mm-08-10mm%C2%B2/dp/B000XIUWAC/) für € 105.97 
+* oder besser: [Knipex 97 53 04 Aderendhülsenzange 180mm 0,08-10mm²](http://www.amazon.de/Knipex-97-Aderendh%C3%BClsenzange-180mm-08-10mm%C2%B2/dp/B000XIUWAC/) für € 105.97
 * [[Platinenherstellung|Wunschliste/Platinen_aetzen]]
 * helle Leuchte evtl. mit Lupe (bei [SMD-Arbeiten sollten es schon 1500 lux](http://ergonomie-am-arbeitsplatz.de/ergonomische-beleuchtung-am-arbeitsplatz/) sein) am besten direkt am Regaltisch angebracht
 

Reformatting, clarify steps
diff --git a/Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern.mdwn b/Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern.mdwn
index 57e4d854..67adff76 100644
--- a/Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern.mdwn
+++ b/Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern.mdwn
@@ -1,63 +1,90 @@
 ## Anleitung Nr. 1
 
-Im folgenden wird erklärt, wie man einen Text mit Inkscape erstellt und dann auf dem Schneideplotter ausdruckt. Für Grafiken sollte eine ähnliche Verfahrensweise gelten.
+Im folgenden wird erklärt, wie man einen Text mit Inkscape erstellt und dann
+auf dem Schneideplotter ausdruckt. Für Grafiken sollte eine ähnliche
+Verfahrensweise gelten.
 
 Als Beispiel wird der Text "Test" erstellt.
 
-* Dazu links unten das A für Textobjekt anwählen (F8). 
-* Den Text schreiben. (Schriftgrösse ist egal, das wird später skaliert, Font sollte am Schneideplotter-Rechner ebenfalls vorhanden sein, sonst gibt es Abweichungen!)
-* Den Pfeil links oben klicken "Objekt wählen" (F1) und alles auswählen.
+* Dazu links unten das A für Textobjekt anwählen (`F8`).
+* Den Text schreiben. (Schriftgrösse ist egal, das wird später skaliert, Font
+  sollte am Schneideplotter-Rechner ebenfalls vorhanden sein, sonst gibt es
+  Abweichungen!)
+* Den Pfeil links oben klicken "Objekt wählen" (`F1`) und alles auswählen.
 * Menü "Pfad / Objekt in Pfad umwandeln" wählen.
 * Menü "Objekt / Gruppierung aufheben"
-* Den Pfeil links oben klicken "Objekt wählen" (F1) und alles auswählen.
+* Den Pfeil links oben klicken "Objekt wählen" (`F1`) und alles auswählen.
 * Im oberen Fensterbereich das Schloss auswählen (festes Seitenverhältnis)
-* etwas weiter rechts die Einheit für die Grössenbestimmung auswählen (also wohl mm oder cm)
-* nun die Breite oder Höhe an die eigenen Bedürfnisse anpassen, der jeweilige andere Wert wird dann automatisch angepasst.
-* Wichtig: Breite und Höhe mit dem tatsächlich benötigten Wert bzw. der maximalen Folienbreite vergleichen!
-* Jetzt noch die Seiteneinstellungen anpassen, dazu das Menü "Datei / Dokumenteneinstellungen..." anwählen und im ersten Reiter "Seite" im Feld Benutzerdefiniert "Aendern der Seitengrösse auf Inhalt" anklicken. Danach den Button "Seite in Auswahl einpassen" klicken.
+* Etwas weiter rechts die Einheit für die Grössenbestimmung auswählen (also
+  wohl mm oder cm)
+* Nun die Breite oder Höhe an die eigenen Bedürfnisse anpassen, der jeweilige
+  andere Wert wird dann automatisch angepasst.
+* Wichtig: Breite und Höhe mit dem tatsächlich benötigten Wert bzw. der
+  maximalen Folienbreite vergleichen!
+* Jetzt noch die Seiteneinstellungen anpassen, dazu das Menü
+  "Datei / Dokumenteneinstellungen..." anwählen und im ersten Reiter "Seite" im
+  Feld Benutzerdefiniert "Aendern der Seitengrösse auf Inhalt" anklicken.
+  Danach den Button "Seite in Auswahl einpassen" klicken.
 * Nun noch das Menü "Erweiterungen / Export / Plotten ..." wählen.
-* * Beim Reiter Verbindugseinstellungen als Schnittstelle /dev/ttyUSB0, 9600 Baud, XOn/Xoff auswählen.
-* * Beim Reiter Plottereinstellungen ggf. um 90°drehen und/oder spiegeln 
+  * Beim Reiter Verbindugseinstellungen als Schnittstelle `/dev/ttyUSB0,
+    9600 Baud, XOn/Xoff` auswählen.
+  * Beim Reiter Plottereinstellungen ggf. um 90° drehen und/oder spiegeln
 
 ## Anleitung Nr. 2
 
 Diese wurde im Zusammenhang mit MuseoMix-Arbeiten von Iris zusammengestellt.
 
-Hier sind wichtige Informationen zur [Verarbeitung von Poli-Flex T-Shirtfolien zu finden](http://kreativmanufaktur.bayern/Poli-Flex-Premium-Textilfolie-A4).
+Hier sind wichtige Informationen zur [Verarbeitung von Poli-Flex T-Shirtfolien
+zu finden](http://kreativmanufaktur.bayern/Poli-Flex-Premium-Textilfolie-A4).
 
-Anleitung Schneidplotter:
+### Anleitung Schneidplotter
 
 * Einschalten Knopf links
 * Rollen heben: hinten rechts
 
-* Pressure/Druckeinstellung für T-Shirt Transferfolie: 90 , für normale Klebefolie 70, für Kugelschreibertest 10
+* Pressure/Druckeinstellung für T-Shirt Transferfolie: 90 , für normale
+  Klebefolie 70, für Kugelschreibertest 10
 
-Offlinemodus:
+#### Offlinemodus
 
-* rechts links Fahren bei Steuerung um Nullpunkt zu definieren, in Mitte bestätigen (Achtung - wieder aus Offline Modus draussen!). Damit wird Startpunkt definiert.
-* Rölleli so positionieren, dass sich Folie gut einzieht - (Achtung! nicht auf weisse Plastikverbindungsstückli - nur auf Transportmetall)
+* rechts links Fahren bei Steuerung um Nullpunkt zu definieren, in Mitte
+  bestätigen (Achtung - wieder aus Offline Modus draussen!). Damit wird
+  der Startpunkt definiert.
+* Rölleli so positionieren, dass sich Folie gut einzieht - (Achtung! nicht auf
+  weisse Plastikverbindungsstückli - nur auf Transportmetall)
+
+#### Test
 
 Zum Testen: Stift einsetzen
 
-Den Laptop starten, das Passwort ist identisch mit unserem WLAN-Passwort, siehe Ausdruck am weissen Schrank.
+### Am Laptop
+
+Den Laptop starten, das Passwort ist identisch mit unserem WLAN-Passwort, siehe
+Ausdruck am weissen Schrank.
 
 Das Programm Inkscape starten. Hier werden SVG Files bevorzugt!
 
-Werkzeug - zum Pfad kontrollieren anklicken - Pfad muss geschlossen sein und keine Pfade ausserhalb des Motivs
-**File: Properties: Resize to....** > so passt man den Druck auf die Motivgrösse an
+Werkzeug - zum Pfad kontrollieren anklicken - Pfad muss geschlossen sein und
+keine Pfade ausserhalb des Motivs
 
-Extension: Export: Einstellungen:
+**File: Properties: Resize to....** > so passt man den Druck auf die
+Motivgrösse an.
 
-> Für T-Shirt: 1x spiegelen (x oder y Achse)
-> Für Klebefolie: nicht spiegeln!
+Im Menu "Extension: Export: Einstellungen":
+
+* Für T-Shirt: 1x spiegelen (x oder y Achse)
+* Für Klebefolie: nicht spiegeln!
 
 90° anklicken - dann wird das Motiv so gedruckt wie es am Monitor ist.
 
->Plot
+### Plot
+
+**Falls etwas schiefgeht, dann zuerst Pause am Plotter machen, dann erst
+den Druckauftrag auf Compi abbrechen.**
 
-**Falls etwas schiefgeht, dann zuerst Pause am Plotter machen, dann erst den Druckauftrag auf Compi abbrechen.**
+### Auf T-Shirt fixieren
 
-Für T-shirt Fixierpresse:  160° -20-30 sec
-dann ohne Folie 10 sec zum Nachfixieren
+* Für T-shirt Fixierpresse:  160° -20-30 sec mit Schutzfolie
+* dann ohne Folie 10 sec zum Nachfixieren
 
 [[!tag /tags/Plotten]]

Fix typo
diff --git a/Equipment/T-Shirt_Druck/Schneidplotter.mdwn b/Equipment/T-Shirt_Druck/Schneidplotter.mdwn
index a5e443b4..f0050f44 100644
--- a/Equipment/T-Shirt_Druck/Schneidplotter.mdwn
+++ b/Equipment/T-Shirt_Druck/Schneidplotter.mdwn
@@ -56,7 +56,7 @@ Der Plotter schneidet bei uns sauber mit der aus dem aktuellen (Ende Februar 201
 
 Der HPGL Export ist unter Extensions->Export->Plot zu finden.
 
-Siehe auch die Anleitun [[Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern]]
+Siehe auch die Anleitung [[Howtos/Schneideplotter_mit_Inkscape_ansteuern]]
 
 ### Windows
 

Trim whitespace
diff --git a/Benutzer/haemmiker.mdwn b/Benutzer/haemmiker.mdwn
index a4a0282e..5436e3e9 100644
--- a/Benutzer/haemmiker.mdwn
+++ b/Benutzer/haemmiker.mdwn
@@ -13,7 +13,6 @@ auch für
 [Kommerzielle Zwecke](http://www.3d-tipp.ch "Dein 3D-Druck Dienstleister in der Schweiz")
 nutze.
 
-
 ## Was kann ich Anbieten? 
 
 Wenn du ein Dreh- oder Frästeil hast, was wir in der Starship Factory nicht
@@ -40,7 +39,6 @@ Einkaufe.
 
 - [[CNC-Fräsmaschine|Wunschliste/CNC-Fraesmaschine]]
 
-
 ## Wie kann man mich Kontaktieren?
 
 - [Skype](skype:haemmiker)
diff --git a/Benutzer/yzorg.mdwn b/Benutzer/yzorg.mdwn
index 8c5cfa7e..dff99359 100644
--- a/Benutzer/yzorg.mdwn
+++ b/Benutzer/yzorg.mdwn
@@ -5,6 +5,6 @@ Modellbau spezialisiert.
 
 Mein Fokus liegt vor allem im Bereich Produktdesign, Logo und CI-gestaltung.
 Das schnelle Skizzieren und Visualisieren zur Kommunikation mit den
-verschiedensten Partien im Entwurfsprozess gehört zu meinen Stärken. 
+verschiedensten Partien im Entwurfsprozess gehört zu meinen Stärken.
 
 [[!tag /tags/3D-Druckende /tags/3D-Modellierende]]
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
index 6b017a50..05b6fbef 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
@@ -5,7 +5,7 @@
 Der B9 ist funktionsfähig, gehört [[André Möri|Benutzer/moeria]].
 <br clear="all"/>
 
-Wir müssen uns noch einarbeiten... 
+Wir müssen uns noch einarbeiten...
 Beim ersten Trockenlauf vom Macbook konnten wir leider noch nicht das zu erwartete Bild aus dem beamer bekommen.
 An stelle der slices 3D-Objekts in weiss wurde nur ein Rotes Gitternetz dargestellt...
 
@@ -23,7 +23,7 @@ Auf UV-Strahlung (ultraviolettes Licht) empfindliches Harz wird mittels Belichtu
 
 Druckgrössen sind teilweise Auflösungsabhängig:
 
-* Auf der X-/Y-Einstellung 100 Micron: 102.4 mm x 76.8 mm x 206.4 mm 
+* Auf der X-/Y-Einstellung 100 Micron: 102.4 mm x 76.8 mm x 206.4 mm
 * Auf der X-/Y-Einstellung 75 Micron: 76.8 mm x 57.6 mm x 206.4 mm
 * Auf der X-/Y-Einstellung 50 Micron: 51.2 mm x 38.4 mm x 206.4 mm
 

Indent using spaces
diff --git a/Equipment/T-Shirt_Druck/packliste.mdwn b/Equipment/T-Shirt_Druck/packliste.mdwn
index de9f265a..2721a117 100644
--- a/Equipment/T-Shirt_Druck/packliste.mdwn
+++ b/Equipment/T-Shirt_Druck/packliste.mdwn
@@ -2,30 +2,30 @@
 
 * Plotter mit Stromkabel, 2 Walzen und USB-Kabel
 * Ersatzteilkiste zum Plotter
-	* Ersatzklingen (rot, 45°)
-	
+  * Ersatzklingen (rot, 45°)
+
 * Zubehörbox Schneidplotter
-	* 1 Cutter
-	* Filzstifte (edding 400 & 3000)
-	* Filzstifthalter
-	* Kugelschreiberhalter
-	* Messerhalter
-	* 2 Schneidewerkzeuge (Couppy)
-	* 2 USB-Memorysticks
-	* 2 Entgitternadeln
-	* Schneiderkreide
-	* Pinzette
-	
+  * 1 Cutter
+  * Filzstifte (edding 400 & 3000)
+  * Filzstifthalter
+  * Kugelschreiberhalter
+  * Messerhalter
+  * 2 Schneidewerkzeuge (Couppy)
+  * 2 USB-Memorysticks
+  * 2 Entgitternadeln
+  * Schneiderkreide
+  * Pinzette
+
 * T-Shirt-Presse
-	* Schraubzwinge
-	* Gummimatte
-	* Backpapier
-	* Stromkabel
+  * Schraubzwinge
+  * Gummimatte
+  * Backpapier
+  * Stromkabel
 
 * Folienbox
-	* diverse Flexfolien
+  * diverse Flexfolien
 
 * Plotterlaptop
-	* Plotterlaptop
-	* Dockingstation mit Schlüssel
-	* Netzteil
\ No newline at end of file
+  * Plotterlaptop
+  * Dockingstation mit Schlüssel
+  * Netzteil

Lint-fix markdown syntax
- no content/semantic changes!
- trim trailing whitespace
- fix header levels
- # header style
- list syntax
diff --git a/Benutzer/caoimhe.mdwn b/Benutzer/caoimhe.mdwn
index fc4d8867..2c027f2a 100644
--- a/Benutzer/caoimhe.mdwn
+++ b/Benutzer/caoimhe.mdwn
@@ -25,7 +25,7 @@ Ich kann folgende Workshops geben:
 * [Schlösser öffnen für Anfänger](https://www.starship-factory.ch/workshops/schloesser-oeffnen/)
 * [T-Shirts selbst bedrucken](https://www.starship-factory.ch/workshops/t-shirts-selbst-bedrucken/)
 
-# Todo-Liste 3D-Druck
+## Todo-Liste 3D-Druck
 
 Folgende Dinge muss ich noch ausdrucken:
 
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
index ab040993..6b017a50 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/b9creator.mdwn
@@ -29,7 +29,7 @@ Druckgrössen sind teilweise Auflösungsabhängig:
 
 Die Druckgrösse auf der Z-Achse bleibt konstant bei 206.4mm.
 
-# Weblinks
+## Weblinks
 
 * [Dokumentation und Materialien zum b9-Creator](http://b9creator.com/)
 * [Druckbeispiel mit dem B9Creator](http://api.ning.com/files/CDKJsvNqyOfbQpvySGQYIkDxIpQpkuXS28ZQtNtzUJC4iATJQkhIz50yV9qZM05B9brI-XPoKW4mq-hiPm0M4q0UqfJP7EVj/IMG_0310.JPG)
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
index 1ef927f5..d60f5260 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein.mdwn
@@ -1,6 +1,6 @@
 [[!meta title="Ultimaker Original"]]
 
-[[!toc levels=2]]
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
 
 Der Verein verfügt über 5 Ultimaker Original, welche zusammengebaut und funktionsfähig sind. Diese wurden mit dem Geld, welche uns die [E. E. Zunft zu Hausgenossen](http://hausgenossen.ch/ "E. E. Zunft zu Hausgenossen") gespendet hat, finanziert. Vielen Dank hierfür.
 
@@ -17,7 +17,7 @@ Sie sind alle über [ein Webinterface](http://octoprint.org/) ansteuerbar.
 [[!img ultimaker1verein.png align="left" alt="Ultimaker 1"]]
 <br clear="all"/>
 
-# Software
+## Software
 
 Zum Anfertigen des 3D-Modells empfiehlt sich 3D-Modellierungssoftware wie [Blender](http://www.blender.org/) oder [OpenSCAD](http://openscad.org/).
 
@@ -26,7 +26,7 @@ Die Objekte sollten immer mit der neusten Cura Version gesliced werden. Diese gi
 
 Die 3D-Drucker sind mit einem Raspberry Pi erweitert, auf welchem [OctoPrint](http://octoprint.org/) läuft. Dieses wird für Modelluploads und die Durchführung des Druckvorgangs verwendet, sowie für die Wartung des Druckers. Zudem ist eine Webcam an das Raspberry Pi angeschlossen, welche ein Zeitraffervideo von den Druckvorgängen anfertigt.
 
-# Drucken mit dem Ultimaker
+## Drucken mit dem Ultimaker
 
 Zum Drucken ist eine ganze Reihe von Schritten notwendig, welche jedoch mit der Zeit ganz einfach von der Hand gehen und kaum noch Zeit benötigen.
 
@@ -36,9 +36,9 @@ Ist das Bed gerade, muss unter Umständen das Filament getauscht werden, wenn di
 
 […]
 
-# Ansteuerung via Linux
+## Ansteuerung via Linux
 
-Linux unterstützt keine 250000 Baudrate via USB. Daher muss die Firmware auf dem Ultimaker ersetzt werden mit der 115200 Baud Variante. 
+Linux unterstützt keine 250000 Baudrate via USB. Daher muss die Firmware auf dem Ultimaker ersetzt werden mit der 115200 Baud Variante.
 
 Nach der cura installation findet man die firmware in: /usr/share/cura/resources/firmware
 
@@ -49,12 +49,12 @@ Geflasht kann mit folgendem Kommando werden:
 
 Statt diesem Befehl kann der Aktualisierungsvorgang auch aus einer Cura-Instanz ausgeführt werden, dies ist jedoch nicht von den Companion Raspberry Pis möglich.
 
-# Wartung
+## Wartung
 
 Ultimaker drucken nicht einfach so von selbst. Damit sie gut funktionieren und eine hohe Präzision aufweisen, müssen regelmässige Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Die wichtigsten werden hier gelistet:
 
+### Bed Levelling
 <a name="bed-levelling"></a>
-## Bed Levelling
 
 Die wichtigste Wartungsaufgabe, welche idealerweise vor jedem Druck durchgeführt werden sollte, ist das Bed Levelling. Das Ziel davon ist, dass die Nozzle des Ultimakers am höchsten Punkt der Z-Achse (welche das Bed hebt und senkt) überall einen Abstand von ca. einem halben Millimeter hat.
 
@@ -64,13 +64,13 @@ Anschliessend benutzt man die Positionspfeile in OctoPrint um die anderen Ecken
 
 Wird das Bed zu weit herunter gedrückt, i.e. sind beispielsweise die Federn des Beds stark eingedrückt und/oder die Schrauben stehen signifikant unter dem Bed heraus, obwohl die Nozzle auf dem Bed aufliegt, so empfiehlt sich das Herabsetzen des Z-Stops, also des kleinen Schalters am hinteren Gehäuserahmen, welcher dem 3D-Drucker sagt, dass er am oberen Ende des Gehäuses angekommen ist. Anschliessend sollte ein Z-Homing ausgelöst werden, wodurch das Bed weiter herunter gefahren wird. Dann kann die Adjustierung erneut beginnen.
 
-## Wartung der Pulleys und Zahnriemen
+### Wartung der Pulleys und Zahnriemen
 
 Ein weiterer Punkt ist die regelmässige Prüfung der Pulleys und Zahnriemen. Hierzu sollten die Motoren des Druckers im OctoPrint abgestellt werden. Nun sollte getestet werden, ob sich die Zahnreihen drehen lassen, wenn der Druckkopf fest gehalten wird. Ist dies der Fall, so hat der 3D-Drucker eine Schraube locker. Diese Schrauben, welche die Pulleys in ihrer Position an den Laufstangen fixieren, müssen stets fest angezogen sein, um ein Rutschen des Zahnriemens zu verhindern.
 
 Weiterhin sollte überprüft werden, ob die Zahnriemen alle gut gestrafft sind. Sind sie es nicht, so muss der Steppenmotor, welcher mit dem fraglichen Zahnriemen verbunden ist, weiter von der Stange weg versetzt und dort neu verschraubt werden. Dadurch sollte eine Straffung des Zahnriemens erreicht werden.
 
-# Troubleshooting
+## Troubleshooting
 
 Ein einfacher Weg des Troubleshooting für Ultimaker ist, je einen 1x1cm grossen Würfel in jede Ecke des Beds zu setzen. Daran lassen sich dann zahlreiche Probleme identifizieren:
 
@@ -81,12 +81,12 @@ Ein einfacher Weg des Troubleshooting für Ultimaker ist, je einen 1x1cm grossen
 * Das Filament bleibt an der Nozzle kleben statt auf dem Bed: entweder ist der Abstand zwischen Nozzle und Bed zu gross, so dass das Filament nicht kleben bleiben kann, oder die Heatbed-Temperatur/Klebkraft ist zu gering.
 * Der Würfel ist durchsichtig und knirscht, wenn man Druck darauf ausübt: zu geringer Filamentfluss. Eventuell ist der Filamentdurchmesser nicht richtig eingestellt, die Nozzle ist verstopft, das Filament stark zerkratzt und daher ausgedünnt, oder die E-Achse (Filamentzufuhrmotor) des Druckers ist degustiert und muss neu justiert werden.
 
+## Filamentwechsel
 <a name="filamentwechsel"></a>
-# Filamentwechsel
 
 Beim Wechsel des Filaments gilt es, zwischen einem Wechsel innerhalb derselben Materialgruppe (z.B. PLA auf PLA) und einem Wechsel auf eine andere Materialgruppe (z.B. PLA auf ABS) zu unterscheiden. Der wichtige Punkt ist dabei vor Allem die unterschiedliche Schmelztemperatur der Materialien, welche bei inkorrekter Behandlung zu einer Verstopfung der Nozzle führt. Es ist also auch ein Wechsel der Materialgruppe, wenn man z.B. von ABS auf Low-Temperature-ABS wechselt.
 
-## Wechsel innerhalb derselben Materialgruppe
+### Wechsel innerhalb derselben Materialgruppe
 
 Ein Filamentwechsel innerhalb derselben Materialgruppe ist relativ einfach. Hierzu sollte die Nozzle auf die für das Material empfohlene Drucktemperatur erhitzt werden. Anschliessend, wenn die Nozzle ihre Temperatur erreicht hat, sollte mit der Retract-Funktion in OctoPrint das Material zurück gezogen werden, bis es den Druckkopf verlassen hat und das Ende klar im Plastikschlauch sichtbar ist. Anschliessend sollte man den Plastikverschluss des Filamenttransports lösen und das Filament aus dem Schlauch ziehen. Dies sollte relativ leicht gehen; klemmt das Plastik im Schlauch, ist noch ein Problem zu lösen und Reissen am Filament führt nur dazu, dass es im Schlauch abbricht und nicht mehr so einfach entfernt werden kann.
 
@@ -98,7 +98,7 @@ Ist der Druckkopf erreicht, schliesst man den Plastikverschluss des Filamenttran
 
 Nun ist es dem Wunsch des Druckenden überlassen, ob noch weitere Schritte vonnöten sind. In der Nozzle befinden sich noch Reste des vorher eingelegten Materials. Würde man nun einen Druck starten, würde sich ein Farbverlauf von der alten zur neuen Filamentfarbe ergeben. Dies ist jedoch oft nicht gewünscht. Will man eine reine Farbe in seinem Druck, muss so lange extrudiert werden, bis das alte Material aus der Nozzle gedrückt worden ist und der austretende Faden eine reine Färbung aufweist.
 
-## Wechsel auf eine Andere Materialgruppe
+### Wechsel auf eine Andere Materialgruppe
 
 Beim Wechsel des Filaments zwischen verschiedenen Materialien besteht die Gefahr, die Nozzle des Druckers mit Filamentresten zu verstopfen. Insbesondere muss vermieden werden, Reste von PLA-Filament und anderen Arten von Filament, welche nicht für hohe Temperaturen geeignet sind, in der Nozzle zu belassen, wenn diese auf höhere Temperaturen erhitzt werden. Dabei besteht nämlich die Gefahr, dass Material verbrennt und dabei eine Schlacke bildet, welche nicht mehr aus der Nozzle entfernt werden kann und diese verstopft. Das führt meist dazu, dass [die Nozzle ausgetauscht werden muss](https://shop.ultimaker.com/product/32/Nozzle).
 
diff --git a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker2.mdwn b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker2.mdwn
index da2b9e6e..3cfde771 100644
--- a/Equipment/3D-Drucker/ultimaker2.mdwn
+++ b/Equipment/3D-Drucker/ultimaker2.mdwn
@@ -5,7 +5,7 @@ Der Ultimaker 2 ist funktionsfähig und gehört dem Verein. Er wurde mit dem Gel
 [[!img ultimaker2_2.png align="left" alt="Ultimaker 2"]]
 <br clear="all"/>
 
-# Software:
+## Software
 
 Die Objekte sollten immer mit der neusten Cura Version gesliced werden. Diese gibt es hier zum Download:
 
diff --git a/Equipment/Heissluftpistole.mdwn b/Equipment/Heissluftpistole.mdwn
index 3b766d90..6a1b5cef 100644
--- a/Equipment/Heissluftpistole.mdwn
+++ b/Equipment/Heissluftpistole.mdwn
@@ -2,11 +2,11 @@ Die Starship Factory verfügt über eine Einhell BT-HA 2000/1 Heissluftpistole.
 
 [[!img Equipment/Heissluftpistole/hl_im_koffer.png alt="Heissluftpistole mit Zubehör in ihrem Koffer" align=right]]
 
-# Einsatzzwecke
+## Einsatzzwecke
 
 Auf der 350°C-Stufe hat die Luft, welche aus der Heissluftpistole strömt, in etwa dieselbe Temperatur wie eine Lötspitze. Daher kann man die Pistole auch teilweise zum Entölten benutzen oder auch zum Verteilen von Lötzinn. Aufgrund der geringen Genauigkeit ist das allerdings nur begrenzt und in speziellen Fällen möglich (Silizium, welches für Logikchips verwendet werden, schmilzt zum Beispiel bei 180°C).
 
-# Warnungen
+## Warnungen
 
 Die Luft, welche aus der Heissluftpistole strömt, ist **sehr heiss**. Man könnte sogar sagen **erbarmungslos heiss**!
 
diff --git a/Equipment/Holzarbeit/Bohrmaschine.mdwn b/Equipment/Holzarbeit/Bohrmaschine.mdwn
index 078bd8e5..222f135c 100644
--- a/Equipment/Holzarbeit/Bohrmaschine.mdwn
+++ b/Equipment/Holzarbeit/Bohrmaschine.mdwn
@@ -14,7 +14,6 @@ Zusätzlich verfügen wir über einen Koffer mit Bohrköpfen. Diese sind aufgete
 
 Die Bohrmaschine ist ein potentiell gefährliches Gerät und sollte daher nur nach einer Einweisung durch ein bereits unterwiesenes Mitglied benutzt werden.
 
-Bugs
-====
+## Bugs
 
 Die Bohrmaschine hat einen Deutschen Stecker.
diff --git a/Equipment/IT.mdwn b/Equipment/IT.mdwn
index c29274ba..e1b68872 100644
--- a/Equipment/IT.mdwn
+++ b/Equipment/IT.mdwn
@@ -2,7 +2,7 @@
 
 Dies ist eine Beschreibung von sämtlichem IT-Equipment in der Starship Factory. Dabei wird lediglich das Equipment in der Starship Factory selbst beschrieben, nicht das Equipment ausserhalb des Vereins.
 
-# Dienstinfrastruktur
+## Dienstinfrastruktur
 
 Die Starship Factory hat einiges an Equipment, welches benötigt wird, um die rauminternen Dienste zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören unter anderem:
 
@@ -11,6 +11,6 @@ Die Starship Factory hat einiges an Equipment, welches benötigt wird, um die ra
 * [[ein WLAN-AccessPoint|Equipment/IT/AccessPoints]]
 * [[einige Switches|Equipment/IT/Switches]]
 
-# Besucherlaptops
+## Besucherlaptops
 
 Für Mitglieder und Besucher stellt die Starship Factory Besucherlaptops zur Verfügung. Diese werden mit einer zentralen Konfiguration verwaltet. Details zur Verwaltung finden sich in der [[Dokumentationsseite zu den Besucherlaptops|Equipment/IT/Besucherlaptops]].
diff --git a/Equipment/IT/AccessPoints.mdwn b/Equipment/IT/AccessPoints.mdwn
index 80400849..b2a46008 100644
--- a/Equipment/IT/AccessPoints.mdwn
+++ b/Equipment/IT/AccessPoints.mdwn
@@ -2,18 +2,18 @@
 
 Derzeit haben wir die folgenden Access Points in der Starship Factory:
 
-# 2.4 GHz
+## 2.4 GHz
 
 Im 2.4GHz-WLAN sind folgende Access Points aktiv:

(Diff truncated)
Lint-fix markdown syntax
- no content/semantic changes!
- trim trailing whitespace
- fix header levels
- # header style
- list syntax
diff --git a/Benutzer/hexagon6.mdwn b/Benutzer/hexagon6.mdwn
index db579d45..ea06b46f 100644
--- a/Benutzer/hexagon6.mdwn
+++ b/Benutzer/hexagon6.mdwn
@@ -1,6 +1,7 @@
-[[!toc startlevel=1]]
 [[!meta title="Tobi"]]
 
+[[!toc startlevel=2]]
+
 ## hexagon6
 
 [[http://hexagon6.fet.li]]
diff --git a/Equipment/Dremel-staubsaugerfraese.mdwn b/Equipment/Dremel-staubsaugerfraese.mdwn
index cf0c932c..a760f6b3 100644
--- a/Equipment/Dremel-staubsaugerfraese.mdwn
+++ b/Equipment/Dremel-staubsaugerfraese.mdwn
@@ -1,5 +1,7 @@
 [[!meta title="Dremelfräse mit Staubsaugerantieb"]]
-[[!toc startlevel=1]]
+
+[[!toc startlevel=2]]
+
 Die Fräse ist funktionsfähig und gehört [[Yvo|Benutzer/yzorg]]
 
 ## Beschreibung
diff --git a/Equipment/IT/Router.mdwn b/Equipment/IT/Router.mdwn
index 21fd6f26..0406a5bb 100644
--- a/Equipment/IT/Router.mdwn
+++ b/Equipment/IT/Router.mdwn
@@ -1,10 +1,10 @@
 [[!meta title="ALIX-Router"]]
 
-[[!toc startlevel=1]]
+[[!toc startlevel=2]]
 
 Der Router in der Starship Factory ist ein [ALIX](http://pcengines.ch/alix2d3.htm) mit [Debian GNU/Linux stable](http://www.debian.org/).
 
-# Hardware
+## Hardware
 
 * CPU: AMD Geode 500MHz (i386)
 * Memory: 256 MB SDRAM
@@ -12,20 +12,20 @@ Der Router in der Starship Factory ist ein [ALIX](http://pcengines.ch/alix2d3.ht
 * Ethernet: 3x Via Rhine III VT6105M
 * Wireless: Qualcomm Atheros AR922X mit 2 Dual-Band-Antennen
 
-# Anbindungen
+## Anbindungen
 
 Der Router selbst verfügt über folgende Netzwerkinterfaces:
 
 * eth0: keinerlei Anbindung
-    * MAC: 00:0d:b9:2f:72:78
+  * MAC: 00:0d:b9:2f:72:78
 * eth1: ADSL-Modem
-    * MAC: 00:0d:b9:2f:72:79
+  * MAC: 00:0d:b9:2f:72:79
 * eth2: Ethernet-Bridge für das Vereins-LAN
-    * MAC: 00:0d:b9:2f:72:7a
+  * MAC: 00:0d:b9:2f:72:7a
 * wlan0: Ethernet-Bridge für das Vereins-LAN
 * ppp0: Init7 Naked ADSL 5Mbit/500kbit mit IPv4 (dynamisch) und IPv6
 
-# Access Point-Funktionalität
+## Access Point-Funktionalität
 
 Der Router fungiert gleichzeitig als Access Point für das 5GHz-Band. Er exportiert die folgenden SSIDs:
 
@@ -37,7 +37,7 @@ Der Router fungiert gleichzeitig als Access Point für das 5GHz-Band. Er exporti
 
 Das Netz *Starship Wireless v6only* ist ein separates Testnetz, welches keine IPv4-Adressen zur Verfügung stellt. In diesem Netz werden alle Verbindungen zu Servern, die kein IPv6 zur Verfügung stellen, vom Gateway in IPv4 umgewandelt.
 
-# Dienste
+## Dienste
 
 Das ALIX stellt folgende Dienste zur Verfügung:
 
diff --git a/Equipment/IT/Server.mdwn b/Equipment/IT/Server.mdwn
index 289a09ad..14ebaa80 100644
--- a/Equipment/IT/Server.mdwn
+++ b/Equipment/IT/Server.mdwn
@@ -1,13 +1,14 @@
 [[!meta title="Vereins-Server"]]
-[[!toc startlevel=1]]
+
+[[!toc startlevel=2]]
 
 Die Starship Factory hat derzeit einen einzigen Vereins-Server.
 
-# froehlich.lab.starship-factory.ch
+## froehlich.lab.starship-factory.ch
 
 Bei diesem Server handelt es sich um ein Xen-Hostsystem.
 
-## Hardware
+### Hardware
 
 HP ProLiant ML110 G5
 
@@ -20,24 +21,24 @@ HP ProLiant ML110 G5
 
 Es wurden bewusst Desktop-Festplatten gewählt, dass der Server regelmässig herunter gefahren und via Wake on LAN gestartet wird.
 
-## Netzwerk-Konfiguration
+### Netzwerk-Konfiguration
 
 * DNS: froehlich.lab.starship-factory.ch
 * IP: 2001:1620:b6f:0:21f:29ff:fec3:f1d6
 * Legacy IP: 100.64.0.10
 
-## Dienste
+### Dienste
 
 Der Server selbst bietet keine Dienste an, dies wird auf individuellen VMs erledigt.
 
-## VMs
+### VMs
 
 * minecraft:  100.64.1.80, minecraft.lab.starship-factory.ch, op: [[hexagon6|Benutzer/hexagon6]] (ingame:  hex4gon),  jeweils aktuellster snapshot (zur Zeit [16w02a](https://mojang.com/2016/01/minecraft-snapshot-16w02a/))
 
-## Wake on LAN
+### Wake on LAN
 
 Der Server wird immer wenn er gerade nicht benötigt wird heruntergefahren. Um ihn einzuschalten, empfiehlt sich der folgende Befehl:
 
-> % etherwake -i br0 00:1f:29:c3:f1:d6
+    % etherwake -i br0 00:1f:29:c3:f1:d6
 
 Dieser kann bei Bedarf auch auf dem [[ALIX|Equipment/IT/Router]] ausgeführt werden.
diff --git a/Equipment/T-Shirt_Druck.mdwn b/Equipment/T-Shirt_Druck.mdwn
index b15e49fe..aa1d77b2 100644
--- a/Equipment/T-Shirt_Druck.mdwn
+++ b/Equipment/T-Shirt_Druck.mdwn
@@ -1,4 +1,4 @@
-[[!toc startlevel=1]]
+[[!toc startlevel=2]]
 
 Entwirf dein eigenes T-Shirtmotiv als Vektorgrafik, schneide es mit dem Plotter aus und fixiere es mit der T-Shirtpresse! 
 
@@ -6,12 +6,12 @@ Entwirf dein eigenes T-Shirtmotiv als Vektorgrafik, schneide es mit dem Plotter
 
 <br clear="all" />
 
-# Preise
+## Preise
 
 Wir haben eine [[Preisliste|Equipment/T-Shirt_Druck/Preisliste]] für Material und Nutzung. Fülle bitte [[dieses Formular|Kostenformular.pdf]] aus und lege es zusammen mit dem Geld in die dafür vorgesehene Kas
 se.
 
-# Hardware
+## Hardware
 
 * [[Equipment/T-Shirt_Druck/T-Shirt-Presse]] (vorhanden, [[Benutzer/Juliane]])
 * [[Equipment/T-Shirt_Druck/Schneidplotter]] (vorhanden, [[Benutzer/caoimhe]])
@@ -19,12 +19,12 @@ se.
 * Laptop mit Netzteil und Dockingstation mit Maus und Mauspad
 * Windows-Laptop zum Bedienen des Plotters wenn kein InkCut funktioniert (in Vorbereitung)
 
-# Möbel
+## Möbel
 
 * Tisch für die [[Equipment/T-Shirt_Druck/T-Shirt-Presse]]
 * Sitzplatz zum Entgittern
 
-# Verbrauchsmaterial
+## Verbrauchsmaterial
 
 * Folien (in geringen Mengen vorhanden)
 * Textilien (eine Handvoll vorhanden)
@@ -32,29 +32,29 @@ se.
 * Schneiderkreide
 * Entgitterwerkzeug
 
-# Ansprechpersonen
+## Ansprechpersonen
 
 Die folgenden Personen sind T-Shirt-Druck-Enthusiasten und können gerne Fragen
 zum T-Shirt-Druck beantworten und Anleitung geben:
 
 [[!map pages="tagged(T-Shirt-Druckende)" show=title]]
 
-# Software
+## Software
 
 * Inkscape Version 0.91
 * HeloCut 5 Bündle Edition für Windows (kann nur mit Inkscape für Windows cutten)
 
-# Workshops zum Thema
+## Workshops zum Thema
 
 Die folgenden Workshops zu diesem Thema werden angeboten:
 
 * [T-Shirt-Motive designen mit Inkscape](https://www.starship-factory.ch/workshops/t-shirt-inkscape/)
 * [T-Shirts selbst bedrucken](https://www.starship-factory.ch/workshops/t-shirts-selbst-bedrucken/)
 
-# Packliste für externe Workshops
+## Packliste für externe Workshops
 
 Für externe Workshops ist hier eine [[Packliste|Equipment/T-Shirt Druck/packliste]].

(Diff truncated)
Update headers
diff --git a/Howtos/_Raspberry_Pi___42____42__Blink__42____42___.mdwn b/Howtos/_Raspberry_Pi___42____42__Blink__42____42___.mdwn
index 8c0b16a9..13d4980c 100644
--- a/Howtos/_Raspberry_Pi___42____42__Blink__42____42___.mdwn
+++ b/Howtos/_Raspberry_Pi___42____42__Blink__42____42___.mdwn
@@ -12,17 +12,17 @@ Während dem Workshop können die Sensordaten hier ausgelesen werden : <http://t
 
 ### Installation
 
-#### Um neue Software zu suchen
+Um neue Software zu suchen
 
     sudo apt-get update
     sudo apt-get upgrade
 
-#### GPIO Software installieren
+GPIO Software installieren
 
     sudo apt-get install python-dev
     sudo apt-get install python-rpi.gpio
 
-#### Adafruit Beispiele installieren
+Adafruit Beispiele installieren
 
     sudo apt-get install git
     git clone http://github.com/adafruit/Adafruit-Raspberry-Pi-Python-Code.git
@@ -38,7 +38,7 @@ Während dem Workshop können die Sensordaten hier ausgelesen werden : <http://t
 <img src="https://cdn-learn.adafruit.com/assets/assets/000/024/147/medium640/raspberry_pi_little_cobbler_bb.png?1427733019" alt="LED mit Raspberry Pi verbinden">
 Bild von adafruit.com
 
-## LED mit Python-Interpreter steuern
+### LED mit Python-Interpreter steuern
 
     import RPi.GPIO as GPIO ## Importiere GPIO Bibliothek
     import time ## Damit man Warten kann
@@ -51,7 +51,7 @@ Bild von adafruit.com
 
     GPIO.cleanup() ## Um das ganze sauber zu beenden
 
-## Kleines Blink-Programm
+### Kleines Blink-Programm
 
     import RPi.GPIO as GPIO ## Importiere GPIO Bibliothek
     import time ## Damit man Warten kann
@@ -89,7 +89,7 @@ Bild von adafruit.com
     cd examples/
     sudo ./AdafruitDHT.py 11 4
 
-# Raspberry Pi IoT
+## Raspberry Pi IoT
 
 Als Beispiel sendet ein Raspberry Pi den Wert eines Potentiometers auf thingspeak.com.
 

Try to use tables for image display
diff --git a/Equipment/Lightbox.mdwn b/Equipment/Lightbox.mdwn
index a9c12184..2868768b 100644
--- a/Equipment/Lightbox.mdwn
+++ b/Equipment/Lightbox.mdwn
@@ -4,10 +4,10 @@
 Um unsere diversen Projekte gut ausgeleuchtet und ohne harte Schatten fotografieren zu können, haben wir eine Lightbox gebaut. Diese besteht aus einem Gestell, welches mit einer weissen Diffusorfolie bezogen und zu einer Seite offen ist, um hinein fotografieren zu können. Von außen wird die Box mit hellem Tageslicht beleuchtet. Tageslichtleuchten haben etwa 6500 Kelvin. Dies ist wichtig, um einen guten Weissabgleich zu ermöglichen. Durch das diffuse Licht werfen die Objekte in der Box weichere Schatten, was sich auf den Fotos besser macht. Um am Ende keine Kanten von der Box zu sehen, liegt ein Bogen weisses Papier auf Boden und hinterer Wand (bis nach oben).
 <br clear="all" />
 
-[[!img img_DSC_5052_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_5053_0002.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_5055_0004.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_4934_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Zahnräder" title="Beispielfoto" class="img-responsive"]]
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img img_DSC_5052_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]] | [[!img img_DSC_5053_0002.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]]
+[[!img img_DSC_5055_0004.jpg align="left" size="x300" alt="Empty Photography Lightbox" class="img-responsive"]] | [[!img img_DSC_4934_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Zahnräder" title="Beispielfoto" class="img-responsive"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
 ## Status
@@ -41,10 +41,10 @@ Die Box ist fertig funktionsfähig.
 1. Schutzhülle gegen Zerkratzen und Verstauben aus einer alten Tischdecke genäht
 1. Rahmen für Diffursorfolie oben machen und mit Folie bespannen/kleben.
 
-[[!img img_DSC_4938_0005.jpg align="left" size="x300" alt="Klammer zum Festhalten des Endloshintergrunds" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_4939_0006.jpg align="left" size="x300" alt="Heisskleber und Tape halten Metall und Holz am Karton und aneinander" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_4940_0007.jpg align="left" size="x300" alt="Klammer zum Festhalten des Endloshintergrunds" class="img-responsive"]]
-[[!img img_DSC_4941_0008.jpg align="left" size="x300" alt="Test mit der noch unfertigen Lightbox" class="img-responsive"]]
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img img_DSC_4938_0005.jpg align="left" size="x300" alt="Klammer zum Festhalten des Endloshintergrunds" class="img-responsive"]] | [[!img img_DSC_4939_0006.jpg align="left" size="x300" alt="Heisskleber und Tape halten Metall und Holz am Karton und aneinander" class="img-responsive"]]
+[[!img img_DSC_4940_0007.jpg align="left" size="x300" alt="Klammer zum Festhalten des Endloshintergrunds" class="img-responsive"]] | [[!img img_DSC_4941_0008.jpg align="left" size="x300" alt="Test mit der noch unfertigen Lightbox" class="img-responsive"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
 ## Sicherheits Hinweis Bei CFL-Glasbruch:

Fix/Update document syntax and some of the lists
diff --git a/Veranstaltungen/Linux_Installation_PC.mdwn b/Veranstaltungen/Linux_Installation_PC.mdwn
index d1ddf962..3abf63f5 100644
--- a/Veranstaltungen/Linux_Installation_PC.mdwn
+++ b/Veranstaltungen/Linux_Installation_PC.mdwn
@@ -1,146 +1,153 @@
-Es gibt Linuxportierungen für die unterschiedlichsten Geräte. Interessante Beispiele sind WLAN-Router wie WRT45 oder NAS-Device NLSU2, Pocket-PC, IPod .... 
+Es gibt Linuxportierungen für die unterschiedlichsten Geräte. Interessante Beispiele sind WLAN-Router wie WRT45 oder NAS-Device NLSU2, Pocket-PC, IPod ....
 Auch Mac-Hardware könnte interessant sein.
-Hier werden Installationen auf "normalen PC's" betrachtet. 
+Hier werden Installationen auf "normalen PC's" betrachtet.
 
-Wir wollen eine Linux-Installation mit der wir, oder eben der Benutzer, vernünftig "arbeiten" kann, ohne sich aufzuregen. 
-Meist sind es kleine Details, die den Benutzer abhalten Linux zu verwenden. 
+Wir wollen eine Linux-Installation mit der wir, oder eben der Benutzer, vernünftig "arbeiten" kann, ohne sich aufzuregen.
+Meist sind es kleine Details, die den Benutzer abhalten Linux zu verwenden.
+
+## Vorbereitung
 
-# Vorbereitung 
 sehr wichtig (trial und error ist nicht empfehlenswert)
-Oft kenn man  Gerät und Spezifikationen nicht.
-Wenn ein Windows aufstartet, kann man den PC  aus Win analysieren
+Oft kenn man Gerät und Spezifikationen nicht.
+Wenn ein Windows aufstartet, kann man den PC aus Win analysieren
 Ein Windows möchte man vielfach auf dem PC belassen (Dual oder Multiple-Boots)
 
-##Analyse des Gerätes
-* Was für ein Gerät?  Marke und Typ - ist das Gerät grundsätzlich linuxtauglich? ->(Internet) 
-* PC-Firmware und Diskpartitionierung:  BIOS-MBR oder UEFI-GPT ?  
-* andere OS installiert, typischerweise Windows, was man behalten will. 
+### Analyse des Gerätes
+
+* Was für ein Gerät? Marke und Typ - ist das Gerät grundsätzlich linuxtauglich? ->(Internet)
+* PC-Firmware und Diskpartitionierung: BIOS-MBR oder UEFI-GPT ?
+* andere OS installiert, typischerweise Windows, was man behalten will.
 
-* wie ist das Gerät bootbar? USB, CD/DVD, Netzwerk  (ev. Firmware Settings zuerst setzen, Bootreihenfolge)
+* wie ist das Gerät bootbar? USB, CD/DVD, Netzwerk (ev. Firmware Settings zuerst setzen, Bootreihenfolge)
 
-Prozessor - 32Bit, 64 Bit (32-Bit-bootable starten auch auf 64Bit Maschinen im BIOS-Mode)
-Memory -  
-Harddisk (MBR od GPT) Diskbelegung? Wie kann Platz für Linux geschaffen werden? 
-Grafikkarte  (Installations-GUI's)
-Netzwerk  (Installation braucht oft Netzwerk) 
+* Prozessor: 32Bit oder 64 Bit? (32-Bit-bootable starten auch auf 64Bit Maschinen im BIOS-Mode)
+* Memory: wieviel ist vorhanden?
+* Harddisk: MBR oder GPT? Diskbelegung? Wie kann Platz für Linux geschaffen werden?
+* Grafikkarte (Installations-GUI's)
+* Netzwerk (Installation braucht oft Netzwerk)
 
 Wenn der Computer ein Linux bootet, empfiehlt es sich, ein geeignetes Linux-bootable zu starten, um den Rechner zu analsysieren. Vielfach kann man die bootables verwenden, die man später installieren möchte (z.B. Mint)
- Gparted kann die Disk analysiert und ev. schon vorbereitet werden.
- lshw gibt eine Liste der Hardware
 
-Eine Window-Partition kann aus Windows werden, ev. ist es vorteilhaft vorher die Partition zu defragmentieren. 
-Wichtige Daten sollte man immer sicherstellen, auch wenn die Gefahr  klein scheint.   
+* Gparted kann die Disk analysiert und ev. schon vorbereitet werden.
+* lshw gibt eine Liste der Hardware
+
+Eine Window-Partition kann aus Windows werden, ev. ist es vorteilhaft vorher die Partition zu defragmentieren.
+Wichtige Daten sollte man immer sicherstellen, auch wenn die Gefahr klein scheint.
 (Gefahren: Stromunterbruch, Softwarefehler u.s.w.)
 
-##alte Computer
+### alte Computer
+
 Computer aus der Gerümpelkammer oder Brockenhaus.
 32-Bit Architektur, MBR-Diskpartitionierung
 
-Alte Geräte haben z.T. sehr "wenig" Systemresourcen (v.a. Memory), sodass die heutigen Installer nicht funkionieren. -> Ausweichen auf  nicht grafische Installer 
-manchmal ist nur ein CD-Laufwerk vorhanden (keine DVD-Bootmedien möglich)
-booten i.a nicht ab USB  (workarround PLOP ab CD booten)
+* Alte Geräte haben z.T. sehr "wenig" Systemresourcen (v.a. Memory), sodass die heutigen Installer nicht funkionieren. -> Ausweichen auf nicht grafische Installer
+* manchmal ist nur ein CD-Laufwerk vorhanden (keine DVD-Bootmedien möglich)
+* booten i.a nicht ab USB (workarround PLOP ab CD booten)
+
+manchmal kann mit der Einrichtung von Swap die erforderliche Memorysize erreicht werden (virtuelles Memory), damit das System läuft.
+
+* es gibt spezielle Distributionen, die für alte Geräte optimiert sind.
+* eine Linux Minimalinstallation braucht sehr wenig Resourcen.
+* Oft laufen diese Art von Computer unter Linux recht gut.
+* Vorteilhaft ist, wenn man das Memory etwas auftocken kann.
 
-manchmal kann mit der Einrichtung von  Swap die erforderliche Memorysize erreicht werden  (virtuelles Memory), damit das System läuft. 
+### neuere Computer
 
-es gibt  spezielle Distributionen, die für alte Geräte optimiert sind. 
-eine Linux Minimalinstallation braucht sehr wenig Resourcen. 
-Oft laufen diese Art von Computer unter Linux recht gut. 
-Vorteilhaft ist, wenn man das Memory etwas auftocken kann. 
+* BIOS (bis Win7) 32Bit-Systeme, auch ältere 64Bit-Systeme
+* UEFI-mögl. bei Win7-64Bit
+* UEFI-Secureboot (Win8) 64Bit
+* am einfachsten sind Computer mit standardisierten Komponenten.
 
-##neuere Computer
-BIOS (bis Win7) 32Bit-Systeme, auch ältere 64Bit-Systeme
-UEFI-mögl. bei Win7-64Bit
-UEFI-Secureboot (Win8)  64Bit
-am einfachsten sind Computer mit standardisierten Komponenten.
+* MBR-Primary Partitionen können alle belegt sein (max 4 Primary)
+* keine Datenpartition, Recovery-Partition
+* kann relativ aufwändig sein, Disk umzupartitionieren
+* ACPI - Advanced Configuration and Power Interface (bei StartUp-Problemen können diese Features ausgeschaltet werden.
 
-MBR-Primary Partitionen können alle belegt sein (max 4 Primary)
-keine Datenpartition, Recovery-Partition
-kann relativ aufwändig sein, Disk umzupartitionieren
-ACPI - Advanced Configuration and Power Interface  (bei StartUp-Problemen können diese Features ausgeschaltet werden. 
+### neue Computer (mit vorinstalliertem Win8)
 
-##neue Computer (mit vorinstalliertem Win8)
-UEFI/GPT / Win8-Secureboot (Microsoft Win8 certified Hardware)
-UEFI CSM oder BIOS-Mode - wie herkömmlich, GRUB unter GPT  (in ESD oder spezielle Grub-Part)
+* UEFI/GPT / Win8-Secureboot (Microsoft Win8 certified Hardware)
+* UEFI CSM oder BIOS-Mode - wie herkömmlich, GRUB unter GPT (in ESD oder spezielle Grub-Part)
 
-UEFI Bootmedien (z.T. notwendig, wenn man nicht im CSM oder BIOS-Mode arbeiten kann oder will)
-Kernel müssen bei Secureboot signiert sein
+* UEFI Bootmedien (z.T. notwendig, wenn man nicht im CSM oder BIOS-Mode arbeiten kann oder will)
+* Kernel müssen bei Secureboot signiert sein
 
-Bei PC-Hardware (nicht bei ARM) kann UEFI so konfiguriert werden, dass Linux installierbar ist und Dualboot möglich ist. 
+* Bei PC-Hardware (nicht bei ARM) kann UEFI so konfiguriert werden, dass Linux installierbar ist und Dualboot möglich ist.
 
-##teure Computer
-Aufwändige Geräte haben oft Komponenten verbaut, die  z.T. nicht, oder noch nicht unterstützt sind.
-Meistens sind es sehr stromsparende Komponenten, oder solche um die Leistung besser auszunutzen. 
+### teure Computer
 
-## Systemunabhängige Installationen 
-Linux hat prinzipiell den Vorteil, dass die Installation nicht mit der Hardware gekoppelt ist. 
+Aufwändige Geräte haben oft Komponenten verbaut, die z.T. nicht, oder noch nicht unterstützt sind.
+Meistens sind es sehr stromsparende Komponenten, oder solche um die Leistung besser auszunutzen.
+
+### Systemunabhängige Installationen
+
+Linux hat prinzipiell den Vorteil, dass die Installation nicht mit der Hardware gekoppelt ist.
 So kann man relativ einfach etwas auf einer USB-Device installieren, und von dort auch aufstarten.
 Es spricht auch nichts dagegen, ein Linux auf eine USB-Stick zu installieren (ausser ev. Performance).
 
 Trotzdem darf man nicht davon ausgehen, dass jede Installation von überall startet. (Oft hängt es mit der Grafikkarte zusammen).
-Eine feste Installation lässt sich natürlich einfacher korrigieren, z.B. Kernelmodule laden u.s.w. 
-So macht es sicher Sinn, einen Computer fest mit Linux zu installieren. 
+Eine feste Installation lässt sich natürlich einfacher korrigieren, z.B. Kernelmodule laden u.s.w.
+So macht es sicher Sinn, einen Computer fest mit Linux zu installieren.
 
-Wer sich mit einer Standard-Installation begnügt,  ist auch mit gewissen Bootables (eigentlich CD oder DVD Images)  wie Mint schon recht gut bedient. Diese können auf einen USB-Stick kopiert werden.
+Wer sich mit einer Standard-Installation begnügt, ist auch mit gewissen Bootables (eigentlich CD oder DVD Images) wie Mint schon recht gut bedient. Diese können auf einen USB-Stick kopiert werden.
 Mit geschickten Bootoptionen kann mit der korrekten Lokalsiierung und Tasturoptionen ein System aufgestartet werden.
-Mit der persist-Option kann sogar noch ein Daten-Image angehängt werden. 
-So lässt sich im Prinzip ohne Installation arbeiten. Ideal als Surf-Computer. 
+Mit der persist-Option kann sogar noch ein Daten-Image angehängt werden.
+So lässt sich im Prinzip ohne Installation arbeiten. Ideal als Surf-Computer.
 Auch lassen sich mit USB-Bootables alte PC's ohne Harddisk betreiben
 
-
 Interessant sind auch Virtualisierungen.
-So könnte man statt ein Dual-Boot Linux und Windows virtuell installieren und sogar beides zusammen laufen lassen. 
+So könnte man statt ein Dual-Boot Linux und Windows virtuell installieren und sogar beides zusammen laufen lassen.
 
-Möglich ist Linux aus Windows zu virtualisieren und umgekehrt. 
+Möglich ist Linux aus Windows zu virtualisieren und umgekehrt.
 
-Mit den 32Bit-Windows war es möglich, ein speziell kompilieten Linuxkernel gegen Windows zu kompilieren und Linux als Prozess unter Windows laufen zu lassen (Colinux, Andlinux). 
+Mit den 32Bit-Windows war es möglich, ein speziell kompilieten Linuxkernel gegen Windows zu kompilieren und Linux als Prozess unter Windows laufen zu lassen (Colinux, Andlinux).
 Ähnlich funkioniert UserModeLinux unter Linux.
 
-Was "schwieriger" (wenn nicht unmöglich ist), eine bestehende Windows-Intallation in eine Virtualisierung zu bekommen. 
+Was "schwieriger" (wenn nicht unmöglich ist), eine bestehende Windows-Intallation in eine Virtualisierung zu bekommen.
 Möglich ist unter Wine, gewisse Windows Applikationen unter Linux laufen zu lassen.
 
+### Nach Installation (Tuning)
 
-## Nach Installation (Tuning)
-Der Linuxinstall hat  fehlerfrei geklappt. Ein Neustart zeigt, ob die Installation ein Erfolg war...
+Der Linuxinstall hat fehlerfrei geklappt. Ein Neustart zeigt, ob die Installation ein Erfolg war...
 
-Die Installer ist nicht immer "perfekt". Es kann sein, dass gewisse Hardware nicht korrekt oder überhaupt nicht erkannt wird.  
+Die Installer ist nicht immer "perfekt". Es kann sein, dass gewisse Hardware nicht korrekt oder überhaupt nicht erkannt wird.
 Auch der Bootmanager wird des öfteren falsch installiert.
 
 * Bootmgr nicht korrekt installiert ( -> ab Boot-Medium und chrooten und nachinstallieren)
-* Netz: WLAN, LAN   (Recherche im Internet, workarround LAN über USB oder WLAN-Stick verwenden)
-* Grafikkarte nicht erkannt -  ev. nur Commandline verfügbar (Framebuffer verwenden, Internet)
+* Netz: WLAN, LAN (Recherche im Internet, workarround LAN über USB oder WLAN-Stick verwenden)
+* Grafikkarte nicht erkannt - ev. nur Commandline verfügbar (Framebuffer verwenden, Internet)
 * Grafikkarte kann oft optimaler eingerichtet werden (proprietäre Treiber)
 
-* Tastatur (richtiges Tastaturlayout - System und Benutzerebene) 
-(Kenntnis der US-Tastatur oft extrem hilfreich, um ein System korrigieren zu können) 
-* Touchpad und Mouse Settings + Klickverhalten  (sehr wichtig)
+* Tastatur (richtiges Tastaturlayout - System und Benutzerebene) (Kenntnis der US-Tastatur oft extrem hilfreich, um ein System korrigieren zu können)
+* Touchpad und Mouse Settings + Klickverhalten (sehr wichtig)
 
 * Standard-Software wie Browser, Mail-Client, Office, Zeichnungsprogramm, Musik, Fotoverwaltung
 * Dropbox, Skype
 
 * Sound - Soundkarte und Konfigurierung
-* Cam 

(Diff truncated)
Put moving day into the past
diff --git a/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn b/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
index 07a09254..38ff4d9a 100644
--- a/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
+++ b/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
@@ -1,15 +1,11 @@
 [[!meta title="Umzug ins K102 im Klybeck-Areal"]]
 [[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
 
-In den Monaten März bis Mai 2019 werden wir in neue Vereinsräumlichkeiten ins
-Klybeck-Areal umziehen. An den neuen Räumlichkeiten gibt es noch einiges zu tun
-bevor sie bezugbereit sind. In diesem Projekt werden sowohl Umbau als auch Umzug
-geplant und koordiniert.
+**In den Monaten März bis Mai 2019 sind wir in neue Vereinsräumlichkeiten ins Klybeck-Areal umgezogen.**
 
-Wir brauchen so viele helfende Hände wie möglich und es wäre wunderbar wenn alle
-mit anpacken. Wir sind auf die Mitarbeit unserer Mitglieder angewiesen, bitte
-nehmt zahlreich teil. Wir können uns bei Arbeiten in den verschiedensten
-Bereichen austoben!
+An den neuen Räumlichkeiten gab es noch einiges zu tun bevor sie
+bezugbereit waren. In diesem Projekt wurden sowohl Umbau als auch
+Umzug geplant und koordiniert.
 
 [[!toc startlevel=2]]
 
@@ -141,11 +137,11 @@ Entscheidung wie welche Akustikplatten im Starship-Factory Raum montiert werden
 
 #### Schwelle Durchgang Forum in Makerspace
 
-Frage soll eine Holzstufe oder Zementschwelle (wie der andere Ausgang SF) gemacht werden.
+(?) Frage soll eine Holzstufe oder Zementschwelle (wie der andere Ausgang SF) gemacht werden.
 
 #### Internet
 
-Der Glasfaseranschluss muss organisiert werden.
+(?) Der Glasfaseranschluss muss organisiert werden.
 
 ## Umzug
 
@@ -175,7 +171,7 @@ Fabian informiert die Mitglieder per Mailingliste über den Umzugstermin vom 30.
 
 Siehe auch [[Projekte/Zuegeltermin_Auffahrt_2019]]
 Wir wollen für den 30.05. den Umzug ins Klybeck organisieren. Am 30.05. brauchen wir hierzu ein geeignetes Fahrzeug, idealerweise einen Transporter 
-(?) Kisten besorgen in denen auch Später das Material im Klybeck gelagert werden kann?
+(./) Kisten besorgen in denen auch Später das Material im Klybeck gelagert werden kann?
 
 Für den Umzug müssen wir in der SF alles in in Kisten einpacken damit wir dies relativ Zügig umziehen können. Dazu benötigen wir noch Umzugskisten und Verpackungsmaterial.
 
@@ -184,5 +180,6 @@ Für den Umzug müssen wir in der SF alles in in Kisten einpacken damit wir dies
 Die 3D Drucker und die Regale ziehen wir am besten in einem Rutsch um und stellen diese am besten direkt im Klybeck wieder auf.
 
 ### Übergabe mit Vermieter auf dem Wolf
-(?) Cedric klärt Termin für 31.05. ca. 17:00 für Übergabe ab.
-(?) Cedric klärt Frage des Schlüssels und Schloss. Dieses gehört uns und wir haben bis 31.05. nicht die Zeit alle Schlüssel wieder einzuziehen.
+
+(./) Cedric klärt Termin für 31.05. ca. 17:00 für Übergabe ab.
+(./) Cedric klärt Frage des Schlüssels und Schloss. Dieses gehört uns und wir haben bis 31.05. nicht die Zeit alle Schlüssel wieder einzuziehen.
diff --git a/Projekte/Zuegeltermin_Auffahrt_2019.mdwn b/Projekte/Zuegeltermin_Auffahrt_2019.mdwn
index 69efc45b..1bbc4305 100644
--- a/Projekte/Zuegeltermin_Auffahrt_2019.mdwn
+++ b/Projekte/Zuegeltermin_Auffahrt_2019.mdwn
@@ -1,5 +1,8 @@
 ## Zügeltermin
 
+Wir haben am 30.05.19 den gesamten Makerspace gezügelt / umgezogen. Im folgenden
+der damals geplante Ablauf zur Referenz.
+
 **Erfreulicher Weise ist das sperrigste und schwerste bereits im Klybeck: Unsere CNC-Fräse!**
 
 **Jeder**, der auch nur für einen kurzen Zeitpunkt mit anpacken kann ist sehr willkommen.

Image upload works, reflect in text
diff --git a/Howtos/bilder-ins-wiki.mdwn b/Howtos/bilder-ins-wiki.mdwn
index d3e82d94..ae6bb362 100644
--- a/Howtos/bilder-ins-wiki.mdwn
+++ b/Howtos/bilder-ins-wiki.mdwn
@@ -45,26 +45,8 @@ Wenn du dir nicht sicher bist, unter welcher Lizenz ein Bild steht,
 welches du gerne verwenden willst, oder ob du ein Bild verwenden
 kannst, darfst du dich gerne an die PR-[[Mailingliste]] wenden.
 
-# Das Hochladen (Alternative Mehode)
-Leider ist die Uploadfunktion im Moment defekt.
+## Das Hochladen
 
-Es gibt aber einen Umweg, wie man dennoch Bilder ins Wiki hochladen kann. Der Umweg führt über eine eigene Wikiseite, die die Bilddaten in Textkodierung (Base64) enthalten und dann als Inline-Grafik auf der eigentlichen Artikelseite eingebunden wird.
-
-Bei dieser Methode müssen die Bilder zuerst in das sog. Base64-Format umgewandelt werden. Unter Linux gibt es dazu das Paket coreutils, elches auch den Befehl base64 enthält.
-
-
-
-Die erzeugte Textdatei kann dann in einem Text-Editor geöffnet werden und der gesamte Inhalt dann in die Zwischenablage (Clipboard) kopiert werden.
-
-Im Webbrowser kann man dann eine Seite erzeugen, die sinnvollerweise die Endung .b64 habe sollte. Dort wird dan folgender Text eingegeben und die Datei gespeichert:
-
-    < img src="data:image/png;base64,BILDDATENHIERHINKOPIEREN">
-
-Auf der Artikelseite wird dann an der Stelle, wo die Grafik dargestellt werden soll folgender Text eingefügt:
-   
-
-
-# Das Hochladen (eigentliche Methode, leider im Moment defekt)
 Um Bilder auf eine Wikiseite einzufügen, muss man zuerst einmal die Seite
 bearbeiten:
 
@@ -97,7 +79,22 @@ funktioniert.
 Dies lässt sich nun einige Male wiederholen, bis man alle gewünschten Bilder
 hochgeladen hat.
 
-# Das Einfügen
+### Das Hochladen (Alternative Mehode)
+
+Es gibt einen Umweg, wie man Bilder ins Wiki hochladen kann, wenn mal der Übliche weg nicht funktionieren sollte. Der Umweg führt über eine eigene Wikiseite, die die Bilddaten in Textkodierung (Base64) enthalten und dann als Inline-Grafik auf der eigentlichen Artikelseite eingebunden wird.
+
+Bei dieser Methode müssen die Bilder zuerst in das sog. Base64-Format umgewandelt werden. Unter Linux gibt es dazu das Paket coreutils, elches auch den Befehl base64 enthält.
+
+Die erzeugte Textdatei kann dann in einem Text-Editor geöffnet werden und der gesamte Inhalt dann in die Zwischenablage (Clipboard) kopiert werden.
+
+Im Webbrowser kann man dann eine Seite erzeugen, die sinnvollerweise die Endung .b64 habe sollte. Dort wird dan folgender Text eingegeben und die Datei gespeichert:
+
+    < img src="data:image/png;base64,BILDDATENHIERHINKOPIEREN">
+
+Auf der Artikelseite wird dann an der Stelle, wo die Grafik dargestellt werden soll folgender Text eingefügt:
+
+## Das Einfügen
+
 Dann kann man Links zu allen Bildern in die Wikiseite
 einfügen:
 

Lint-fix markdown syntax
- no content/semantic changes!
- trim trailing whitespace
- fix header levels
- # header style
- link syntax
- list syntax
- code / no-format syntax
diff --git a/Benutzer/Hactar.mdwn b/Benutzer/Hactar.mdwn
index 9c76b360..ae1e3eec 100644
--- a/Benutzer/Hactar.mdwn
+++ b/Benutzer/Hactar.mdwn
@@ -1,11 +1,13 @@
 Hactar der Böse Computer vom Planeten Krikkit
 
-###Projekte
+## Projekte
+
 * Versuche gerade mit andern Vereinsmitgliedern ein Podcast zu starten.
 
 * Sonst Keine, man kann versuchen mein Interesse zu wecken.
 
-###Interessen
+## Interessen
+
 * Wireless Security (aircrack-ng, reaver, Rogue-ap)
 
 * MITM
diff --git a/Benutzer/alex.mdwn b/Benutzer/alex.mdwn
index a1689808..7e695566 100644
--- a/Benutzer/alex.mdwn
+++ b/Benutzer/alex.mdwn
@@ -2,7 +2,8 @@
 
 Die Kieler Aussenstelle der Starship Factory
 
-# Frag mich über…
+## Frag mich über…
+
 * Linux-Krams (Debian)
 * Inkscape, Blender, Darktable, Gimp, …
 * Webentwicklung: HTML/CSS/JavaScript; Python/Django/Flask/… (wenn nötig auch PHP…)
diff --git a/Benutzer/hexagon6.mdwn b/Benutzer/hexagon6.mdwn
index 50de665d..db579d45 100644
--- a/Benutzer/hexagon6.mdwn
+++ b/Benutzer/hexagon6.mdwn
@@ -1,7 +1,7 @@
 [[!toc startlevel=1]]
 [[!meta title="Tobi"]]
 
-#hexagon6
+## hexagon6
 
 [[http://hexagon6.fet.li]]
 
@@ -13,15 +13,18 @@
 * hat seine eigene nebulöse ansammlung von bits im netz, bereitgestellt von dienstwilligen Dämonen
 """]]
 
-# projekte
+## projekte
+
+### 3dprinter
 
-## 3dprinter
 * 3dprinter aus 3dprinter bauen um 3dprinter zu bauen um 3dprinter zu bauen...
 
-## zelluläre automaten
+### zelluläre automaten
+
 * [[http://waves.fet.li]]
 
-## bastelideen
+### bastelideen
+
 * Arduino Network Meter [[http://www.heise.de/hardware-hacks/projekte/Arduino-Network-Meter-2053024.html]]
 * Paperduino [[http://www.heise.de/newsticker/meldung/Paperduino-Gedruckter-Arduino-auf-Papier-2106948.html]]
 
diff --git a/Benutzer/juliane.mdwn b/Benutzer/juliane.mdwn
index ebf43e7c..315aaf0d 100644
--- a/Benutzer/juliane.mdwn
+++ b/Benutzer/juliane.mdwn
@@ -1,27 +1,27 @@
 [[!meta title="Juliane"]]
 
-#Web-Design Ressourcen
+## Web-Design Ressourcen
 
 * <http://colorschemedesigner.com/>
 * <http://www.designmycss.com/table-designer/>
 * <http://getbootstrap.com/>
 * <https://fortawesome.github.io/>
 
-# Projektideen
+## Projektideen
 
-## Nähen
+### Nähen
 
 * [[Benutzer/juliane/Naehmaschinen]]
 * [[Elna supermatic: Elna discs reverse engineeren und eigene Stiche kreieren|Projekte/ELNA-Musterdisks]]
 
-## Electronics
+### Electronics
 
 * [LED cube](http://makeitatyourlibrary.org/technology/4x4x4-led-cube-arduino#.Uxd8ADldWzg)
 * [Self-Watering Plant](http://makeitatyourlibrary.org/technology/self-watering-plant#.Uxzl5jldWzh)
 * [LED Ambient Mood Light](http://makeitatyourlibrary.org/technology/how-make-led-ambient-mood-light-beginner-tutorial#.Uxd7-jldWzg)
 * [Five minute solar phone charger](http://makeitatyourlibrary.org/technology/five-minute-solar-phone-charger#.Uxj4WjldWzg)
 
-# Anleitungen
+## Anleitungen
 
 * [Basic Electronics](http://makeitatyourlibrary.org/technology/basic-electronics#.Uxj4TDldWzg)
 * [Capacitors](https://learn.sparkfun.com/tutorials/capacitors)
@@ -31,7 +31,7 @@
 * [Diodes](https://learn.sparkfun.com/tutorials/diodes)
 * [Multimeter](https://learn.sparkfun.com/tutorials/how-to-use-a-multimeter)
 
-# Frag mich über/ich kann… (es braucht mal badges)
+## Frag mich über/ich kann… (es braucht mal badges)
 
 * Werkzeug (Bohrmaschinen, Akkuschrauber, …)
 * Linux: Commandline, Configuration, Debian, (Fedora)
diff --git a/Benutzer/juliane/Naehmaschinen.mdwn b/Benutzer/juliane/Naehmaschinen.mdwn
index e48b89f3..9536a8eb 100644
--- a/Benutzer/juliane/Naehmaschinen.mdwn
+++ b/Benutzer/juliane/Naehmaschinen.mdwn
@@ -1,10 +1,13 @@
-#Elna supermatic
-##Models
+## Elna supermatic
+
+### Models
+
 * <http://www.ismacs.net/elna/supermatic.html>
 * <http://needlebar.org/main/elna/> 
 
-##Ersatzteile
-###Motor Friction Pulley
+### Ersatzteile
+
+#### Motor Friction Pulley
 
 * <http://www.callot.com/pdfs/HH203-204_Pulley.pdf> Ref 722077 Elna green series 077.722.077 nur an Handel und Industrie
 * <http://www.whitesewingcenter.com/elnaparts.php> #P220777, USA, complicated payment methods but has got everything
@@ -13,5 +16,6 @@
 * <http://www.youtube.com/watch?v=vWR6BfXOfzY> Gewaltmethode
 * <http://mysewingmachineobsession.blogspot.ca/2011/11/for-those-of-you-familiar-with-elna.html> Beschreibung mit Bildern des Teils
 
-#General Resources
+## General Resources
+
 <http://www.ismacs.net/booklist/repair.html>
diff --git a/Benutzer/juliane/OpenScad.mdwn b/Benutzer/juliane/OpenScad.mdwn
index 909db367..c6e816fb 100644
--- a/Benutzer/juliane/OpenScad.mdwn
+++ b/Benutzer/juliane/OpenScad.mdwn
@@ -1,6 +1,8 @@
-#Resources
+## Resources
+
 * Cheat Sheet: <http://www.openscad.org/cheatsheet/>
 * Manual: <http://en.wikibooks.org/wiki/OpenSCAD_User_Manual>
 
-#Tipps & Tricks
+## Tipps & Tricks
+
 * Transparenz und Farben funktionieren nur, wenn mit F5 kompiliert wird, nicht mit F6.
diff --git a/Benutzer/nensie.mdwn b/Benutzer/nensie.mdwn
index 4ee3fac9..e5d09dab 100644
--- a/Benutzer/nensie.mdwn
+++ b/Benutzer/nensie.mdwn
@@ -1,12 +1,12 @@
-###Projekte die ich gerne mal ausarbeiten möchte, u.a. :
+## Projekte die ich gerne mal ausarbeiten möchte, u.a. :
+
 * phone microscope
-* magnetic stirrer 
-* rotovap 
+* magnetic stirrer
+* rotovap
 * ein Projekt "mit Blender zur 3D Drücken" :)
 
-###Ich kann Workshops im Biohackingbereich geben:
+## Ich kann Workshops im Biohackingbereich geben:
+
 * Fermentierung: kultivieren von Milchkefir und Kombucha
 * Probiotikaanwendungen: Anwendungen für Milchkefir und Kombucha, Ingwerlimonade, Honigwein, Sauerkraut (und ähnliche Gemüsebereitungen)
-* Wetlab stuff: DNA isolieren, Zellkultur und ähnliches 
-
-
+* Wetlab stuff: DNA isolieren, Zellkultur und ähnliches
diff --git a/Benutzer/zweistein.mdwn b/Benutzer/zweistein.mdwn
index 4f2cbd4d..7ddc2c9f 100644
--- a/Benutzer/zweistein.mdwn
+++ b/Benutzer/zweistein.mdwn
@@ -1,9 +1,10 @@
 Einstein gab es schon, ausserdem sollte ja noch etwas Luft nach oben sein ... :) 
 
-#Projekte
+## Projekte
+
 Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen, allerdings bei den folgenden würde ich gerne mitmischen:
 
-* [[CO2-Lasercutter zusammen bauen|Projekte/Lasercutter]] 
+* [[CO2-Lasercutter zusammen bauen|Projekte/Lasercutter]]
 * [[Arduino-/Raspberry Pi -Module Projektseite|Projekte/Elektronikmodule]]

(Diff truncated)
Remove headers as they show up in the TOC
diff --git a/sidebar.mdwn b/sidebar.mdwn
index 2cc9fb85..cb86d829 100644
--- a/sidebar.mdwn
+++ b/sidebar.mdwn
@@ -22,12 +22,12 @@
             <br/>
             </strong>
         </p>
-        <h5><i class="fa fa-envelope fa-fw">&nbsp;</i>Postanschrift / mailing address</h5>
+        <strong><i class="fa fa-envelope fa-fw">&nbsp;</i>Postanschrift / mailing address</strong>
         <address>
             Starship Factory<br/>
             CH-4000 Basel
         </address>
-        <h5><i class="fa fa-map-marker fa-fw">&nbsp;</i>Standort Adresse / Location</h5>
+        <strong><i class="fa fa-map-marker fa-fw">&nbsp;</i>Standort Adresse / Location</strong>
         <address>
             Starship Factory<br/>
             c/o WERK Raumkollektiv<br/>

Update header levels, add 2 col tables
diff --git a/Equipment/Naehmaschine/elna_supermatic.mdwn b/Equipment/Naehmaschine/elna_supermatic.mdwn
index c9801655..ff9382e7 100644
--- a/Equipment/Naehmaschine/elna_supermatic.mdwn
+++ b/Equipment/Naehmaschine/elna_supermatic.mdwn
@@ -3,20 +3,23 @@
 Wir verfügen über zwei Nähmaschinen vom Typ Elna Supermatic. Dies sind [[programmierbare|Projekte/ELNA-Musterdisks]] Nähmaschinen aus den 1950er Jahren.
 [[!img img_DSC_4973_0011.jpg align="left" size="x300" alt=""]]
 <br clear="all" />
-[[!toc startlevel=1 levels=4]]
-# Besitztum
+
+[[!toc startlevel=2 levels=4]]
+
+## Besitztum
 
 Die Nähmaschinen sind eine Dauerleihgabe von [[Benutzer/Juliane]].
 
-# Zubehör
+## Zubehör
 
-## Füße
+### Füße
 
-[[!img img_DSC_5161_0002.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="Stopfplättchen, Knopfplättchen, ?, ?, Knopffuss, ?"]]
-[[!img img_DSC_5162_0003.jpg align="left" size="x300" alt=""]]
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img img_DSC_5161_0002.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="Stopfplättchen, Knopfplättchen, ?, ?, Knopffuss, ?"]] | [[!img img_DSC_5162_0003.jpg align="left" size="x300" alt=""]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
-## Elna-Discs
+### Elna-Discs
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Nummer|Name|Anzahl
@@ -44,81 +47,100 @@ Nummer|Name|Anzahl
 155|-|1
 """]]
 
-# Reinigen
+## Reinigen
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
 [[!img img_DSC_5192_0025.jpg align="left" size="x300" alt="dreckiges Innenleben der Elna Supermatic"]]
 [[!img img_DSC_5160_0001.jpg align="left" size="x300" alt="dreckiges Innenleben der Elna Supermatic"]]
+"""]]
 
 Die Maschine sollte regelmäßig gereinigt werden, damit sie sauber läuft und nicht aussieht wie auf dem Foto. Dazu eignen sich Kerosin und Wattestäbchen oder alte Zahnbürsten. Vorsicht, nicht alle Teile vertragen Kerosin oder Öl.
 <br clear="all" />
 
-#Ölen
-In der Betriebsanleitung gibt es einen Ölplan. Die Stellen sind an der Maschine mehr oder weniger gut sichtbar rot markiert. 
+## Ölen
+
+In der Betriebsanleitung gibt es einen Ölplan. Die Stellen sind an der Maschine mehr oder weniger gut sichtbar rot markiert.
 
-[[!img img_DSC_5186_0021.jpg align="left" size="x300" alt="Ölstellen im Elnagraphen" caption="Elnagraph"]]
-[[!img img_DSC_5185_0020.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="?"]]
-[[!img img_DSC_5184_0019.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="?"]]
-[[!img img_DSC_5183_0018.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="Needlebar"]]
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img img_DSC_5186_0021.jpg align="left" size="x300" alt="Ölstellen im Elnagraphen" caption="Elnagraph"]] | [[!img img_DSC_5185_0020.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="?"]]
+[[!img img_DSC_5184_0019.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="?"]] | [[!img img_DSC_5183_0018.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="Needlebar"]]
 [[!img img_DSC_5179_0015.jpg align="left" size="x300" alt="" caption="?"]]
+"""]]
 
 <br clear="all" />
-# Justierung/Reparatur
-##Fadenspannung
-Zum Justieren der Fadenspannung muss ein Faden vom Typ Nº 120 eingespannt werden (s. [Nähgarn auf wikipedia](http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4hgarn#Bezeichnung_der_Zwirne)), das entspricht unter anderem einem Garn vom Typ Nm. 80/2 oder 120/3. 
-###Oberfadenspannung
+
+## Justierung/Reparatur
+
+### Fadenspannung
+
+Zum Justieren der Fadenspannung muss ein Faden vom Typ Nº 120 eingespannt werden (s. [Nähgarn auf wikipedia](http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4hgarn#Bezeichnung_der_Zwirne)), das entspricht unter anderem einem Garn vom Typ Nm. 80/2 oder 120/3.
+
+#### Oberfadenspannung
+
 [[!img elnasupermaticupperthreadtensiondevice.png align="left" size="x300" alt="Upper Thread Tension Device"]]
-Die Oberfadenspannung ist korrekt justiert, wenn zwischen der Einstellung 0 und ½ mit gesenktem Fuß beim Ziehen des Fadens keine Spannung zu fühlen ist. Zwischen ½ und 1 sollte eine geringe Spannung zu merken sein. 
+Die Oberfadenspannung ist korrekt justiert, wenn zwischen der Einstellung 0 und ½ mit gesenktem Fuß beim Ziehen des Fadens keine Spannung zu fühlen ist. Zwischen ½ und 1 sollte eine geringe Spannung zu merken sein.
 
-Ist zwischen 0 und ½ doch eine Spannung zu fühlen, dann muss die Fadenspannung neu justiert werden. Dafür wird die Maschine an der linken Seite bei gesenktem Fuss aufgeklappt. Der Fadengeber ist dabei oben. Nun wird die Justierschraube oder Mutter so lange nach links gedreht, bis die richtige Spannung erreicht ist. 
+Ist zwischen 0 und ½ doch eine Spannung zu fühlen, dann muss die Fadenspannung neu justiert werden. Dafür wird die Maschine an der linken Seite bei gesenktem Fuss aufgeklappt. Der Fadengeber ist dabei oben. Nun wird die Justierschraube oder Mutter so lange nach links gedreht, bis die richtige Spannung erreicht ist.
 <br clear="all" />
-###Unterfadenspannung
 
-##Handrad
-###Aufschrauben
-[[!img elnasupermaticfrictionwheel.png align="left" size="x300" alt="Sicherungsring am Handrad"]]
-Das Handrad der beigen Elna Supermatic Modelle lässt sich nicht einfach aufschrauben, da es durch einen Sicherheitsring blockiert wird. Dieser läßt sich mit Hilfe einer Seegerringzange bzw. Sicherungsringzange demontieren. Mit der [46 11 A0 Sicherungsringzange für Außenringe auf Wellen 3 - 10 Ø mm](http://www.knipex.de/index.php?id=1216&L=0&page=art_detail&parentID=1365&groupID=1455&artID=1726) läßt sich dieser Ring problemlos öffnen und schließen.
+#### Unterfadenspannung
 
-Die grünen Modelle haben an dieser Stelle eine einfache Schlitzschraube.
+### Handrad
+
+#### Aufschrauben
+
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
+[[!img elnasupermaticfrictionwheel.png align="left" size="x300" alt="Sicherungsring am Handrad"]] | Das Handrad der beigen Elna Supermatic Modelle lässt sich nicht einfach aufschrauben, da es durch einen Sicherheitsring blockiert wird. Dieser läßt sich mit Hilfe einer Seegerringzange bzw. Sicherungsringzange demontieren. Mit der [46 11 A0 Sicherungsringzange für Außenringe auf Wellen 3 - 10 Ø mm](http://www.knipex.de/index.php?id=1216&L=0&page=art_detail&parentID=1365&groupID=1455&artID=1726) läßt sich dieser Ring problemlos öffnen und schließen.<br/>Die grünen Modelle haben an dieser Stelle eine einfache Schlitzschraube.
+"""]]
 <br clear="all" />
-####Beige Elna Supermatic
-[[!img disassembly/img_DSC_5237_0016.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic beige mit Kniehebel" caption="Elna Supermatic beige mit Kniehebel"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5235_0015.jpg align="left" size="x300" alt="Werkzeug und Teile des Handrads" caption="Werkzeug und Teile des Handrads"]]
+
+#### Beige Elna Supermatic
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img disassembly/img_DSC_5237_0016.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic beige mit Kniehebel" caption="Elna Supermatic beige mit Kniehebel"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5235_0015.jpg align="left" size="x300" alt="Werkzeug und Teile des Handrads" caption="Werkzeug und Teile des Handrads"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
-#####Öffnen
-[[!img disassembly/img_DSC_5219_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring am Handrad" caption="Sicherungsring am Handrad"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5220_0002.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsringzange in die Löcher einhaken" caption="Sicherungsringzange in die Löcher einhaken"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5221_0003.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring mit der Zange auseinanderdrücken" caption="und auseinanderdrücken"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5222_0004.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring abnehmen" caption="Sicherungsring abnehmen"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5223_0005.jpg align="left" size="x300" alt="Schwarzes Rad abschrauben" caption="Schwarzes Rad abschrauben"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5224_0006.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe entfernen" caption="Unterlegscheibe entfernen"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5225_0007.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad herunterheben" caption="Handrad herunterheben"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5226_0008.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad herunterheben" caption="Handrad herunterheben"]]
+
+##### Öffnen
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img disassembly/img_DSC_5219_0001.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring am Handrad" caption="Sicherungsring am Handrad"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5220_0002.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsringzange in die Löcher einhaken" caption="Sicherungsringzange in die Löcher einhaken"]]
+[[!img disassembly/img_DSC_5221_0003.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring mit der Zange auseinanderdrücken" caption="und auseinanderdrücken"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5222_0004.jpg align="left" size="x300" alt="Sicherungsring abnehmen" caption="Sicherungsring abnehmen"]]
+[[!img disassembly/img_DSC_5223_0005.jpg align="left" size="x300" alt="Schwarzes Rad abschrauben" caption="Schwarzes Rad abschrauben"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5224_0006.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe entfernen" caption="Unterlegscheibe entfernen"]]
+[[!img disassembly/img_DSC_5225_0007.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad herunterheben" caption="Handrad herunterheben"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5226_0008.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad herunterheben" caption="Handrad herunterheben"]]
 [[!img disassembly/img_DSC_5227_0009.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic mit entferntem Handrad" caption="Elna Supermatic mit entferntem Handrad"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
 **Sicherheitshinweis:** Bei der Montage und Demontage des Sicherungsring sollte eine Schutzbrille getragen werden, denn die Sicherungsringe fliegen gerne mal in jegliche Richtungen, auch in Richtung der Augen!
 
-#####Mögliche Delle (flat spot) im "Friction Drive Pulley"
-[[!img disassembly/img_DSC_5228_0010.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5229_0011.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5230_0012.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5231_0013.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
+##### Mögliche Delle (flat spot) im "Friction Drive Pulley"
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img disassembly/img_DSC_5228_0010.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5229_0011.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
+[[!img disassembly/img_DSC_5230_0012.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5231_0013.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
 [[!img disassembly/img_DSC_5232_0014.jpg align="left" size="x300" alt="Friction Drive Pulley"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
-####Grüne Elna Supermatic
-[[!img disassembly/img_DSC_5251_0025.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic, grün" caption="Elna Supermatic, grün"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5249_0024.jpg align="left" size="x300" alt="Werkzeug und Teile des Handrads" caption="Werkzeug und Teile des Handrads"]]
+#### Grüne Elna Supermatic
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img disassembly/img_DSC_5251_0025.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic, grün" caption="Elna Supermatic, grün"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5249_0024.jpg align="left" size="x300" alt="Werkzeug und Teile des Handrads" caption="Werkzeug und Teile des Handrads"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
-#####Öffnen
-[[!img disassembly/img_DSC_5238_0017.jpg align="left" size="x300" alt="Schlitzschraube am Handrad" caption="Schlitzschraube am Handrad"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5239_0018.jpg align="left" size="x300" alt="Schlitzschraube mit beigelegtem Schraubendreher entfernen" caption="Schlitzschraube mit beigelegtem Schraubendreher entfernen"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5240_0019.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad ohne Sicherung" caption="Handrad ohne Sicherung"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5241_0020.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe" caption="Unterlegscheibe"]]
-
-[[!img disassembly/img_DSC_5242_0021.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe entfernen und Handrad abheben" caption="Unterlegscheibe entfernen und Handrad abheben"]]
-[[!img disassembly/img_DSC_5245_0022.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic ohne Handrad" caption="Elna Supermatic ohne Handrad"]]
+
+##### Öffnen
+
+[[!table class="table half-width-img" data="""
+[[!img disassembly/img_DSC_5238_0017.jpg align="left" size="x300" alt="Schlitzschraube am Handrad" caption="Schlitzschraube am Handrad"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5239_0018.jpg align="left" size="x300" alt="Schlitzschraube mit beigelegtem Schraubendreher entfernen" caption="Schlitzschraube mit beigelegtem Schraubendreher entfernen"]]
+[[!img disassembly/img_DSC_5240_0019.jpg align="left" size="x300" alt="Handrad ohne Sicherung" caption="Handrad ohne Sicherung"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5241_0020.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe" caption="Unterlegscheibe"]]
+
+[[!img disassembly/img_DSC_5242_0021.jpg align="left" size="x300" alt="Unterlegscheibe entfernen und Handrad abheben" caption="Unterlegscheibe entfernen und Handrad abheben"]] | [[!img disassembly/img_DSC_5245_0022.jpg align="left" size="x300" alt="Elna Supermatic ohne Handrad" caption="Elna Supermatic ohne Handrad"]]
 [[!img disassembly/img_DSC_5246_0023.jpg align="left" size="x300" alt="Spröder Friction Drive Pulley als ursache für allerlei Gummispäne im Inneren der Maschine" caption="Spröder Friction Drive Pulley als ursache für allerlei Gummispäne im Inneren der Maschine"]]
+"""]]
 <br clear="all" />
 
-# Links
+## Links
+
 <http://groups.yahoo.com/neo/groups/elnaheirloomsewingmachines/>

Update headers and markdown syntax
diff --git a/Equipment/IT/Besucherlaptops.mdwn b/Equipment/IT/Besucherlaptops.mdwn
index 2420783b..0dcdf973 100644
--- a/Equipment/IT/Besucherlaptops.mdwn
+++ b/Equipment/IT/Besucherlaptops.mdwn
@@ -2,23 +2,23 @@
 
 Die Starship Factory hält eine Reihe von Laptops für Mitglieder und Besucher vor. Diese sollten mit der üblichen Software ausgestattet sein, welche man für die meisten Projekte in der Starship Factory benutzen kann.
 
-# Benutzung
+## Benutzung
 
 Jedes Mitglied der Starship Factory kann sich mit seinem normalen Benutzeraccount und Passwort an den Laptops anmelden. Ist die gewünschte Software nicht installiert, so installiert sie bitte nicht selbst, sondern [kontaktiert das IT-Team](https://tickets.starship-factory.ch/Ticket/Create.html?Queue=4), damit wir die Profile für die Laptops anpassen können und die Software überall installiert wird.
 
 Wer kein Mitglied ist, kann den Besucheraccount benutzen. Dessen Benutzername und Passwort sind auf dem Deckel des Laptops aufgedruckt. Alle Daten, welche als Besucher angelegt werden, werden automatisch beim Abmelden gelöscht.
 
-# Hardware
+## Hardware
 
 Die Besucherlaptops sind von folgendem Typ und Ausstattung:
 
 * …
 
-# Verwaltung
+## Verwaltung
 
 Die Installation und Konfiguration der Laptops wird beinahe vollständig von [slack](https://code.google.com/p/slack/) vorgenommen.
 
-## Automatische Installation
+### Automatische Installation
 
 Die Installation des Laptops findet wie folgt statt:
 
@@ -28,62 +28,60 @@ Die Installation des Laptops findet wie folgt statt:
 
 Der Laptop wird nun mit den richtigen Einstellungen neu installiert. Wenn er fertig ist, sollte das normale Login-Prompt erscheinen, an welchem man sich als Benutzer einloggen kann.
 
-## Laptop ohne bestehendes Profil
+### Laptop ohne bestehendes Profil
 
 Erscheint nach dem Start vom Netzwerk ein «Debian Installer»-Menü, so besteht noch keine automatische Konfiguration zur Installation des Laptops. In diesem Fall muss eine angelegt werden.
 
 Hierfür muss auf dem [[Equipment/IT/Router]] im Verzeichnis */srv/tftp/pxelinux.cfg* eine Datei mit der MAC-Adresse des Laptops angelegt werden. Die verwendete MAC-Adresse findet sich im Log */var/log/daemon.log*, z.B.:
 
-> Jul 29 17:00:36 miniataurus in.tftpd[31516]: RRQ from 100.64.1.64 filename pxelinux.cfg/01-00-21-86-9f-7a-7a
+    Jul 29 17:00:36 miniataurus in.tftpd[31516]: RRQ from 100.64.1.64 filename pxelinux.cfg/01-00-21-86-9f-7a-7a
 
-In diesem Beispiel müsste eine Datei mit dem Namen * 01-00-21-86-9f-7a-7a* angelegt werden. Diese Datei sollte folgende Zeilen beinhalten:
+In diesem Beispiel müsste eine Datei mit dem Namen `01-00-21-86-9f-7a-7a` angelegt werden. Diese Datei sollte folgende Zeilen beinhalten:
 
-> default install
-> label install
->         kernel ::/debian-installer/wheezy/amd64/linux
->         append initrd=::/debian-installer/wheezy/amd64/initrd.gz auto url=http://100.64.0.1/sflaptop-preseed.txt locale=en_US hostname=**Laptopname** domain=lab.starship-factory.ch interface=auto keymap=us hw-detect/load_firmware=false
+    default install
+    label install
+            kernel ::/debian-installer/wheezy/amd64/linux
+            append initrd=::/debian-installer/wheezy/amd64/initrd.gz auto url=http://100.64.0.1/sflaptop-preseed.txt locale=en_US hostname=**Laptopname** domain=lab.starship-factory.ch interface=auto keymap=us hw-detect/load_firmware=false
 
-Hierbei sollte * Laptopname* durch den tatsächlichen Namen des Laptops ersetzt werden. Startet man nun den Laptop erneut vom Netz, sollte die automatische Installation durchgeführt werden.
+Hierbei sollte *Laptopname* durch den tatsächlichen Namen des Laptops ersetzt werden. Startet man nun den Laptop erneut vom Netz, sollte die automatische Installation durchgeführt werden.
 
-## Manuelle Installation mit debootstrap
+### Manuelle Installation mit debootstrap
 
 Müssen die Laptops manuell installiert werden (z.B. weil sie sich gerade nicht in den Räumen der Starship Factory befinden oder der automatische Installer defekt ist), führt folgende Befehlsfolge zum Ziel:
 
-> % debootstrap --include=slack stable /mnt http://proxy.lab.starship-factory.ch/
-
-> % chroot /mnt
-
-> % slack
+    % debootstrap --include=slack stable /mnt http://proxy.lab.starship-factory.ch/
+    % chroot /mnt
+    % slack
 
 Ist weitere Software zu installieren oder sind andere Einstellungen vorzunehmen, so sollten diese in den Slack-Scripts ausgeführt werden. Diese befinden sich auf der [Google Compute Engine](http://cloud.google.com/)-VM *config-and-shell*. Zum Zugriff ist folgender Befehl geeignet:
 
-> % gcutil --service_version="v1" --project="starship-factory" ssh --zone="europe-west1-a" "config-and-shell"
+    % gcutil --service_version="v1" --project="starship-factory" ssh --zone="europe-west1-a" "config-and-shell"
 
 Die Änderungen sollten mit git committed und gepusht werden. Sie werden dann via rsync verteilt. Um die Änderungen auf dem Laptop anzuwenden, sollte folgender Befehl als root ausgeführt werden:
 
-> % slack
+    % slack
+
+### Bestehende Bugs
 
-#Bestehende Bugs
 AVR-Dude scheint (schon wieder ?) nicht zu funktionieren. Bei einem Uploadversuch mit Arduino-IDE kommt:
 
-<code>
     java.io.IOException: Cannot run program "avrdude": error=2, No such file or directory
-	at java.lang.ProcessBuilder.start(ProcessBuilder.java:1047)
-	at java.lang.Runtime.exec(Runtime.java:617)
-	at java.lang.Runtime.exec(Runtime.java:485)
-	at processing.app.debug.Uploader.executeUploadCommand(Uploader.java:125)
-	at processing.app.debug.AvrdudeUploader.avrdude(AvrdudeUploader.java:333)
-	at processing.app.debug.AvrdudeUploader.uploadViaBootloader(AvrdudeUploader.java:178)
-	at processing.app.debug.AvrdudeUploader.uploadUsingPreferences(AvrdudeUploader.java:67)
-	at processing.app.Sketch.upload(Sketch.java:1671)
-	at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1627)
-	at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1599)
-	at processing.app.Editor$DefaultExportHandler.run(Editor.java:2380)
-	at processing.app.Editor$DefaultExportHandler.run(Editor.java:2389)
-	at java.lang.Thread.run(Thread.java:745)
-Caused by: java.io.IOException: error=2, No such file or directory
-	at java.lang.UNIXProcess.forkAndExec(Native Method)
-	at java.lang.UNIXProcess.<init>(UNIXProcess.java:187)
-	at java.lang.ProcessImpl.start(ProcessImpl.java:130)
-	at java.lang.ProcessBuilder.start(ProcessBuilder.java:1028)
-	... 12 more</code>
+    at java.lang.ProcessBuilder.start(ProcessBuilder.java:1047)
+    at java.lang.Runtime.exec(Runtime.java:617)
+    at java.lang.Runtime.exec(Runtime.java:485)
+    at processing.app.debug.Uploader.executeUploadCommand(Uploader.java:125)
+    at processing.app.debug.AvrdudeUploader.avrdude(AvrdudeUploader.java:333)
+    at processing.app.debug.AvrdudeUploader.uploadViaBootloader(AvrdudeUploader.java:178)
+    at processing.app.debug.AvrdudeUploader.uploadUsingPreferences(AvrdudeUploader.java:67)
+    at processing.app.Sketch.upload(Sketch.java:1671)
+    at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1627)
+    at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1599)
+    at processing.app.Editor$DefaultExportHandler.run(Editor.java:2380)
+    at processing.app.Editor$DefaultExportHandler.run(Editor.java:2389)
+    at java.lang.Thread.run(Thread.java:745)
+    Caused by: java.io.IOException: error=2, No such file or directory
+    at java.lang.UNIXProcess.forkAndExec(Native Method)
+    at java.lang.UNIXProcess.<init>(UNIXProcess.java:187)
+    at java.lang.ProcessImpl.start(ProcessImpl.java:130)
+    at java.lang.ProcessBuilder.start(ProcessBuilder.java:1028)
+    ... 12 more

Update address box
diff --git a/sidebar.mdwn b/sidebar.mdwn
index e774e7cb..2cc9fb85 100644
--- a/sidebar.mdwn
+++ b/sidebar.mdwn
@@ -12,28 +12,53 @@
 </ul>
 <div class="panel panel-default">
     <div class="panel-heading">
-        Öffnungszeiten
+        Öffnungszeiten &amp; Koordinaten
     </div>
     <div class="panel-body">
-        <strong>
-        Dienstags & Freitags<br/>
-        19:30h bis 22:00h
-        </strong>
-        <address>
+        <p>
+            <strong>
+            Dienstags & Freitags<br/>
+            19:30h bis 22:00h<br/>
             <br/>
-            Postanschrift / mailing address:<br/>
-            <strong>Starship Factory</strong> c/o Raumkollektiv WERK<br/>
-            Zwischennutzung BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
+            </strong>
+        </p>
+        <h5><i class="fa fa-envelope fa-fw">&nbsp;</i>Postanschrift / mailing address</h5>
+        <address>
+            Starship Factory<br/>
+            CH-4000 Basel
+        </address>
+        <h5><i class="fa fa-map-marker fa-fw">&nbsp;</i>Standort Adresse / Location</h5>
+        <address>
+            Starship Factory<br/>
+            c/o WERK Raumkollektiv<br/>
+            Zwischennutzung BASF-Gel&auml;nde<br/>
             Klybeckstrasse 141 - K102 U1.01A<br/>
             CH-4057 Basel
         </address>
-        <strong>Tats&auml;chliche Adresse / real address:</strong><br/>
-        Anlieferungen und Besucher, k&ouml;nnen bis vor die T&uuml;re fahren, aber leider nicht parken.<br/>
-        Einfahrt Kleinh&uuml;ninger Str.78 (inoffiziell, nahe bei Klybeckstr. 241)<br/>
-        BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
-        Geb&auml;ude K102, Raum U1.01A, UG Ost<br/>
-        Am besten die Treppe an der Fensterfront benutzen / Please use the stairs at the window side<br/>
-        [[GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586|https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de]]
+        <p>
+            [[Anfahrtspläne|https://starship-factory.ch/anfahrt/]]
+        </p>
+        <p>
+            Anlieferungen und Besucher, k&ouml;nnen bis vor die T&uuml;re fahren, aber leider nicht parken.
+        </p>
+        <p>
+            Einfahrt Kleinh&uuml;ningerstrasse 78 (nahe Restaurant Platanenhof, Klybeckstrasse 241)
+        </p>
+        <p>
+            BASF-Gel&auml;nde / ehem CIBA
+        </p>
+        <p>
+            Geb&auml;ude K102<br/>
+            Raum U1.01A, UG Ost
+        </p>
+        <p>
+            Am besten die Treppe an der Fensterfront benutzen / Please use the stairs at the window side
+        </p>
+        <p>
+            <strong>
+            [[GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586|https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de]]
+            </strong>
+        </p>
     </div>
 </div>
 <div class="panel panel-default">

Update markdown syntax and header levels
diff --git a/Einkauf/Haendler.mdwn b/Einkauf/Haendler.mdwn
index f7630485..0a1688c5 100644
--- a/Einkauf/Haendler.mdwn
+++ b/Einkauf/Haendler.mdwn
@@ -1,22 +1,27 @@
-Schweiz:
-Deutschland:
 
-# 3D-Druck
-* 3D-Drucker Plastik: 
-    * [Fabber Parts](http://www.fabber-parts.de/)
-    * [Fabberworld](http://www.fabberworld.com/)
-    * [Orbi-tech.de](http://www.orbi-tech.de/shop/3D-Filamente:::72.html)
+## Schweiz
 
+* [recyceltes Laserdruck Verbrauchsmaterial](http://www.inkolor.ch/)
 
-# T-shirt Druck
+## Deutschland
+
+## 3D-Druck
+
+* 3D-Drucker Plastik:
+  * [Fabber Parts](http://www.fabber-parts.de/)
+  * [Fabberworld](http://www.fabberworld.com/)
+  * [Orbi-tech.de](http://www.orbi-tech.de/shop/3D-Filamente:::72.html)
+
+## T-shirt Druck
 
 * T-Shirts:
-    * Textilgrosshandel: <http://www.textil-grosshandel.eu> [[Vereinskram/Kooperationen]] RZL
+  * Textilgrosshandel: <http://www.textil-grosshandel.eu> [[Vereinskram/Kooperationen]] RZL
 * Folien:
-    * Plotterfoliengrosshandel: <http://plotterfolie.net/> [[Vereinskram/Kooperationen]] RZL
-    * Werbetechniker-Shop: <http://werbetechniker-shop.de/>
+  * Plotterfoliengrosshandel: <http://plotterfolie.net/> [[Vereinskram/Kooperationen]] RZL
+  * Werbetechniker-Shop: <http://werbetechniker-shop.de/>
+
+## Nähen
 
-# Nähen
 * Stickgarn und co.: <http://www.dasmassband.de>
 * Maschinensticken und Nähen: [Silkes Nähshop](http://silkes-naehshop.de/), [Nähpark](http://www.naehpark.com/)
 * z.B. Klett & Reißverschluss: <http://stores.ebay.de/Schnoschis-Bastelzubehor/Nahzubehor-/_i.html>
diff --git a/Projekte.mdwn b/Projekte.mdwn
index 115c93cf..3c6b5d11 100644
--- a/Projekte.mdwn
+++ b/Projekte.mdwn
@@ -1,4 +1,4 @@
-# Aktuelle Projekte
+## Aktuelle Projekte
 
 * [[Umzug in unser neues Vereinslokal im K102 im Klybeck-Areal|Projekte/Umzug-Klybeck-2019]]
 * Erste "Gehversuche" mit unserer [[CNC-Fräse|Equipment/CNC_Portalfraese]] : Wir fräsen eine Plexiglasplatte für unser [[Projekte/Switch modding]]
diff --git a/Veranstaltungen/Congress.mdwn b/Veranstaltungen/Congress.mdwn
index c594d73e..b416e38f 100644
--- a/Veranstaltungen/Congress.mdwn
+++ b/Veranstaltungen/Congress.mdwn
@@ -2,22 +2,22 @@
 
 Die Starship Factory ist auch auf dem [Chaos Communication Congress](http://events.ccc.de/congress/) vertreten. Wir versuchen dort, uns und unsere Aktivitäten zu präsentieren und Verbindungen zu anderen kreativen Köpfen zu binden und zu halten.
 
-30C3
-====
+## 30C3
+
 Zum ersten Mal sind wir im Namen der Starship Factory auf dem [[30. Chaos Communication Congress|Veranstaltungen/Congress/30C3]] vom 27. bis 30. Dezember 2013 im [Kongresszentrum Hamburg](http://www.cch.de/) aufgetreten.
 
-31C3
-====
+## 31C3
+
 Das zweite Mal waren wir auf dem [[31. Chaos Communication Congress|Veranstaltungen/Congress/31C3]], noch bis zum 30. Dezember 2014 im [Kongresszentrum Hamburg](http://www.cch.de/).
 
-32C3
-====
+## 32C3
+
 Diesen Termin konnten nur einzelne Mitglieder wahrnehmen. Die Starship-Factory war nicht vertreten.
 
 Dafür wurden zahlreiche Workshops online live am Beamer in geselliger Runde verfolgt.
 
-33C3
-====
+## 33C3
+
 Der kommende Congress wird wieder von zahlreichen Mitgliedern besucht. Dieses Jahr ist es aufgrund der Ticket-Vergabe-Praxis deutlich schwieriger eine Eintrittskarte zu bekommen.
 
 Näheres folgt bald.

Revert link format changes in HTML, add note why
diff --git a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
index 1ce43480..df1becff 100644
--- a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
+++ b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
@@ -102,7 +102,7 @@ Um von einem Dokument eine Verbindung zu einem anderen zu erstellen, werden sog.
 
 Soll einen anderer Text, als der Linktext angezeigt werden, dann kann man dies durch \[[Linktext\|Dokumentname\]] erreichen.
 
-**Beispiele für Links: **
+**Beispiele für Links:**
 
 * \<https://www.hackerspace-basel.ch/\> -> <https://www.hackerspace-basel.ch/>
 
@@ -122,6 +122,8 @@ Die folgenden Beispiele stellen den Mediawiki-Stil dar, werden aber auch unterst
 
 Vorsicht: Wenn doppelte eckige Klammern im Text verwendet werden sollen, müssen diese mit dem Backslash \\ eingeleitet werden, sonst wird es als Link verarbeitet.
 
+Wird der Markdown-Stil innerhalb von HTML verwendet, werden die Links nicht korrekt übersetzt: Es muss der Mediawiki-Stil verwendet werden.
+
 ## Unformatierte Blöcke
 
 Durch Einrücken um 4 Leerzeichen wird ein unformatierte Block erzeugt,
diff --git a/sidebar.mdwn b/sidebar.mdwn
index 4bfaab50..e774e7cb 100644
--- a/sidebar.mdwn
+++ b/sidebar.mdwn
@@ -3,12 +3,12 @@
     <li class="list-group-item"><i class="fa fa-wrench">&nbsp;</i>[[Projekte]] <small>und Projektideen</small></li>
     <li class="list-group-item"><i class="fa fa-university">&nbsp;</i>[[Vereinskram/]], <i class="fa fa-users">&nbsp;</i> [[Plenum|Vereinskram/Sitzungen]]</li>
     <li class="list-group-item"><i class="fa fa-folder-open">&nbsp;</i> [[Anleitungen|Howtos]]</li>
-    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-graduation-cap">&nbsp;</i>[Workshops](https://starship-factory.ch/workshops/), <i class="fa fa-ticket">&nbsp;</i>[[Workshopideen|Veranstaltungen/Workshops]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-graduation-cap">&nbsp;</i>[[Workshops|https://starship-factory.ch/workshops/]], <i class="fa fa-ticket">&nbsp;</i>[[Workshopideen|Veranstaltungen/Workshops]]</li>
     <li class="list-group-item"><i class="fa fa-info-circle">&nbsp;</i> [[StarshipFactory-News|/News]]</li>
-    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-thumbs-up">&nbsp;</i> [Miglied werden?](https://join.starship-factory.ch/)</li>
-    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-money">&nbsp;</i> [Spenden?](https://starship-factory.ch/spenden/)</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-thumbs-up">&nbsp;</i> [[Miglied werden?|https://join.starship-factory.ch/]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-money">&nbsp;</i> [[Spenden?|https://starship-factory.ch/spenden/]]</li>
     <li class="list-group-item"><i class="fa fa-sitemap">&nbsp;</i> [[Sitemap|/Wiki/Spezialseite_Alle_Seiten]]</li>
-    <li class="list-group-item"><img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" height="20" width="34"> [Homepage](http://www.starship-factory.ch)</li>
+    <li class="list-group-item"><img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" height="20" width="34"> [[Homepage|http://www.starship-factory.ch]]</li>
 </ul>
 <div class="panel panel-default">
     <div class="panel-heading">
@@ -33,7 +33,7 @@
         BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
         Geb&auml;ude K102, Raum U1.01A, UG Ost<br/>
         Am besten die Treppe an der Fensterfront benutzen / Please use the stairs at the window side<br/>
-        [GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586](https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de)
+        [[GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586|https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de]]
     </div>
 </div>
 <div class="panel panel-default">

Replace Google+ with Instagram
diff --git a/sidebar.mdwn b/sidebar.mdwn
index 604b18ab..4bfaab50 100644
--- a/sidebar.mdwn
+++ b/sidebar.mdwn
@@ -43,7 +43,7 @@
     <ul class="list-group">
         <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-envelope">&nbsp;</i>E-Mail|Mailingliste]]</li>
         <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-comment">&nbsp;</i>Chat|IRC]]</li>
-        <li class="list-group-item"><a href="https://plus.google.com/+Starship-factoryOrg"><i class="fa fa-google-plus-square">&nbsp;</i>Google+</a></li>
+        <li class="list-group-item"><a href="https://instagram.com/starship_factory"><i class="fa fa-instagram">&nbsp;</i>Instagram</a></li>
         <li class="list-group-item"><a href="https://twitter.com/StarshipFactory"><i class="fa fa-twitter-square">&nbsp;</i>Twitter</a></li>
         <li class="list-group-item"><a href="https://www.facebook.com/starshipfactory"><i class="fa fa-facebook-square">&nbsp;</i>Facebook</a></li>
         <li class="list-group-item"><a href="https://www.flickr.com/groups/2341518@N21/"><i class="fa fa-flickr">&nbsp;</i>Flickr</a></li>

Update syntax and link formats
diff --git a/sidebar.mdwn b/sidebar.mdwn
index 54069213..604b18ab 100644
--- a/sidebar.mdwn
+++ b/sidebar.mdwn
@@ -1,50 +1,51 @@
 <ul class="list-group">
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] <small>unsere Gerätschaften</small></li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-wrench">&nbsp;</i>[[Projekte]] <small>und Projektideen</small></li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-university">&nbsp;</i>[[Vereinskram/]], <i class="fa fa-users">&nbsp;</i> [[Plenum|Vereinskram/Sitzungen]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-folder-open">&nbsp;</i> [[Anleitungen|Howtos]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-graduation-cap">&nbsp;</i>[[Workshops|https://starship-factory.ch/workshops/]], <i class="fa fa-ticket">&nbsp;</i>[[Workshopideen|Veranstaltungen/Workshops]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-info-circle">&nbsp;</i> [[StarshipFactory-News|/News]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-thumbs-up">&nbsp;</i> [[Miglied werden?|https://join.starship-factory.ch/]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-money">&nbsp;</i> [[Spenden?|https://starship-factory.ch/spenden/]]</li>
-        <li class="list-group-item"><i class="fa fa-sitemap">&nbsp;</i> [[Sitemap|/Wiki/Spezialseite_Alle_Seiten]]</li>
-        <li class="list-group-item"><img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" height="20" width="34"> [[Homepage|http://www.starship-factory.ch]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] <small>unsere Gerätschaften</small></li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-wrench">&nbsp;</i>[[Projekte]] <small>und Projektideen</small></li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-university">&nbsp;</i>[[Vereinskram/]], <i class="fa fa-users">&nbsp;</i> [[Plenum|Vereinskram/Sitzungen]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-folder-open">&nbsp;</i> [[Anleitungen|Howtos]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-graduation-cap">&nbsp;</i>[Workshops](https://starship-factory.ch/workshops/), <i class="fa fa-ticket">&nbsp;</i>[[Workshopideen|Veranstaltungen/Workshops]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-info-circle">&nbsp;</i> [[StarshipFactory-News|/News]]</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-thumbs-up">&nbsp;</i> [Miglied werden?](https://join.starship-factory.ch/)</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-money">&nbsp;</i> [Spenden?](https://starship-factory.ch/spenden/)</li>
+    <li class="list-group-item"><i class="fa fa-sitemap">&nbsp;</i> [[Sitemap|/Wiki/Spezialseite_Alle_Seiten]]</li>
+    <li class="list-group-item"><img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" height="20" width="34"> [Homepage](http://www.starship-factory.ch)</li>
 </ul>
 <div class="panel panel-default">
-<div class="panel-heading">
-Öffnungszeiten
-</div>
-<div class="panel-body">
-        Dienstags & Freitags<br />
+    <div class="panel-heading">
+        Öffnungszeiten
+    </div>
+    <div class="panel-body">
+        <strong>
+        Dienstags & Freitags<br/>
         19:30h bis 22:00h
+        </strong>
         <address>
-                <br/>
-Postanschrift / mailing address:<br/>
-                <strong>Starship Factory</strong> c/o Raumkollektiv WERK<br/>
-                Zwischennutzung BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
-                Klybeckstrasse 141 - K102 U1.01A<br/>
-                CH-4057 Basel
+            <br/>
+            Postanschrift / mailing address:<br/>
+            <strong>Starship Factory</strong> c/o Raumkollektiv WERK<br/>
+            Zwischennutzung BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
+            Klybeckstrasse 141 - K102 U1.01A<br/>
+            CH-4057 Basel
         </address>
-Tats&auml;chliche dresse / real address:<br/>
-                Anlieferungen und Besucher, k&ouml;nnen bis vor die T&uuml;re fahren, aber leider nicht parken.<br/> 
-                Einfahrt Kleinh&uuml;ninger Str.78 (inoffiziell, nahe bei Klybeckstr. 241)<br/>
-                BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
-                Geb&auml;ude K102, Raum U1.01A, UG Ost<br/>
-                Am besten die Treppe an der Fensterfront benutzen / Please use the stairs at the window side<br/>
-                [[GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586|https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de]]
-        </div>
+        <strong>Tats&auml;chliche Adresse / real address:</strong><br/>
+        Anlieferungen und Besucher, k&ouml;nnen bis vor die T&uuml;re fahren, aber leider nicht parken.<br/>
+        Einfahrt Kleinh&uuml;ninger Str.78 (inoffiziell, nahe bei Klybeckstr. 241)<br/>
+        BASF-Gel&auml;nde / vorher CIBA<br/>
+        Geb&auml;ude K102, Raum U1.01A, UG Ost<br/>
+        Am besten die Treppe an der Fensterfront benutzen / Please use the stairs at the window side<br/>
+        [GPS Standort: 47,5748217, 7,5894586](https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?params=47.5748217_N_7.5894586_E_dim:50_region:CH-BS_type:hackerspace&pagename=Starship-Factory&language=de)
+    </div>
 </div>
 <div class="panel panel-default">
-        <div class="panel-heading">
-                Kontakt
-        </div>
-                <ul class="list-group">
-                        <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-envelope">&nbsp;</i>E-Mail|Mailingliste]]</li>
-                        <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-comment">&nbsp;</i>Chat|IRC]]</li>
-                       
-                        <li class="list-group-item"><a href="https://plus.google.com/+Starship-factoryOrg"><i class="fa fa-google-plus-square">&nbsp;</i>Google+</a></li>
-                        <li class="list-group-item"><a href="https://twitter.com/StarshipFactory"><i class="fa fa-twitter-square">&nbsp;</i>Twitter</a></li>
-                        <li class="list-group-item"><a href="https://www.facebook.com/starshipfactory"><i class="fa fa-facebook-square">&nbsp;</i>Facebook</a></li>
-                        <li class="list-group-item"><a href="https://www.flickr.com/groups/2341518@N21/"><i class="fa fa-flickr">&nbsp;</i>Flickr</a></li>
-                </ul>
+    <div class="panel-heading">
+        Kontakt
+    </div>
+    <ul class="list-group">
+        <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-envelope">&nbsp;</i>E-Mail|Mailingliste]]</li>
+        <li class="list-group-item">[[<i class="fa fa-comment">&nbsp;</i>Chat|IRC]]</li>
+        <li class="list-group-item"><a href="https://plus.google.com/+Starship-factoryOrg"><i class="fa fa-google-plus-square">&nbsp;</i>Google+</a></li>
+        <li class="list-group-item"><a href="https://twitter.com/StarshipFactory"><i class="fa fa-twitter-square">&nbsp;</i>Twitter</a></li>
+        <li class="list-group-item"><a href="https://www.facebook.com/starshipfactory"><i class="fa fa-facebook-square">&nbsp;</i>Facebook</a></li>
+        <li class="list-group-item"><a href="https://www.flickr.com/groups/2341518@N21/"><i class="fa fa-flickr">&nbsp;</i>Flickr</a></li>
+    </ul>
 </div>

Update markdown syntax
- hashtag header style
- start at level 2
- remove trailing whitespace
- add space between hashtag and text
- reinent lists
- fix external and bare urls
diff --git a/Diversity.mdwn b/Diversity.mdwn
index e836c0d4..55f0a530 100644
--- a/Diversity.mdwn
+++ b/Diversity.mdwn
@@ -6,26 +6,25 @@ Starship Factory takes great pride in being a creative space. However,
 creativity is greatly hindered by lack of diversity. The reasons for that are
 simple:
 
- * People from different backgrounds have had different experiences in their
-   lives.
- * These different experiences encourage different ways of thinking and create
-   different needs.
- * If you limit the group of people contributing to your idea and its
-   development, you limit the different perspectives and requirements going
-   into your project, and your product will be worse.
+* People from different backgrounds have had different experiences in their
+  lives.
+* These different experiences encourage different ways of thinking and create
+  different needs.
+* If you limit the group of people contributing to your idea and its
+  development, you limit the different perspectives and requirements going
+  into your project, and your product will be worse.
 
 For these reasons, and just because it is the right thing, we want Starship
 Factory to be the creative space for *everybody* in Basel and the surrounding
 region.
 
-Resources
-=========
+## Resources
 
 These are a few educational resources on diversity by a number of different
 organizaitons:
 
- * [Unconscious Bias @ Work from the Google Ventures Library](http://www.gv.com/lib/unconscious-bias-at-work)
- * [Managing Unconscious Bias by Facebook](https://managingbias.fb.com/)
- * [Unconscious Bias by McKinsey Women](https://www.facebook.com/McKinseyWomen/videos/832695730161424/)
- * [Labels are for cans, not for people by Coca Cola](https://www.youtube.com/watch?v=84OT0NLlqfM)
- * [Impostor Syndrome-Proof Yourself and Your Community (from the Usenix Blog)](https://www.usenix.org/blog/impostor-syndrome-proof-yourself-and-your-community)
+* [Unconscious Bias @ Work from the Google Ventures Library](http://www.gv.com/lib/unconscious-bias-at-work)
+* [Managing Unconscious Bias by Facebook](https://managingbias.fb.com/)
+* [Unconscious Bias by McKinsey Women](https://www.facebook.com/McKinseyWomen/videos/832695730161424/)
+* [Labels are for cans, not for people by Coca Cola](https://www.youtube.com/watch?v=84OT0NLlqfM)
+* [Impostor Syndrome-Proof Yourself and Your Community (from the Usenix Blog)](https://www.usenix.org/blog/impostor-syndrome-proof-yourself-and-your-community)
diff --git a/Einkauf.mdwn b/Einkauf.mdwn
index 8a623bed..0542e767 100644
--- a/Einkauf.mdwn
+++ b/Einkauf.mdwn
@@ -1,6 +1,7 @@
-# Verpflegung
+## Verpflegung
+
 Wir haben eine Auswahl an [[Verpflegung/Snacks]] und [[Getränken|Verpflegung/Getraenke]] vorrätig.
 
-# Händler
+## Händler
 
 Wir haben eine [[Liste bekannter Zulieferer|Einkauf/Haendler]] für verschiedene Produkte.
diff --git a/Equipment.mdwn b/Equipment.mdwn
index 9121a84a..cb3fbc67 100644
--- a/Equipment.mdwn
+++ b/Equipment.mdwn
@@ -1,25 +1,27 @@
 [[!meta title="Equipment in der Starship Factory"]]
 
-# Geräte
+## Geräte
 In unserem Fundus befinden sich zahlreiche Geräte und Werkzeuge. Eine komplette Übersicht wird  in dieser [[Inventarliste|/Inventar]] aufgeführt. Ihre Aktualität hängt natürlich davon ab, wie genau diese Übersicht gepflegt wird.
 
 Unsere Geräte teilen sich in verschiedene Kategorien auf:
 
-[[!toc startlevel=1]]
+[[!toc startlevel=2]]
 
 <div class="alert alert-info">Was wir leider nicht haben, uns aber wünschen, ist auf der [[Wunschliste]] zu finden. Spenden oder Dauerleihgaben sind gerne willkommen.</div>
 
-##CNC-Maschinen
-### 3D-Modellierung
+### CNC-Maschinen
+
+#### 3D-Modellierung
 
 Die Starship Factory verfügt über eine 3D-Modellier- und -Druckwerkstatt. Diese ist auf die Produktion von Kleinteilen (bis zu 30 Zentimeter) aus Plastik und ähnlichen Materialien (ABS, PLA, Nylon, Harz, FilaFlex, etc.) ausgerichtet. Generell gilt aber: alles, was mit dem Werkzeug hergestellt werden kann, ohne es nachhaltig zu zerstören, ist in Ordnung.
 
 * [[Equipment/3D-Drucker]]
-    * [[Ultimaker Original|Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein]]
-    * [[Ultimaker 2|Equipment/3D-Drucker/ultimaker2]]
-    * [[B9Creator|Equipment/3D-Drucker/b9creator]]
+  * [[Ultimaker Original|Equipment/3D-Drucker/ultimaker1verein]]
+  * [[Ultimaker 2|Equipment/3D-Drucker/ultimaker2]]
+  * [[B9Creator|Equipment/3D-Drucker/b9creator]]
+
+#### CNC-Portalfräse
 
-###CNC-Portalfräse
 Wir verfügen schon seit längerer Zeit über eine [[Portalfräse|Equipment/CNC_Portalfraese]].
 Seit April 2017 ist sie nun in unseren Vereinsräumlichkeiten für alle Mitglieder (und Besucher) verfügbar.
 
@@ -39,7 +41,7 @@ Nach der ersten Kalibrierung der Achsen ergeben sich für die Schrittmotoren fol
 
 Wir sind noch nicht optimal mit Schneidewerkzeugen (Fräsen und Bohrer) ausgestattet. Falls jemand uns damit ausstatten könnte, wäre das sehr schön.
 
-## Textilarbeiten
+### Textilarbeiten
 
 Ein weiterer Arbeitsbereich der Starship Factory ist die Textilecke. In diesem Arbeitsbereich soll es ermöglicht werden, Textilien selbst zusammen zu nähen, zu bedrucken, zu besticken oder elektronische Schaltkreise einzuarbeiten.
 
@@ -49,7 +51,7 @@ Ein weiterer Arbeitsbereich der Starship Factory ist die Textilecke. In diesem A
 * [[Nähmaschine|Equipment/Naehmaschine]]
 * [[Bügeleisen|Equipment/Buegeleisen]]
 
-## Elektronik
+### Elektronik
 
 In der Starship Factory gibt es ein sehr gut ausgestattetes Elektroniklabor. Zur Ausstattung gehören unter anderem:
 
@@ -67,8 +69,7 @@ Hier sind alle Wikiseiten mit Bauteilen und Verbrauchsmaterialien aufgeführt (w
 
 [[!map pages="Material/Elektronik/* and !*.png and !*.svg and !*.jpg and !*.csv" show=title]]
 
-
-## Holzwerkstatt
+### Holzwerkstatt
 
 Ebenfalls vertreten ist eine Ecke für Holzarbeiten. Im Rücksicht auf den Rest des Hackerspaces sind die Holzwerkzeuge tendentiell kleiner. Damit ist es möglich, darauf zu verzichten, alles mit Holzspänen zu verstauben. Die folgenden Geräte stehen für die Arbeit zur Verfügung:
 
@@ -85,14 +86,14 @@ Ebenfalls vertreten ist eine Ecke für Holzarbeiten. Im Rücksicht auf den Rest
 * [[Proxxon Feinbohrschleifer|Equipment/Feinbohrschleifer]]
 * Akkuschrauber Makita
 
-## Sonstiges Equipment
+### Sonstiges Equipment
 
 * [[Equipment/Labeldrucker]]
 * [[Equipment/Drucker]]
 * [[Equipment/Lightbox]]
 * [[Computer und Netzwerk|Equipment/IT]]
 
-# Werkzeuge
+## Werkzeuge
 
 Wir haben im Moment folgende Werkzeuge zur Verfügung
 (Sie gehören Teilweise nicht der Starship Factory und manche sind für die zukunft auch auf der [[Wunschliste]])
@@ -101,8 +102,7 @@ Wir haben im Moment folgende Werkzeuge zur Verfügung
 * Fein-Schraubenzieher
 * Kompressor
 
-
-# Unvollständiges Werkzeug
+## Unvollständiges Werkzeug
 
 Einiges von unserem Werkzeug ist noch nicht fertig zusammen gebaut. Wer will, kann diese gerne fertig stellen.
 
diff --git a/Equipment/IT/Server.mdwn b/Equipment/IT/Server.mdwn
index 89c0446c..289a09ad 100644
--- a/Equipment/IT/Server.mdwn
+++ b/Equipment/IT/Server.mdwn
@@ -32,7 +32,7 @@ Der Server selbst bietet keine Dienste an, dies wird auf individuellen VMs erled
 
 ## VMs
 
-* minecraft:  100.64.1.80, minecraft.lab.starship-factory.ch, op: [[hexagon6|Benutzer/hexagon6]] (ingame:  hex4gon),  jeweils aktuellster snapshot (zur Zeit [[16w02a|https://mojang.com/2016/01/minecraft-snapshot-16w02a/]])
+* minecraft:  100.64.1.80, minecraft.lab.starship-factory.ch, op: [[hexagon6|Benutzer/hexagon6]] (ingame:  hex4gon),  jeweils aktuellster snapshot (zur Zeit [16w02a](https://mojang.com/2016/01/minecraft-snapshot-16w02a/))
 
 ## Wake on LAN
 
diff --git a/FabLabMakerspaceHackerspaceListen.mdwn b/FabLabMakerspaceHackerspaceListen.mdwn
index e671c6f3..37545dc1 100644
--- a/FabLabMakerspaceHackerspaceListen.mdwn
+++ b/FabLabMakerspaceHackerspaceListen.mdwn
@@ -1,22 +1,23 @@
-# Hackerspacelisten
+## Hackerspacelisten
 
 * <http://hackerspaces.org/wiki/Starship_Factory>
 
-# Makerspacelisten
-# FabLab-Listen
+## Makerspacelisten
+
+## FabLab-Listen
 
 * <https://www.fablabs.io/starshipfactory>
 * <http://wiki.fablab.is/wiki/Portal:Labs> (noch nicht registriert)
 
-# Offene Werkstätten
+## Offene Werkstätten
 
 * <http://www.offene-werkstaetten.org/> (Status: noch nicht registriert)
 
-# Vereinsregister Schweiz
+## Vereinsregister Schweiz
 
-- <http://vereinsregister.ch/> (Status: [Registriert](http://vereinsregister.ch/component/mtree/kultur/sonstige/starship-factory "Starship Factory - Vereinsregister.ch"))
-- <http://www.vereine.ch/> (Stauts: [Registriert](http://www.vereine.ch/vereine/39631 "Vereine - Starhsip Factory"))
+* <http://vereinsregister.ch/> (Status: [Registriert](http://vereinsregister.ch/component/mtree/kultur/sonstige/starship-factory "Starship Factory - Vereinsregister.ch"))
+* <http://www.vereine.ch/> (Stauts: [Registriert](http://www.vereine.ch/vereine/39631 "Vereine - Starhsip Factory"))
 
 # Wiki
 

(Diff truncated)
Update copyright line
diff --git a/copyright.mdwn b/copyright.mdwn
index 635b8d61..1ed7803e 100644
--- a/copyright.mdwn
+++ b/copyright.mdwn
@@ -1 +1 @@
-Copyright &copy; 2012-2015 Starship Factory. All Rights Reserved.
+Copyright &copy; 2012-2019 Starship Factory. All Rights Reserved.

Fix css copy-paste error
diff --git a/css/local.css b/css/local.css
index 0857685f..a0b99951 100755
--- a/css/local.css
+++ b/css/local.css
@@ -12,7 +12,7 @@
 table.half-width-img th {
         width: 50%;
 }
-table.half-width-img th {
+table.half-width-img img {
         width: 100%;
         height: auto;
 }

Note on no-format blocks and code segments
diff --git a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
index c8241eae..1ce43480 100644
--- a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
+++ b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
@@ -122,6 +122,22 @@ Die folgenden Beispiele stellen den Mediawiki-Stil dar, werden aber auch unterst
 
 Vorsicht: Wenn doppelte eckige Klammern im Text verwendet werden sollen, müssen diese mit dem Backslash \\ eingeleitet werden, sonst wird es als Link verarbeitet.
 
+## Unformatierte Blöcke
+
+Durch Einrücken um 4 Leerzeichen wird ein unformatierte Block erzeugt,
+in welchem zB. Code angezeigt werden kann.
+
+    <html>
+      <head></head>
+      <body></body>
+    </html>
+
+## Code Segmente
+
+Mit _Backticks_ \` eingefasster Text wird als Code-Segment dargestellt.
+
+`print("hello world")`
+
 ## Bilder und Grafiken
 
 * \[\[!img  logo_44px.png\]\] -> [[!img  logo_44px.png]]

Note on TOC syntax
diff --git a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
index f3ceb12a..c8241eae 100644
--- a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
+++ b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
@@ -57,7 +57,7 @@ Wird erzeugt durch diese Syntax:
 
 ## Überschriften
 
-Überschriften sollen helfen, etwas Struktur in den Text zu bekommen. Praktischer Nebeneffekt ist, dass ganz oben im Dokument automatisch ein Inhaltsverzeichnis aus allen Überschriften erzeugt wird, zu denen dann per Mausklick gesprungen werden kann.
+Überschriften sollen helfen, etwas Struktur in den Text zu bekommen. Praktischer Nebeneffekt ist, dass ganz oben im Dokument automatisch ein [Inhaltsverzeichnis](#Inhaltsverzeichnis) aus allen Überschriften erzeugt wird, zu denen dann per Mausklick gesprungen werden kann.
 
 Beim Verfassen von Wiki-Seiten sollten nur Überschriften ab Ebene 2 benutzt
 werden, weil die Ebene 1 bereits für den automatisch generierten Seitentitel
@@ -84,6 +84,18 @@ Mit dieser Schreibweise wird dasselbe erreicht wie oben, aber der Wikitext ist f
 Es steht jedoch nur eine einzige Ebene Überschriften zur verfügung wenn die o.g. Regel "Nur Überschriften ab Ebene 2" befolgt wird.
 Deshalb wird empfohlen, auf diese Schreibweise zu verzichten.
 
+### Inhaltsverzeichnis
+
+\[[!toc startlevel=2 levels=2\]]
+
+Mit der Direktive `!toc` wird ein Inhaltsverzeichnis aus den in der Seite
+vorhandenen Überschriften erzeugt.
+
+* `startlevel=2`: Fang bei Überschrift Ebene 2 an
+* `levels=2`: Das Verzeichnis soll zwei Ebenen beinhalten.
+
+Damit wird ein Inhaltsverzeichnis erzeugt, dass die Ebenen 2 und 3 anzeigt.
+
 ## (Hyper-)Links
 
 Um von einem Dokument eine Verbindung zu einem anderen zu erstellen, werden sog. Hyperlinks eingesetzt. Links werden durch Umklammerung eines Textes durch doppelte eckige Klammern erstellt:\[[Dokumentname\]]. Dabei können interne Links im Wiki oder auch Links zu externen Webseiten oder Emailadressen verwendet werden (siehe Beispiele).

Update instructions on how to use header levels
diff --git a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
index e4b47852..f3ceb12a 100644
--- a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
+++ b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
@@ -8,12 +8,11 @@ This is my custom sidebar for this page.
 [[!calendar pages="Howtos/*"]]
 """]]
 
-Allgemeines zum Wiki-Prinzip
-============================
+## Allgemeines zum Wiki-Prinzip
 
 Damit Informationen im Internet (genauer WWW) dargestellt werden können, müssen diese entsprechend formatiert sein. Dazu wird unter anderem die "Sprache" HTML verwendet, die jedoch für viele Leute zu umständlich ist.
 
-Damit es aber *"einfacher"* wird, damit jeder sein Wissen beitragen kann, wurde eine Syntax erfunden, die "wiki wiki" (=hawaiianisch für schnell) eingegeben werden kann und damit viel einfacher sein soll als HTML. Die meisten kennen es wohl zumindest vom Hörensagen von der [Wikipedia](http://de.wikipedia.org/) her. Dort wird allerdings eine andere Software eingesetzt, namens "Mediawiki" . 
+Damit es aber *"einfacher"* wird, damit jeder sein Wissen beitragen kann, wurde eine Syntax erfunden, die "wiki wiki" (=hawaiianisch für schnell) eingegeben werden kann und damit viel einfacher sein soll als HTML. Die meisten kennen es wohl zumindest vom Hörensagen von der [Wikipedia](http://de.wikipedia.org/) her. Dort wird allerdings eine andere Software eingesetzt, namens "Mediawiki".
 
 Auf unserem Wiki wird hingegen die Software [ikiwiki](http://ikiwiki.info) verwendet. Die Unterschiede zu Mediawiki sind allerdings nicht sehr gross.
 
@@ -56,11 +55,14 @@ Wird erzeugt durch diese Syntax:
     1. Erste Zeile
       1. Zweite Zeile
 
-Überschriften
-=============
+## Überschriften
 
 Überschriften sollen helfen, etwas Struktur in den Text zu bekommen. Praktischer Nebeneffekt ist, dass ganz oben im Dokument automatisch ein Inhaltsverzeichnis aus allen Überschriften erzeugt wird, zu denen dann per Mausklick gesprungen werden kann.
 
+Beim Verfassen von Wiki-Seiten sollten nur Überschriften ab Ebene 2 benutzt
+werden, weil die Ebene 1 bereits für den automatisch generierten Seitentitel
+in Verwendung ist.
+
 Einfach an den Zeilenanfang ein bis sechs Rautesymbole # gefolgt von der Überschrift anführen.
 
 # \#Überschrift Ebene 1
@@ -79,8 +81,11 @@ Zudem gibt es noch eine weitere Schreibweise für Überschriften, indem diese ei
 -------------------
 
 Mit dieser Schreibweise wird dasselbe erreicht wie oben, aber der Wikitext ist für manche Leute selbsterklärender.
+Es steht jedoch nur eine einzige Ebene Überschriften zur verfügung wenn die o.g. Regel "Nur Überschriften ab Ebene 2" befolgt wird.
+Deshalb wird empfohlen, auf diese Schreibweise zu verzichten.
+
+## (Hyper-)Links
 
-##(Hyper-)Links
 Um von einem Dokument eine Verbindung zu einem anderen zu erstellen, werden sog. Hyperlinks eingesetzt. Links werden durch Umklammerung eines Textes durch doppelte eckige Klammern erstellt:\[[Dokumentname\]]. Dabei können interne Links im Wiki oder auch Links zu externen Webseiten oder Emailadressen verwendet werden (siehe Beispiele).
 
 Soll einen anderer Text, als der Linktext angezeigt werden, dann kann man dies durch \[[Linktext\|Dokumentname\]] erreichen.
@@ -105,8 +110,7 @@ Die folgenden Beispiele stellen den Mediawiki-Stil dar, werden aber auch unterst
 
 Vorsicht: Wenn doppelte eckige Klammern im Text verwendet werden sollen, müssen diese mit dem Backslash \\ eingeleitet werden, sonst wird es als Link verarbeitet.
 
-Bilder und Grafiken
-===================
+## Bilder und Grafiken
 
 * \[\[!img  logo_44px.png\]\] -> [[!img  logo_44px.png]]
 
@@ -116,8 +120,7 @@ Bilder und Grafiken
 
 * Größenanpassung bei Grafiken auf fremden Servern geht aber nur per HTML-Syntax, genauso, wenn verzerrt werden soll: \< img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" width="30" height="30" alt="SF-Logo" \> -> <img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" width="30" height="30" alt="SF-Logo">
 
-Spezialseiten
-=============
+## Spezialseiten
 
 * \[\[!brokenlinks  pages="* and !recentchanges"\]\] -> [[!brokenlinks  pages="* and !recentchanges"]]
 
@@ -127,14 +130,16 @@ Spezialseiten
 
 * [[!waypoint lat="47.54071N" lon="7.61427W" name="Starship-Factory" tag="city" embed]]
 
-#Umlautprobleme
+## Umlautprobleme
+
 Auf dern Besucherlaptops mit schweizer Tastatur funktioniert die Compose-Taste nicht. Daher kann man keine grossgeschriebenen Umlaute schreiben.
 
 Daher hier eine Copy-Paste-Zusammenfassung der Umlaute und anderer wichtiger Zeichen:
 
 ÖÄÜöäü
 
-#Praktische Symbole
+## Praktische Symbole
+
 \\{OK}	[[smileys/thumbs-up.png]]	\\{X}	[[smileys/icon-error.png]]
 
 \\{i}	[[smileys/icon-info.png]]	\\(?)	[[smileys/question.png]]	\\(./)	[[smileys/checkmark.png]]
diff --git a/Howtos/Formatting_wiki_pages.mdwn b/Howtos/Formatting_wiki_pages.mdwn
index bb929431..174d5228 100644
--- a/Howtos/Formatting_wiki_pages.mdwn
+++ b/Howtos/Formatting_wiki_pages.mdwn
@@ -28,6 +28,9 @@ To create a header, start a line with one or more `#` characters followed
 by a space and the header text. The number of `#` characters controls the
 size of the header:
 
+Please use only headers starting at level 2, as level one will be used by
+the autogenerated page title.
+
 # # h1
 ## ## h2
 ### ### h3

Reformat list syntax howto
diff --git a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
index 42edc0bd..e4b47852 100644
--- a/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
+++ b/Howtos/Anleitung_Wiki-Formatierung.mdwn
@@ -19,23 +19,42 @@ Auf unserem Wiki wird hingegen die Software [ikiwiki](http://ikiwiki.info) verwe
 
 Grundsätzlich kann eine Seite auch mit Inhalt gefüllt werden, ohne dass eine Formatierung eingehalten wird. Die eigentliche Formatierung kann dann später jederzeit ergänzt werden.
 
-(!) **Das Grundprinzip** sollte sein: *Keine Sorge wegen der Formatierung!* Hauptsache die Informationen sind erst einmal online. Später kann dann immer noch die Formatierung verbessert werden. 
+(!) **Das Grundprinzip** sollte sein: *Keine Sorge wegen der Formatierung!* Hauptsache die Informationen sind erst einmal online. Später kann dann immer noch die Formatierung verbessert werden.
 
+### Schrift-Hervorhebung
 
 [[!table data="""
-**Schrift-Hervorhebung**||||
-&nbsp;  | | | | 
-Formatierter Text |&nbsp; &nbsp; &nbsp; | Wiki-Syntax | &nbsp;&nbsp;&nbsp;|Hinweise
-Es gibt *Kursivdruck* oder  | &nbsp; | Es gibt \*Kursivdruck\* oder |&nbsp; | Einfach den Text von je einem
-**Fett-Kursivdruck**.  |&nbsp;  | \*\*Fett-Kursivdruck\*\*. |&nbsp; | oder je zwei Sternen umgeben.
- &nbsp; | | | | 
-**Auflistungen und Aufzählungen**||||
-* Erste Zeile|&nbsp;|\* Erste Zeile|&nbsp;|Mit einem Stern am Anfang der Zeile, gefolgt von einem Leerzeichen kann eine solche Auflistung (mit Bullet) erzeugt werden. 
-    * Zweite Zeile|&nbsp;|&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;\* Zweite Zeile|&nbsp;|Aber Vorsicht: Wenn der Text vorne **UND** hinten mit Stern umrandet wird, dann wird er hervorgehoben.
+Formatierter Text | Wiki-Syntax | Hinweise
+Es gibt *Kursivdruck* oder  | Es gibt \*Kursivdruck\* oder | Einfach den Text von je einem
+**Fett-Kursivdruck**. | \*\*Fett-Kursivdruck\*\*. | oder je zwei Sternen umgeben.
 """]]
 
-1. Erste Zeile &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;1. Erste Zeile&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Für eine nummerierte Aufzählung wird am Beginn der Zeile eine beliebige Zahl gefolgt von einem Punkt aufgeführt.
-1. Zweite Zeile &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;1. Zweite Zeile&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; (aus 1. wird automatisch 2., 3., 4., ...außer innerhalb von Tabellen)
+### Auflistungen
+
+Mit einem Stern am Anfang der Zeile, gefolgt von einem Leerzeichen kann eine solche Auflistung (mit Bullet) erzeugt werden.
+Eine zweite Ebene wird durch Einrücken (2 Leerzeigen) der entsprechenden Zeile erreicht.
+Aber Vorsicht: Wenn der Text vorne **UND** hinten mit Stern umrandet wird, dann wird er hervorgehoben.
+
+* Erste Zeile|&nbsp;|\* Erste Zeile|&nbsp;|
+  * Zweite Zeile|&nbsp;|&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;\* Zweite Zeile|&nbsp;|hervorgehoben.
+
+Wird erzeugt durch diese Syntax:
+
+    * Erste Zeile
+      * Zweite Zeile
+
+### Aufzählungen (nummerierte Listen)
+
+Für eine nummerierte Aufzählung wird am Beginn der Zeile eine beliebige Zahl gefolgt von einem Punkt aufgeführt.
+(aus 1. wird automatisch 2., 3., 4., ...ausser innerhalb von Tabellen)
+
+1. Erste Zeile
+1. Zweite Zeile
+
+Wird erzeugt durch diese Syntax:
+
+    1. Erste Zeile
+      1. Zweite Zeile
 
 Überschriften
 =============

Decrease TOC level count
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index a41fd911..2bb76d9d 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -1,4 +1,4 @@
-[[!toc startlevel=2 levels=3]]
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
 
 ## Mailinglisten
 

Implement half with table style
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index d6463a77..a41fd911 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -34,7 +34,7 @@ Du solltest nun eine Bestätigungs-Mail erhalten haben. Damit bist du erfolgreic
 
 #### GMail
 
-[[!table class="table table-hover" data="""
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img subscribe01.png align="right" size="" alt=""]]|Schreibe eine neue Mail An _open-request@lists.starship-factory.ch_ (#1) (<font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM ANMELDEN! UM MAILS AN DIE MAILINGLISTE ZU SENDEN, SIEHE WEITER UNTEN.***</font>) mit dem Inhalt (nicht Betreff) _subscribe_ (#2) (open ist der Name der Liste open@lists.starship-factory.ch).
 [[!img subscribe02.png align="right" size="" alt=""]]|Du solltest bald darauf eine E-Mail mit dem Betreff _confirm …_ von _open-request@lists.starship-factory.ch_ erhalten (#4).
@@ -57,7 +57,7 @@ Diese Information findest du übrigens auch unter jedem Mail, welches an die Lis
 
 #### GMail
 
-[[!table class="table table-hover" data="""
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img unsubscribe01.png align="right" alt=""]]|Zum Abmelden schickst du _open-request@lists.starship-factory.ch_ (#1) eine E-Mail mit dem Inhalt _unsubscribe_ (#2) von der selben E-Mailadresse aus, mit der du dich angemeldet hast. <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM ABMELDEN! UM MAILS AN DIE MAILINGLISTE ZU SENDEN, SIEHE WEITER UNTEN.***</font>
 [[!img unsubscribe02.png align="right" alt=""]]|Daraufhin bekommst du eine E-Mail mit dem Betreff _confirm …_. Erst wenn du auf die Mail antwortest, wird die Liste abbestellt.
@@ -74,7 +74,7 @@ schreibst, wird diese an alle Mitglieder der Liste gesendet. <font color=“red
 
 #### GMail
 
-[[!table class="table table-hover" data="""
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img posttolist.png align="right" size="" alt="An die Liste schreiben"]]|Auf die Liste schreibst du an _open@lists.starship-factory.ch_ (#1). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font> Deine E-Mail kann dann jeder lesen, der dort angemeldet ist. Bitte trage einen sinnvollen Betreff ein, der auf den Inhalt schliessen läßt (#2) und ergänze deine E-Mail mit einer Anrede (#3) und einer Grußformel (#4) (erhöht die Chance, dass jemand antworten will).
 """]]
@@ -91,7 +91,7 @@ Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte man eine Kopie von der Mail bekommen,
 
 #### GMail
 
-[[!table class="table table-hover" data="""
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img replytoall-1.png align="right" size="801x427" alt=""]]| Reply-To-All oder An-Alle-Antworten findet sich im Dropdownmenü in der Mailansicht oben rechts, oder unten im Antwortfeld. Bitte unten nicht in das Textfeld klicken, sondern direkt auf den Reply-To-All bzw. Allen-Antworten-Link. Nur so kommt die Mail auch auf der Mailingliste an.
 """]]
@@ -104,7 +104,7 @@ Ordner zu sammeln.
 
 #### GMail
 
-[[!table class="table table-hover" data="""
+[[!table class="table table-hover half-width-img" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img gmailfilter01.png align="right" size="" alt=""]]|Tippe ins Suchfeld oben _list:open.lists.starship-factory.ch_ (#1). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font> Wähle im Dropdownmenü, welches sich nun ausklappen sollte _Apply the Label -> New Label_ (#2).
 [[!img gmailfilter02.png align="right" size="" alt=""]]|Gib den Namen ein, unter dem die Liste gespeichert werden soll. In diesem Fall habe ich Open gewählt (#3). Mit _Create_ (#4) erzeugst du das Label.
diff --git a/css/local.css b/css/local.css
index 2c31056b..0857685f 100755
--- a/css/local.css
+++ b/css/local.css
@@ -9,3 +9,10 @@
 .urlwordbreakall {
         word-break: break-all;
 }
+table.half-width-img th {
+        width: 50%;
+}
+table.half-width-img th {
+        width: 100%;
+        height: auto;
+}

Revert "Try to get the image sizes under control"
This reverts commit dcf9c42a91b396928b96fb77065131b7a0ddc4e6.
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index b41755d0..d6463a77 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -22,13 +22,6 @@ Wir arbeiten mit verschiedenden Mailinglisten. Es gibt die folgenden:
 
 Hier sind einige Anleitungen dazu, wie man unsere Mailinglisten bedient.
 
-<style>
-img {
-    height: auto;
-    width: 400px;
-}
-</style>
-
 ### Anmelden
 
 #### Generell

Try to get the image sizes under control
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index d6463a77..b41755d0 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -22,6 +22,13 @@ Wir arbeiten mit verschiedenden Mailinglisten. Es gibt die folgenden:
 
 Hier sind einige Anleitungen dazu, wie man unsere Mailinglisten bedient.
 
+<style>
+img {
+    height: auto;
+    width: 400px;
+}
+</style>
+
 ### Anmelden
 
 #### Generell

Lint-fix markdown and update headers
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index 3d2bd829..d6463a77 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -1,6 +1,6 @@
-[[!toc startlevel=1 levels=3]]
+[[!toc startlevel=2 levels=3]]
 
-# Mailinglisten
+## Mailinglisten
 
 Wir arbeiten mit verschiedenden Mailinglisten. Es gibt die folgenden:
 
@@ -18,13 +18,13 @@ Wir arbeiten mit verschiedenden Mailinglisten. Es gibt die folgenden:
 * [pr@lists.starship-factory.ch](mailto:pr@lists.starship-factory.ch)
   Dies ist eine gesonderte Mailingliste für Öffentlichkeitsarbeit. Sie ist deshalb separat von open, weil sich die meisten Leute nicht für alle Benachrichtigungen von sozialen Mediendiensten interessieren und wir sie daher auch nicht damit überfluten wollen. Diese Mailingliste ist auch die richtige für Presseanfragen und dergleichen.
 
-# Mailinglist Quick HowTo
+## Mailinglist Quick HowTo
 
 Hier sind einige Anleitungen dazu, wie man unsere Mailinglisten bedient.
 
-## Anmelden
+### Anmelden
 
-### Generell
+#### Generell
 
 Schreibe eine neue Mail an [open-request@lists.starship-factory.ch](mailto:open-request@lists.starship-factory.ch?body=subscribe) mit dem Inhalt (nicht Betreff) _subscribe_ (open ist der Name der Liste open@lists.starship-factory.ch, du kannst natürlich für die anderen Listen die anderen Namen einsetzen). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM ANMELDEN! UM MAILS AN DIE MAILINGLISTE ZU SENDEN, SIEHE WEITER UNTEN.***</font>
 
@@ -32,7 +32,7 @@ Du solltest bald darauf eine E-Mail mit dem Betreff _confirm …_ von _open-requ
 
 Du solltest nun eine Bestätigungs-Mail erhalten haben. Damit bist du erfolgreich auf der Liste angemeldet.
 
-### GMail
+#### GMail
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
@@ -42,9 +42,9 @@ Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img subscribe04.png align="right" size="" alt=""]]|Du solltest nun eine Bestätigungs-Mail erhalten haben (#6). Damit bist du erfolgreich auf der Liste angemeldet.
 """]]
 
-## Abmelden
+### Abmelden
 
-### Generell
+#### Generell
 
 Schreibe eine neue Mail An
 [open-request@lists.starship-factory.ch](mailto:open-request@lists.starship-factory.ch?body=unsubscribe)
@@ -55,34 +55,33 @@ Damit solltest du von der Liste abgemeldet sein.
 
 Diese Information findest du übrigens auch unter jedem Mail, welches an die Liste gesendet wird.
 
-### GMail
+#### GMail
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img unsubscribe01.png align="right" alt=""]]|Zum Abmelden schickst du _open-request@lists.starship-factory.ch_ (#1) eine E-Mail mit dem Inhalt _unsubscribe_ (#2) von der selben E-Mailadresse aus, mit der du dich angemeldet hast. <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM ABMELDEN! UM MAILS AN DIE MAILINGLISTE ZU SENDEN, SIEHE WEITER UNTEN.***</font>
 [[!img unsubscribe02.png align="right" alt=""]]|Daraufhin bekommst du eine E-Mail mit dem Betreff _confirm …_. Erst wenn du auf die Mail antwortest, wird die Liste abbestellt.
-[[!img unsubscribe03.png align="right" size="" alt=""]]|Die Bestätigungsmail sollte das Subject _Sie haben die Mailingliste "open" abbestellt_ haben. Du bekommst nun keine weiteren Mails von der Liste. 
+[[!img unsubscribe03.png align="right" size="" alt=""]]|Die Bestätigungsmail sollte das Subject _Sie haben die Mailingliste "open" abbestellt_ haben. Du bekommst nun keine weiteren Mails von der Liste.
 """]]
 
-## Schreiben an die Liste
+### Schreiben an die Liste
 
-### Generell
+#### Generell
 
 Wenn du ein Mail an die Adresse
 [open@lists.starship-factory.ch](mailto:open@lists.starship-factory.ch)
 schreibst, wird diese an alle Mitglieder der Liste gesendet. <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font>
 
-
-### GMail
+#### GMail
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
-[[!img posttolist.png align="right" size="" alt="An die Liste schreiben"]]|Auf die Liste schreibst du an _open@lists.starship-factory.ch_ (#1). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font> Deine E-Mail kann dann jeder lesen, der dort angemeldet ist. Bitte trage einen sinnvollen Betreff ein, der auf den Inhalt schliessen läßt (#2) und ergänze deine E-Mail mit einer Anrede (#3) und einer Grußformel (#4) (erhöht die Chance, dass jemand antworten will). 
+[[!img posttolist.png align="right" size="" alt="An die Liste schreiben"]]|Auf die Liste schreibst du an _open@lists.starship-factory.ch_ (#1). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font> Deine E-Mail kann dann jeder lesen, der dort angemeldet ist. Bitte trage einen sinnvollen Betreff ein, der auf den Inhalt schliessen läßt (#2) und ergänze deine E-Mail mit einer Anrede (#3) und einer Grußformel (#4) (erhöht die Chance, dass jemand antworten will).
 """]]
 
-## Antworten an die Liste
+### Antworten an die Liste
 
-### Generell
+#### Generell
 
 Reply-To-All oder An-Alle-Antworten sendet eine E-Mail an die Mailingliste mit dem gleichen Betreff zurück. Reply oder Antworten sendet eine private E-Mail an den Absender zurück. Um an der gemeinsamen Diskussion teilnehmen zu können und so auch mehr Antworten zu bekommen, sollte bei nicht-privaten Mails immer Reply-To-All oder An-Alle-Antworten benutzt werden.
 
@@ -90,31 +89,30 @@ Manchmal heißt Reply-To-All auch Group-Reply oder List-Reply.
 
 Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte man eine Kopie von der Mail bekommen, welche man gerade gesendet hat.
 
-### GMail
+#### GMail
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img replytoall-1.png align="right" size="801x427" alt=""]]| Reply-To-All oder An-Alle-Antworten findet sich im Dropdownmenü in der Mailansicht oben rechts, oder unten im Antwortfeld. Bitte unten nicht in das Textfeld klicken, sondern direkt auf den Reply-To-All bzw. Allen-Antworten-Link. Nur so kommt die Mail auch auf der Mailingliste an.
 """]]
 
-## Filtern
+### Filtern
 
 Um nicht die ganze Liste in der Inbox zu haben ist es sinnvoll, Filter
 einzurichten, um die Liste unter einem Label (GMail) oder in einem
 Ordner zu sammeln.
 
-### GMail
+#### GMail
 
 [[!table class="table table-hover" data="""
 Screenshot G-Mail|Erklärung
 [[!img gmailfilter01.png align="right" size="" alt=""]]|Tippe ins Suchfeld oben _list:open.lists.starship-factory.ch_ (#1). <font color=“red”>***ACHTUNG: DIESE MAILADRESSE IST NUR ZUM SENDEN VON NACHRICHTEN AN DIE MAILINGLISTE! UM DICH AN DIE MAILINGLISTE AN- ODER ABZUMELDEN, SIEHE WEITER OBEN.***</font> Wähle im Dropdownmenü, welches sich nun ausklappen sollte _Apply the Label -> New Label_ (#2).
 [[!img gmailfilter02.png align="right" size="" alt=""]]|Gib den Namen ein, unter dem die Liste gespeichert werden soll. In diesem Fall habe ich Open gewählt (#3). Mit _Create_ (#4) erzeugst du das Label.
 [[!img gmailfilter03.png align="right" size="" alt=""]]|Achte darauf, dass die Haken bei (#5), (#6) und (#7) gesetzt sind, bevor du den Filter erzeugst (#8).
-[[!img gmailfilter04.png align="right" size="" alt=""]]|Es sollte eine kleine Erfolgsmeldung erscheinen (#9). Die Mails der Liste erscheinen nun im linken Menü unter dem oben gewählten Label (#10). 
+[[!img gmailfilter04.png align="right" size="" alt=""]]|Es sollte eine kleine Erfolgsmeldung erscheinen (#9). Die Mails der Liste erscheinen nun im linken Menü unter dem oben gewählten Label (#10).
 """]]
 
-
-### Procmail
+#### Procmail
 
 In die ~/.procmailrc
 

Link PR-Team
diff --git a/Mailingliste.mdwn b/Mailingliste.mdwn
index 34b7fe14..3d2bd829 100644
--- a/Mailingliste.mdwn
+++ b/Mailingliste.mdwn
@@ -5,7 +5,7 @@
 Wir arbeiten mit verschiedenden Mailinglisten. Es gibt die folgenden:
 
 * [announce@lists.starship-factory.ch](mailto:annouce-request@lists.starship-factory.ch?body=subscribe)
-  Auf diese Mailingliste werden nur Ankündigungen von uns an unsere Mitglieder gesendet. Diskussionen über diese werden auf open geführt. Wenn man lediglich auf dem aktuellen Stand bezüglich der Starship Factory bleiben will, sollte man die announce-Liste lesen. An die Liste Mails senden dürfen aber nur Mitglieder des PR-Teams.
+  Auf diese Mailingliste werden nur Ankündigungen von uns an unsere Mitglieder gesendet. Diskussionen über diese werden auf open geführt. Wenn man lediglich auf dem aktuellen Stand bezüglich der Starship Factory bleiben will, sollte man die announce-Liste lesen. An die Liste Mails senden dürfen aber nur Mitglieder des [[PR-Teams|Werbung]].
 * [open@lists.starship-factory.ch](mailto:open@lists.starship-factory.ch) ([Anmelden](mailto:open-request@lists.starship-factory.ch?body=subscribe))
   Auf dieser Liste findet die meiste Kommunikation statt. Sie ist offen für alle, die sich für die Starship Factory und unsere Arbeit interessieren. Jeder darf dabei nicht nur lesen was passiert, sondern auch selbst Postings an die Liste schreiben. Es handelt sich hierbei aber um eine Diskussionsliste, es ist also etwas mehr Mailtraffic als auf announce zu erwarten.<br/>
   Alle Mails an die open-Liste werden öffentlich archiviert, die URL des Archives wird bekannt gegeben, sobald es existiert.
diff --git a/Vereinskram/kommunikation.mdwn b/Vereinskram/kommunikation.mdwn
index 0f4f92bc..3ddf004a 100644
--- a/Vereinskram/kommunikation.mdwn
+++ b/Vereinskram/kommunikation.mdwn
@@ -18,7 +18,7 @@ Entwurf gespeichert bleiben. Es empfiehlt sich auch, ein Bild im oberen Teil
 des Artikel-Editors einzubinden, da dieses als Symbolbild für den gesamten
 Artikel dient und in den sozialen Medien angezeigt wird.
 
-Anschliessend setzt man sich am Besten mit dem PR-Team in Verbindung, entweder
+Anschliessend setzt man sich am Besten mit dem [[PR-Team|Werbung]] in Verbindung, entweder
 direkt von Gesicht zu Gesicht oder auf der [[PR-Mailingliste|Mailingliste]].
 Dann wird der Artikel korrekturgelesen und schlussendlich veröffentlicht.
 
@@ -32,12 +32,6 @@ Anschliessend passieren einige Dinge automatisch und wenige manuell:
   [auf der Starship Factory
    Facebook-Seite](https://facebook.com/starshipfactory/) geposted, wobei dort
   die Überschrift, der erste Textabsatz sowie das Artikelbild angezeigt werden.
-* Der Artikel wird leider nicht automatisch auf unserer
-  [Starship Factory
-   Google+-Page](https://plus.google.com/+Starship-factoryOrg/posts)
-  veröffentlicht. Dort muss er manuell von einem Seitenadministrator geposted
-  werden. Du kannst gerne helfen, indem du selbst Seitenadministrator wirst.
-  Melde dich einfach beim [[PR-Team|Mailingliste]].
   
 # Ankündigungen von Veranstaltungen
 
diff --git a/Werbung/blogregeln.mdwn b/Werbung/blogregeln.mdwn
index 39038001..5a275f70 100644
--- a/Werbung/blogregeln.mdwn
+++ b/Werbung/blogregeln.mdwn
@@ -17,5 +17,5 @@ veröffentlicht, so sind ein paar Dinge zu beachten:
 * Schlechtreden oder Beleidigen von Personen über das Blog ist nicht
   gestattet. (Idealerweise sollte es sowieso nicht um Personen gehen.)
 * Korrekte Rechtschreibung und Grammatik sind verpflichtend. Bestehen
-  Fragen oder Formulierungsprobleme, sieht sich unser PR-Team gerne
+  Fragen oder Formulierungsprobleme, sieht sich unser [[PR-Team|Werbung]] gerne
   den Entwurf an.

Add meta info
diff --git a/Werbung.mdwn b/Werbung.mdwn
index 4555d332..99b2ebee 100644
--- a/Werbung.mdwn
+++ b/Werbung.mdwn
@@ -1,3 +1,5 @@
+[[!meta title="PR-Team und Öffentlichkeitsarbeit der Starship Factory"]]
+
 Wir betreiben in der Starship Factory ein Public Relations Team. Dieses Team
 ist für das Auftreten des Vereins in der Öffentlichkeit zuständig und dafür,
 die Öffentlichkeit über unsere Fortschritte auf dem Laufenden zu halten.

Update text and headers
diff --git a/Werbung.mdwn b/Werbung.mdwn
index 6365ffc0..4555d332 100644
--- a/Werbung.mdwn
+++ b/Werbung.mdwn
@@ -1,7 +1,6 @@
-Wir betreiben in der Starship Factory ein PR-Team. Dieses Team ist für
-das Auftreten des Vereins in der Öffentlichkeit zuständig und dafür,
-die Öffentlichkeit über unsere Fortschritte auf dem Laufenden zu
-halten.
+Wir betreiben in der Starship Factory ein Public Relations Team. Dieses Team
+ist für das Auftreten des Vereins in der Öffentlichkeit zuständig und dafür,
+die Öffentlichkeit über unsere Fortschritte auf dem Laufenden zu halten.
 
 Das Public-Relations Team ist über die
 [Mailingliste](mailto:pr@lists.starship-factory.ch) erreichbar
@@ -9,21 +8,20 @@ Das Public-Relations Team ist über die
 
 Die Mitglieder des Vereins sind dazu angehalten, regelmässig
 Blogeinträge über ihre Projekte und Ergebnisse zu verfassen. Dabei
-sollten sie sich an die
-[[Eckpunkte für Blogeinträge|Werbung/blogregeln]] halten und bei
-Bedarf Hilfe vom PR-Team anfordern.
+sollten sie sich an die [[Eckpunkte für Blogeinträge|Werbung/blogregeln]]
+halten und bei Bedarf Hilfe vom PR-Team anfordern.
 
-# Ideen
+## Ideen
 
 * Workshops anbieten (im Clubraum und auch anderswo)
 * Vorträge halten
 * In Makerspaces/Hackerspaces [[Listen|FabLabMakerspaceHackerspaceListen]] im Internet eintragen
-    * Siehe auch [[Vereinskram/Kooperationen]].
+  * Siehe auch [[Vereinskram/Kooperationen]].
 * Flyer auslegen
 * Lokale Zeitungen?
 * Pressemitteilungen?
 * [[Social Media Accounts|Werbung/SocialMedia]]
 
-# Regeln und Leitfäden
+## Regeln und Leitfäden
 
 * [[Wichtige Eckpunkte für Blogeinträge|Werbung/blogregeln]]

Add link to pr-mailinglist
diff --git a/Werbung.mdwn b/Werbung.mdwn
index 1ce88b4f..6365ffc0 100644
--- a/Werbung.mdwn
+++ b/Werbung.mdwn
@@ -3,6 +3,10 @@ das Auftreten des Vereins in der Öffentlichkeit zuständig und dafür,
 die Öffentlichkeit über unsere Fortschritte auf dem Laufenden zu
 halten.
 
+Das Public-Relations Team ist über die
+[Mailingliste](mailto:pr@lists.starship-factory.ch) erreichbar
+(siehe auch [[Mailinglisten|Mailingliste]]).
+
 Die Mitglieder des Vereins sind dazu angehalten, regelmässig
 Blogeinträge über ihre Projekte und Ergebnisse zu verfassen. Dabei
 sollten sie sich an die

Update header levels
diff --git a/Werbung/SocialMedia.mdwn b/Werbung/SocialMedia.mdwn
index a0d39716..f9cccf9c 100644
--- a/Werbung/SocialMedia.mdwn
+++ b/Werbung/SocialMedia.mdwn
@@ -1,17 +1,17 @@
 [[!meta title="Unsere Social Media Accounts und was wir damit machen"]]
 
-# Twitter
+## Twitter
 
 <https://twitter.com/starshipfactory> twittert automatisch vom Blog.
 
-# Instagram
+## Instagram
 
 <https://www.instagram.com/starship_factory/>
 
-# Facebook
+## Facebook
 
 <https://www.facebook.com/starshipfactory> wird automatisch vom Blog gefüllt.
 
-# flickr
+## flickr
 
 <http://www.flickr.com/groups/2341518@N21/>

Add link to our instagram profile
diff --git a/Werbung/SocialMedia.mdwn b/Werbung/SocialMedia.mdwn
index d98904ed..a0d39716 100644
--- a/Werbung/SocialMedia.mdwn
+++ b/Werbung/SocialMedia.mdwn
@@ -4,6 +4,10 @@
 
 <https://twitter.com/starshipfactory> twittert automatisch vom Blog.
 
+# Instagram
+
+<https://www.instagram.com/starship_factory/>
+
 # Facebook
 
 <https://www.facebook.com/starshipfactory> wird automatisch vom Blog gefüllt.

Lint-fix markdown
diff --git a/Werbung/SocialMedia.mdwn b/Werbung/SocialMedia.mdwn
index 26002e3d..d98904ed 100644
--- a/Werbung/SocialMedia.mdwn
+++ b/Werbung/SocialMedia.mdwn
@@ -1,9 +1,13 @@
 [[!meta title="Unsere Social Media Accounts und was wir damit machen"]]
+
 # Twitter
+
 <https://twitter.com/starshipfactory> twittert automatisch vom Blog.
 
 # Facebook
+
 <https://www.facebook.com/starshipfactory> wird automatisch vom Blog gefüllt.
 
 # flickr
+
 <http://www.flickr.com/groups/2341518@N21/>

Remove Google+ from social media accounts
diff --git a/Werbung/SocialMedia.mdwn b/Werbung/SocialMedia.mdwn
index df913c80..26002e3d 100644
--- a/Werbung/SocialMedia.mdwn
+++ b/Werbung/SocialMedia.mdwn
@@ -2,13 +2,6 @@
 # Twitter
 <https://twitter.com/starshipfactory> twittert automatisch vom Blog.
 
-# Google+
-<https://plus.google.com/u/0/b/113945664020396949658/113945664020396949658/posts>
-
-* Owner: [[Juliane|Benutzer/Juliane]]
-* Page Managers: Juliane, Caoimhe, Yvo, wer noch will bitte melden
-* Soll mindestens blogposts sharen (zur Zeit noch manuell)
-
 # Facebook
 <https://www.facebook.com/starshipfactory> wird automatisch vom Blog gefüllt.
 

Fix Plenum Protokoll Formatting
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn
index 95888316..5cd6d41d 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn
@@ -149,23 +149,23 @@ Things to do:
 Can someone do that?
 Yes, Pat will do all of them
 
-# Varia
+## Varia
 
-## kameras
+### kameras
 
 Mehrere Mitglieder haben kameras zur Verfuegung fuer aufnahmen, bei Bedarf bitte direkt anfragen:
 
 -   Tabea
 -   Bahrahm
 
-## Opening Times & Information Flow
+### Opening Times & Information Flow
 
 We should invest in a system that tells people if the Starship-Factory is going to be open for the next Opening Time. Its a Problem because we dont have enough members right now and we aim to improve the situation in the Future. Also the Communication is not great and should be improved in the Future, especially keeping the Website up to date and current.
 
-## krea13 Event
+### krea13 Event
 
 krea13 Represents 13 Industries in Basel. Pat is searching for People that will help in organizing an Event for them at our Space in November or December.
 
-## Repair Day
+### Repair Day
 
 Joern merkt an dass es den Repair Day gibt und dass wir fuer dieses Event naechstes Jahr etwas tun sollten. Joern gibt den Termin noch bekannt.

Plenum am 03. Sept. 2019
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..95888316
--- /dev/null
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum_Protokoll.mdwn
@@ -0,0 +1,171 @@
+[[!meta title="Plenum am 03.09.2019"]]
+[[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
+
+Am 03.09.2019 um 20:00 Uhr findet unser Plenum statt.
+
+## Themen
+
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
+
+Bitte bei der Wahl der Themen und dem Verfassen des Protokolls unbedingt auf die [[Anleitung für ein erfolgreiches Plenum|Howtos/plenum]] achten.
+
+## Plenumsregeln und Handzeichen
+
+Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration der [[Handzeichen|Vereinskram/Zeichensprache]].
+
+## Aufnahme neuer Mitglieder
+
+Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
+
+Der Mitgliederantrag wurde mit 7 Stimmen einstimmig angenommen.
+
+## Mietvertrag mit WERK Raumkollektiv
+
+Unser überarbeiteter Mietvertrag liegt vor, evtl gibt’s Anregungen von Mitgliedern?
+
+Unsere Delegierten im Vorstand des Trägervereins müssen mit der Unterzeichnung des Vertrags beauftragt werden.
+
+Cedric: Wegen der Spaeten Einladung fuer das Plenum kann ueber diesen Punkt aktuell nicht abgestimmt werden und dieses Thema wird am naechsten Plenum abgestimmt.
+Fabian: Es gibt hier seitens der Anwesenden Mitglieder kein Feedback, seitens des Vorstands werden die Mitglieder gebeten sich dieses Thema bis zum naechsten Plenum anzuschauen.
+
+## Eröffnungsveranstaltung WERK Raumkollektiv
+
+Eine Einladung für neue Miglieder soll vorbereitet werden, damit am Eröffnungsevent vom WERK Raumkollektiv alle anwesenden Mitglieder gutes Material haben um neue Mitglieder begeistern zu können (und vom jeweils vom selben reden). Darüberhinaus (wichtig fürs Plenum) sollten wir eine Ausnahmeregelung genehmigen, um Mitglieder an dem Datum (05.10-06.10.2019) sofort aufnehmen zu können.
+
+kommentar Joern: Das Event findet in den Schulferien Basel Land statt. Dies ist leider nicht sehr geschickt. Bitte in zukunft die Schulferien auch bedenken.
+
+Cedirc: We should have a List of Talking Points for generating Interest for new Members. This is to avoid People not knowing what to say when beeing asked about what you can do as a member at the Starship-Factory and why they should be Members.
+
+For this we should start getting Feedback on the Mailing List and aggregating this into a Page on the Wiki.
+
+Daniel M.: What happens when we have People that want to Join, how do we get them to sign up? Can we get the Process for that figured out?
+
+We should make a 
+
+Cedric: Second Point, Can we decide on accepting Members as a Exception for the Time Range from 05.10. to 06.10. 
+
+Daniel M: How do we handle People that Joined but regret it after the fact?
+
+Cedirc: The First month is Free anyway, you can Cancel any time. Maybe we need to review this in our Statuten on how its currently handeled.
+
+Cedric: We can have printed Registration Forms ready for People that want to join. On there should be a statement about the Terms of the Termination if the need arises about that.
+
+keywords for Stuff to Talk about:
+
+-   3D-Printing
+-   Laser Cutting
+-   Soldering
+-   Community
+    -   Technology
+    -   Linux
+-   Democratic Principles
+-   Electronics
+    -   Arduino
+    -   PCBs
+    -   Circuit Design
+-   Platform for Workshops
+-   Workshops in Various disciplines
+-   Welcoming new Ideas, always expanding
+-   We are not the problem Solver, we HELP you solving the Problem
+-   Expertise in Various Topics from Various People
+    -   Electronics
+    -   IT
+    -   Critical thinking
+
+### Workshops
+
+#### T-Shirt printing
+
+Bahram could do that, wants to try kit out before.
+
+#### 3D-Printers doing work
+
+3D Printers should be doing some work, what could we print?
+
+-   keychain, ugh &#x2026; waste, no use.
+
+#### Paper Planes
+
+Nicola had the Idea to do a Paper Plane workshop where you can build a paper Plane and then also make a Contest?
+
+#### Decorating Bots
+
+Daniel M. will do it.
+
+## Anschaffungen
+
+Es wurde Verbrauchsmaterial für unseren [[Laserdrucker|Equipment/Drucker]] gekauft, kann die Rechnung durch den Verein beglichen werden?
+
+Ausgaben 72.20 CHF, werden die Ausgaben fuer diese Anschaffung beglichen?
+
+Es wird ueber die situation diskutiert. Warum wurde das bestende Material nicht gefunden? ann man diese Situation verbessern? Grundsaetzlich ja, ausserhalb Plenum besprechen.
+
+Es wird abgestimmt:
+7 Stimmen dafuer, 1 enthaltung
+
+Ja die Ausgaben werden beglichen.
+
+## Anpassungen des Reglements
+
+### Vorgehen bei Neuanschaffungen durch Mitglieder (VORSCHLAG)
+
+Neuanschaffungen (mitgebrachtes Werkzeug, Material, Gerät etc.) durch Mitglieder sollen immer unmittelbar eingesetzt werden können und dem Zweck des Vereins dienen. Deshalb muss der regulären Mitgliederversammlung vor Anschaffungen die in den Vereinsräumlichkeiten gelagert werden, ein Vorschlag zum Verwendungszweck bzw. eine grob ausgearbeitete Projektskizze, welche die Anschaffung rechtfertigt, vorgelegt werden. Für diese Vorschläge gilt dieselbe Reglung wie für Plenumstraktanden. Die reguläre Mitgliederversammlung entscheidet darüber, ob die Anschaffung in den Vereinsräumlichkeiten permanent bzw. bis auf Wiederruf (s.u.) untergebracht bzw. gelagert wird. Um neue Projekte nicht zu behindern ist dem entsprechenden Mitglied eine Karenzfrist bis zur nächsten regulären Mitgliederversammlung, und mindestens von einem Monat gewährt.
+
+Zum Prozess der Genehmigung von Neuanschaffungen gehört, dass die Anschaffung im Inventar eingetragen wird, im Wiki eine Seite dazu verfasst wird (Dokumentation) und ggF. das dazugehörende Projekt mit der Skizze im Wiki abgelegt wird.
+
+Es ist in der Verantwortung der Eigentümerin oder des Eigentümers, sich um die Wartung des Eigentums zu kümmern und ordendlich es zu platzieren. Wenn die Anschaffung nicht mehr benutzt wird bzw. werden kann, das dazugehörige Projekt eingeschlafen ist, nicht mehr dem Zweck des Vereins dienen kann, sich niemand um die Wartung kümmert oder sie nicht mehr ordendliche platziert werden kann soll der regulären Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden, die Anschaffung anderweitig, ausserhalb der Vereinsräumlichkeiten unterzubringen. Der Eigentümerin oder dem Eigentümer ist eine 6 monatige Frist gewährt, in der das Projekt wieder zum Leben erweckt werden, die Anschaffung repariert oder gewartet werden kann. Passiert das nicht, muss die Anschaffung spätestens nach Ablauf der Frist entfernt werden. Reagiert der Eigentümer auf schriftliche Anfrage betreffend diesem Anliegen innerhalb der Frist nicht, fällt der Entscheid über das weitere Vorgehen der regulären Mitgliederversammlung zu.
+
+Cedric erlaeutert den Vorschlag. Wegen der spaeten Einladung darf nicht ueber diesen Punkt abgestimmt werden. Das Thema ist heute nur fuer Feedback zum Gesprach vorhanden.
+
+Einwurf Bahram: Wie sieht es mit der Haftung fuer Material aus? Cedric: Ist in Mietvertrag WERk geregelt.
+
+
+### Limiterter Platz für Privat-Eigentum
+
+Der Platz in der Starship Factory ist nicht unbegrenzt. Wir brauchen zumindest eine Richtlinie an der ein vertretbarer Platzanspruch bemessen werden kann.
+
+Cedric erlaeutert den Vorschlag. Wegen der spaeten Einladung darf nicht ueber diesen Punkt abgestimmt werden. Das Thema ist heute nur fuer Feedback zum Gesprach vorhanden.
+
+## AGB
+
+Diskussion zur Formulierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit dem Ziel, die Möglichkeiten zur Einforderung von Mitgliederbeiträgen zu regeln.
+
+Cedric: Wegen der vielen offenen Mitgliederbeitraege muessen wir uns in Zukunft ueber dieses Thema gedanken machen.
+
+Feedback Allgemein ist willkommen, hier muessen diese AGBs ausgearbeitet werden. Am naechsten Plenum werden diese zur Abstimmung stehen.
+
+
+### Verteilung von Ämtern
+
+Die Pflege unserer Kontaktschnittstellen sollte auf mehrere Schultern verteilt werden. Dazu gehören die pr Mailingliste und unsere Social Media Accounts.
+
+Things to do:
+
+-   Moderating Mailing Lists
+-   Twitter
+-   Instagram
+-   Facebook
+
+Can someone do that?
+Yes, Pat will do all of them
+
+# Varia
+
+## kameras
+
+Mehrere Mitglieder haben kameras zur Verfuegung fuer aufnahmen, bei Bedarf bitte direkt anfragen:
+
+-   Tabea
+-   Bahrahm
+
+## Opening Times & Information Flow
+
+We should invest in a system that tells people if the Starship-Factory is going to be open for the next Opening Time. Its a Problem because we dont have enough members right now and we aim to improve the situation in the Future. Also the Communication is not great and should be improved in the Future, especially keeping the Website up to date and current.
+
+## krea13 Event
+
+krea13 Represents 13 Industries in Basel. Pat is searching for People that will help in organizing an Event for them at our Space in November or December.
+
+## Repair Day
+
+Joern merkt an dass es den Repair Day gibt und dass wir fuer dieses Event naechstes Jahr etwas tun sollten. Joern gibt den Termin noch bekannt.

Add another item to agenda
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
index 2b14e143..88c625f2 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
@@ -48,3 +48,7 @@ Der Platz in der Starship Factory ist nicht unbegrenzt. Wir brauchen zumindest e
 ## AGB
 
 Diskussion zur Formulierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit dem Ziel, die Möglichkeiten zur Einforderung von Mitgliederbeiträgen zu regeln.
+
+### Verteilung von Ämtern
+
+Die Pflege unserer Kontaktschnittstellen sollte auf mehrere Schultern verteilt werden. Dazu gehören die pr Mailingliste und unsere Social Media Accounts.

Add new items to Agend
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
index 6a02c7da..2b14e143 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
@@ -17,6 +17,20 @@ Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration
 
 Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
 
+## Mietvertrag mit WERK Raumkollektiv
+
+Unser überarbeiteter Mietvertrag liegt vor, evtl gibt’s Anregungen von Mitgliedern?
+
+Unsere Delegierten im Vorstand des Trägervereins müssen mit der Unterzeichnung des Vertrags beauftragt werden.
+
+## Eröffnungsveranstaltung WERK Raumkollektiv
+
+Eine Einladung für neue Miglieder soll vorbereitet werden, damit am Eröffnungsevent vom WERK Raumkollektiv alle anwesenden Mitglieder gutes Material haben um neue Mitglieder begeistern zu können (und vom jeweils vom selben reden). Darüberhinaus (wichtig fürs Plenum) sollten wir eine Ausnahmeregelung genehmigen, um Mitglieder an dem Datum (05.10-06.10.2019) sofort aufnehmen zu können.
+
+## Anschaffungen
+
+Es wurde Verbrauchsmaterial für unseren [[Laserdrucker|Equipment/Drucker]] gekauft, kann die Rechnung durch den Verein beglichen werden?
+
 ## Anpassungen des Reglements
 
 ### Vorgehen bei Neuanschaffungen durch Mitglieder (VORSCHLAG)

Update links
diff --git a/Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit.mdwn b/Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit.mdwn
index 936cc59c..e729f5ac 100644
--- a/Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit.mdwn
+++ b/Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit.mdwn
@@ -9,7 +9,7 @@ Roadmap / Meilensteine
 (./) Ermitteln der notwendingen Informationen, um die Steuerbefreiung als gemeinnütziger Verein erhalten zu können.
 
 (./) Sammeln der Änderungsvorschläge in einem [[Arbeitspapier zur Änderung der Statuten|Vereinskram/Arbeitspapier_Statuten_v3]] und erstellen eines [[Seite-bei-Seite-Vergleichs (Synopse)|Vereinskram/Statuten-Synopse_v3]]
- 
+
 (./) Einberufen einer [[Ausserordentlichen Mitgliedsversammlung|Vereinskram/Sitzungen/2016/2016-04-01_Ausserordentliche_Mitgliederversammlung/]] zum 01.04.2016
 
 (./) Annahme oder Ablehnung einzelner oder aller Vorschläge, sowie Verabschiedung der [[neuen Statuten|Vereinskram/statutenv3/]]
@@ -34,8 +34,6 @@ Roadmap / Meilensteine
 
 {X} Veröffentlichung der für unseren Verein relevanten Seite des Steuerbuchs des Kantons Basel Stadt auf unserer Hompage 
 
-
-
 Weitere Informationen
 ================
 
@@ -45,19 +43,18 @@ Ein wichtiges Thema dazu ist unter anderem, dass wir nachdem wir Erfolg in BS ha
 
 Nützliche Links zu Infos bzgl. Gemeinnützigkeit von Vereinen:
 
-* [[Gründung eines Vereins (Viavia.ch)|http://www.viavia.ch/verein/pmwiki.php?n=Verein.Gr%FCndung]]
-* [[http://www.stiftung-mercator.ch/foerderung/weiterfuehrende-unterlagen/gemeinnuetzigkeit.html]]
-* [[Verein als Rechtsform für (gemeinnützige) Startup-Projekte?|http://www.startwerk.ch/2012/04/17/recht-fuer-startups-verein-als-rechtsform-fuer-startup-projekte/]]
-* [[Vereinsleben So vereint man sich|http://www.beobachter.ch/konsum/freizeit/artikel/vereinsleben_so-vereint-man-sich/]]
+* [Gründung eines Vereins (Viavia.ch)](http://www.viavia.ch/verein/pmwiki.php?n=Verein.Gr%FCndung)
+* [Leitfaden Gemeinnützigkeit](https://www.stiftung-mercator.ch/de/foerderung/wissenswertes-zu-antragstellung-und-projektarbeit/wissenswertes-detail/news/gemeinnuetzige-organisationsformen/)
+* [Verein als Rechtsform für (gemeinnützige) Startup-Projekte?](http://www.startwerk.ch/2012/04/17/recht-fuer-startups-verein-als-rechtsform-fuer-startup-projekte/)
 
 Erst mit der Steuerbefreiung, kann man Spenden erhalten, die für den Spender absetzbar sind.
 
-* [[http://www.stiftung-mercator.ch/foerderung/weiterfuehrende-unterlagen/wegleitung-zur-steuerbefreiung.html]]
-* [[http://www.viavia.ch/verein/pmwiki.php?n=Verein.Steuerbefreiung]]
-* [[Spendenliste des Kanton BS beim Longo mai-Verein|http://www.prolongomai.ch/unterstuetzung/gemeinn%C3%BCtzigkeit/]] Longo mai ist ein Basler Verein, der basisdemokratischen Grundsätzen folgt
+* [Musterdokumente zur Steuerbefreiung](http://www.viavia.ch/verein/pmwiki.php?n=Verein.Steuerbefreiung)
+* [Spendenliste des Kanton BS beim Longo mai-Verein](http://www.prolongomai.ch/unterstuetzung/gemeinn%C3%BCtzigkeit/) Longo mai ist ein Basler Verein, der basisdemokratischen Grundsätzen folgt
+
 ***
 
 In Deutschland ist vieles anders, manche Dinge haben aber ebenso Gültigkeit und können teilweise auch in der Schweiz Anwendung finden. Hier ein paar Links, die nützliche Infos enthalten:
 
-* [[Häufig gestellte Fragen zum Vereinsrecht (D)|http://www.kanzleiweber.com/faq-vereinsrecht.html]]
-* [[Vereinsrecht (D) und Gemeinnützigket|http://www.kanzleiweber.com/vereinsrecht-gemeinnuetzigkeit.html]]
+* [Häufig gestellte Fragen zum Vereinsrecht (D)](http://www.kanzleiweber.com/faq-vereinsrecht.html)
+* [Vereinsrecht (D) und Gemeinnützigket](http://www.kanzleiweber.com/vereinsrecht-gemeinnuetzigkeit.html)

Update printer supply links
diff --git a/Equipment/Drucker.mdwn b/Equipment/Drucker.mdwn
index f7d4daea..90c699a9 100644
--- a/Equipment/Drucker.mdwn
+++ b/Equipment/Drucker.mdwn
@@ -1,10 +1,10 @@
 [[!meta title="Drucker"]]
 
-
 Wir haben einen *Brother HL-2035* Schwarzweiss-Laserdrucker.
 
-* [Papiernachschub](https://www.digitec.ch/ProdukteDetails2.aspx?Reiter=Details&Artikel=105598)
-* [Neuer Toner](https://www.digitec.ch/ProdukteDetails2.aspx?Reiter=Details&Artikel=154760)
+* [Original Verbrauchsmaterial](https://www.brother.de/verbrauchsmaterial/hl-2035)
+* [recycelte Bildtrommel](http://www.inkolor.ch/bildtrommeln/bildtrommeln+brother/brother-dr-2005/)
+* [recycelter Toner](http://www.inkolor.ch/toner/toner+brother/brother-tn-2005/)
 
 Mitglieder können mit diesem Drucker für CHF 0.10/Seite drucken,
 Nichtmitglieder für CHF 0.15/Seite.

Update Agenda
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
index 489c4477..6a02c7da 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
@@ -30,3 +30,7 @@ Es ist in der Verantwortung der Eigentümerin oder des Eigentümers, sich um die
 ### Limiterter Platz für Privat-Eigentum
 
 Der Platz in der Starship Factory ist nicht unbegrenzt. Wir brauchen zumindest eine Richtlinie an der ein vertretbarer Platzanspruch bemessen werden kann.
+
+## AGB
+
+Diskussion zur Formulierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit dem Ziel, die Möglichkeiten zur Einforderung von Mitgliederbeiträgen zu regeln.

Draft of 2019.09 assembly agenda
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..489c4477
--- /dev/null
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-09-03_Plenum.mdwn
@@ -0,0 +1,32 @@
+[[!meta title="Plenum am 03.09.2019"]]
+[[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
+
+Am 03.09.2019 um 20:00 Uhr findet unser Plenum statt.
+
+## Themen
+
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
+
+Bitte bei der Wahl der Themen und dem Verfassen des Protokolls unbedingt auf die [[Anleitung für ein erfolgreiches Plenum|Howtos/plenum]] achten.
+
+## Plenumsregeln und Handzeichen
+
+Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration der [[Handzeichen|Vereinskram/Zeichensprache]].
+
+## Aufnahme neuer Mitglieder
+
+Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
+
+## Anpassungen des Reglements
+
+### Vorgehen bei Neuanschaffungen durch Mitglieder (VORSCHLAG)
+
+Neuanschaffungen (mitgebrachtes Werkzeug, Material, Gerät etc.) durch Mitglieder sollen immer unmittelbar eingesetzt werden können und dem Zweck des Vereins dienen. Deshalb muss der regulären Mitgliederversammlung vor Anschaffungen die in den Vereinsräumlichkeiten gelagert werden, ein Vorschlag zum Verwendungszweck bzw. eine grob ausgearbeitete Projektskizze, welche die Anschaffung rechtfertigt, vorgelegt werden. Für diese Vorschläge gilt dieselbe Reglung wie für Plenumstraktanden. Die reguläre Mitgliederversammlung entscheidet darüber, ob die Anschaffung in den Vereinsräumlichkeiten permanent bzw. bis auf Wiederruf (s.u.) untergebracht bzw. gelagert wird. Um neue Projekte nicht zu behindern ist dem entsprechenden Mitglied eine Karenzfrist bis zur nächsten regulären Mitgliederversammlung, und mindestens von einem Monat gewährt.
+
+Zum Prozess der Genehmigung von Neuanschaffungen gehört, dass die Anschaffung im Inventar eingetragen wird, im Wiki eine Seite dazu verfasst wird (Dokumentation) und ggF. das dazugehörende Projekt mit der Skizze im Wiki abgelegt wird.
+
+Es ist in der Verantwortung der Eigentümerin oder des Eigentümers, sich um die Wartung des Eigentums zu kümmern und ordendlich es zu platzieren. Wenn die Anschaffung nicht mehr benutzt wird bzw. werden kann, das dazugehörige Projekt eingeschlafen ist, nicht mehr dem Zweck des Vereins dienen kann, sich niemand um die Wartung kümmert oder sie nicht mehr ordendliche platziert werden kann soll der regulären Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden, die Anschaffung anderweitig, ausserhalb der Vereinsräumlichkeiten unterzubringen. Der Eigentümerin oder dem Eigentümer ist eine 6 monatige Frist gewährt, in der das Projekt wieder zum Leben erweckt werden, die Anschaffung repariert oder gewartet werden kann. Passiert das nicht, muss die Anschaffung spätestens nach Ablauf der Frist entfernt werden. Reagiert der Eigentümer auf schriftliche Anfrage betreffend diesem Anliegen innerhalb der Frist nicht, fällt der Entscheid über das weitere Vorgehen der regulären Mitgliederversammlung zu.
+
+### Limiterter Platz für Privat-Eigentum
+
+Der Platz in der Starship Factory ist nicht unbegrenzt. Wir brauchen zumindest eine Richtlinie an der ein vertretbarer Platzanspruch bemessen werden kann.

Update to protocoll
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
index 376e1a37..ae4ac99d 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
@@ -51,7 +51,7 @@ Modell für bessere Einnahmen und bessere Öffnungszeiten: Wer Öffnungszeiten e
 
 ### Zylinder Gangtür? Welchen Zylindertyp brauchen wir, was die angestrebte Strategie? NewKey?
 
-Claudius: keinen neuen Zylinder bestellen, wir bauen ein eigenes Schliessystem.
+Claudius: keinen neuen Zylinder bestellen, wir bauen ein eigenes Schliessystem. Am besten wäre eine Lösung per Web-Login mit einem elektrischen Türöffner und einem Fallback mit Schlüsseln die eine Mitglier haben.
 
 ### Eröffnungsfeier: Was tragen wir bei?
 

Plenum 06.08.2019
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
index ccce473a..376e1a37 100644
--- a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
@@ -1,7 +1,9 @@
 [[!meta title="Plenum am 06.08.2019"]]
 [[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
 
-Am 06.08.2019 um 20:30 Uhr findet unser Plenum statt.
+Am 06.08.2019 um 20:30 Uhr fand unser Plenum statt.
+
+Es sind 4 Mitglieder anwesend.
 
 ## Themen
 
@@ -17,9 +19,46 @@ Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration
 
 Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
 
+2 Mitglieder wurden aufgenommen.
+
 ## Diskussionen
 
-- Wie richten wir die Räumlichkeiten fertig ein? Ideen austausch.
-- Diskussion über eine Erhöhung der Beiträge
-- Zylinder Gangtür? Welchen Zylindertyp brauchen wir, was die angestrebte Strategie? NewKey?
-- Workshop / Präsentation über Modellierung / 3D Druck / Projekte für Familien
+### Wie richten wir die Räumlichkeiten fertig ein? Ideen Austausch
+
+Es sieht unordendlich aus, das liegt vorallem daran dass es noch nicht klar ist wo was hin kommt.
+
+Es soll ein Tisch über die ganze Länge der Fensterfront gebaut werden. Bei Jörn in der Werkstatt in Birsfelden könnten wir den Tisch / die Teile herstellen. Das wäre eine gute Wochenend-Aktion. Tisch an einem Fenster zum wegklappen, um dort die Sofa Ecke einrichten.
+
+Material und Maschinen sollen am selben Ort stehen.
+
+Beamer aufhängen: Gut für Sitzungen, aber auch für Filmabend mit Kollekten.
+
+Gerätevermietung Sharely: Dafür brauchen wir im Gang den Schrank, den Claudius plant. Dann wird dort Werkzeug deponiert, dass über Sharely zu den Öffnungszeiten vermietet und zurückgegeben werden. Das ausgeliehene Material ist dazu versichert.
+
+Drucker loswerden: Wir haben keinen vollständig funktionstüchtigen Drucker, die sollen alle entsorgt werden. Bis (wenn überhaupt) ein neues Gerät angeschaft wird können wir im Atelierkollektiv nett fragen.
+
+Regal über der Werkbank: Kann warten, es gibt noch etwas Kapazität.
+
+IT-Rack minimal: Patch-Panel, Switch, APUs, USV. Jörn bringt ein Rackgerüst mit, um die Machbarkeit eines Gehäuses zu besprechen.
+
+### Diskussion über eine Erhöhung der Beiträge
+
+Nicht zahlende Mitglieder müssen als inaktiv markiert, und nicht ausgeschlossen werden.
+
+Konsens: oberste Priorität ist die Organisation von Veranstaltungen, die Kollekte, Beiträge und Mitglieder bringen. Erhöhung der Beiträge würde neue Mitglieder zu sehr abschrecken.
+
+Modell für bessere Einnahmen und bessere Öffnungszeiten: Wer Öffnungszeiten ermöglicht, bekommt Beitragsreduktion oder ganzen Erlass der Beiträge. Wer kennt Leute, die nicht arbeiten dürfen, und um einen Betreuungsjob froh wären?
+
+### Zylinder Gangtür? Welchen Zylindertyp brauchen wir, was die angestrebte Strategie? NewKey?
+
+Claudius: keinen neuen Zylinder bestellen, wir bauen ein eigenes Schliessystem.
+
+### Eröffnungsfeier: Was tragen wir bei?
+
+- Elektronik Workshop (mit Dani Reichmuth kurzschliessen, Gruppenunternehmen)
+- Wir sind da, wir geben Führungen, es gibt etwas zum 3D drucken
+- T-Shirts mit entsprechendem Sujet bedrucken
+- RaspberryPi Workshop
+- Drucksachen müssen parat sein
+- Roadmap für die kommenden Workshops muss parat sein
+- Peter Huber anfragen für Workshop / Präsentation über Modellierung / 3D Druck / Projekte für Familien

Init protocoll
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..ccce473a
--- /dev/null
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum_Protokoll.mdwn
@@ -0,0 +1,25 @@
+[[!meta title="Plenum am 06.08.2019"]]
+[[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
+
+Am 06.08.2019 um 20:30 Uhr findet unser Plenum statt.
+
+## Themen
+
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
+
+Bitte bei der Wahl der Themen und dem Verfassen des Protokolls unbedingt auf die [[Anleitung für ein erfolgreiches Plenum|Howtos/plenum]] achten.
+
+## Plenumsregeln und Handzeichen
+
+Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration der [[Handzeichen|Vereinskram/Zeichensprache]].
+
+## Aufnahme neuer Mitglieder
+
+Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
+
+## Diskussionen
+
+- Wie richten wir die Räumlichkeiten fertig ein? Ideen austausch.
+- Diskussion über eine Erhöhung der Beiträge
+- Zylinder Gangtür? Welchen Zylindertyp brauchen wir, was die angestrebte Strategie? NewKey?
+- Workshop / Präsentation über Modellierung / 3D Druck / Projekte für Familien

Add plenum agenda
diff --git a/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum.mdwn b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum.mdwn
new file mode 100644
index 00000000..ccce473a
--- /dev/null
+++ b/Vereinskram/Sitzungen/2019/2019-08-06_Plenum.mdwn
@@ -0,0 +1,25 @@
+[[!meta title="Plenum am 06.08.2019"]]
+[[!meta license="[Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0](https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)"]]
+
+Am 06.08.2019 um 20:30 Uhr findet unser Plenum statt.
+
+## Themen
+
+[[!toc startlevel=2 levels=2]]
+
+Bitte bei der Wahl der Themen und dem Verfassen des Protokolls unbedingt auf die [[Anleitung für ein erfolgreiches Plenum|Howtos/plenum]] achten.
+
+## Plenumsregeln und Handzeichen
+
+Kurze Erläuterung der [[Plenumsregeln|Vereinskram/Reglement]] und Demonstration der [[Handzeichen|Vereinskram/Zeichensprache]].
+
+## Aufnahme neuer Mitglieder
+
+Es liegen Mitgliedschaftsanträge vor. Abstimmung über die Aufnahme neuer Mitglieder.
+
+## Diskussionen
+
+- Wie richten wir die Räumlichkeiten fertig ein? Ideen austausch.
+- Diskussion über eine Erhöhung der Beiträge
+- Zylinder Gangtür? Welchen Zylindertyp brauchen wir, was die angestrebte Strategie? NewKey?
+- Workshop / Präsentation über Modellierung / 3D Druck / Projekte für Familien

removed
diff --git a/Inventar/InvNr0001.mdwn b/Inventar/InvNr0001.mdwn
deleted file mode 100644
index 55d7595f..00000000
--- a/Inventar/InvNr0001.mdwn
+++ /dev/null
@@ -1 +0,0 @@
-[[!meta redir="foo#bar"]]

diff --git a/Inventar/InvNr0001.mdwn b/Inventar/InvNr0001.mdwn
index afa67be7..55d7595f 100644
--- a/Inventar/InvNr0001.mdwn
+++ b/Inventar/InvNr0001.mdwn
@@ -1 +1 @@
-[[meta redir="foo#bar"]]
+[[!meta redir="foo#bar"]]

diff --git a/Inventar/InvNr0001.mdwn b/Inventar/InvNr0001.mdwn
index 9daeafb9..afa67be7 100644
--- a/Inventar/InvNr0001.mdwn
+++ b/Inventar/InvNr0001.mdwn
@@ -1 +1 @@
-test
+[[meta redir="foo#bar"]]

Wie aktuell die Luste ist, ist unklar, aber die Addresse verwirrt nur.
diff --git a/Projekte/NeuerSpace.mdwn b/Projekte/NeuerSpace.mdwn
index a38b98a5..e6643da5 100644
--- a/Projekte/NeuerSpace.mdwn
+++ b/Projekte/NeuerSpace.mdwn
@@ -1,4 +1,4 @@
-[[!meta title="Neue Lokation: Auf dem Wolf 13"]]
+[[!meta title="Neue Lokation: Klybeckstrasse 141/K102"]]
 
 Anschaffungen
 =============

Update board
diff --git a/Vereinskram/Personalien_und_Aufgabenverteilung.mdwn b/Vereinskram/Personalien_und_Aufgabenverteilung.mdwn
index a37d023d..9bcbc66a 100644
--- a/Vereinskram/Personalien_und_Aufgabenverteilung.mdwn
+++ b/Vereinskram/Personalien_und_Aufgabenverteilung.mdwn
@@ -1,16 +1,16 @@
-Stand 27.01.2019
+Stand 09.02.2019
 
 Personalien
 ===========
 Der Vorstand besteht aus drei Ämtern:
 
-*Präsident:* Cedric
+*Präsident:* Fabian
 
-*Kassier:* Fabian
+*Kassier:* Cedric
 
 *Optimist:* Adrian
 
-Zusätzlich gibt es die vorstands-externe *Kontrollstelle:* Tobias
+Zusätzlich gibt es die vorstands-externe *Kontrollstelle:* Daniel
 
 Aufgaben
 ========

Update address
diff --git a/index.mdwn b/index.mdwn
index 826b905d..a5d73547 100644
--- a/index.mdwn
+++ b/index.mdwn
@@ -2,7 +2,7 @@
 
 <p class="lead">Die Starship Factory ist ein Makerspace, Hackerspace, Treffpunkt und eine Mitmachwerkstatt in Basel.</p>
 
-Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der gerade dabei ist, die [[Steuerbefreiung|Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit]] anzustreben, also offiziell als gemeinnützig anerkannt zu werden. 
+Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der gerade dabei ist, die [[Steuerbefreiung|Vereinskram/Gemeinnuetzigkeit]] anzustreben, also offiziell als gemeinnützig anerkannt zu werden.
 
 Wir bieten der Allgemeinheit und unseren Mitgliedern Raum, Werkzeuge und Gelegenheiten an, um all das herzustellen, was sie sich vorstellen können (Fernziel: Sternenschiffe bauen :) ). Das heisst konkret:
 
@@ -13,14 +13,15 @@ Wir bieten der Allgemeinheit und unseren Mitgliedern Raum, Werkzeuge und Gelegen
 * Vielleicht hast du auch ganz eigene neue Ideen, was du in unserem Makerspace gern machen würdest. Wir sind nicht auf die klassischen Verfahren wie 3D-Drucken, Lasern oder CNC-Fräsen festgelegt. Welche Maschinen wir anschaffen und was im Makerspace passiert liegt letztendlich an den Leuten, die mitmachen und mitentscheiden.
 * Entscheide im <i class="fa fa-users">&nbsp;</i>[[monatlichen Plenum|Vereinskram/Sitzungen]] basisdemokratisch mit, was im Makerspace passiert. Dies betrifft z.B. auch Anschaffungen von Geräten oder Miete und Aufteilung der Vereinsräumlichkeiten.
 
-**Wir treffen uns jeden Dienstag und Freitag von 19:30h bis 22:00h Auf dem Wolf 13, 4052 Basel**.
-Du kannst Dienstags und Freitags nicht? Trag dich ins [Doodle](http://doodle.com/9uw8fr3b7uizk4u3) ein, damit wir die weiteren treffen besser planen können. Solltest du Dienstags oder Freitags Zeit haben, hilft ein Doodle-Eintrag natürlich trotzdem.
+**Wir treffen uns jeden Dienstag und Freitag von 19:30h bis 22:00h im WERK Raumkollektiv im Gebäude K-102, Klybeckstrasse 141, 4057 Basel**.
 
-Du bist herzlich eingeladen, zu den regelmäßigen Treffen zu kommen und in netter Gesellschaft zu basteln, staunen, hacken oder einfach mal etwas ganz Neues auszuprobieren. Um unser <i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] zu nutzen musst du kein Mitglied sein. Gerne zeigen wir dir, wie alles funktioniert und wo du was findest und helfen dir bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen. 
+Du kannst Dienstags und Freitags nicht? Melde dich über unsere Mailinglisten (open@lists.starship-factory.ch), damit wir die weiteren treffen besser planen können. Solltest du Dienstags oder Freitags Zeit haben, hilft ein Doodle-Eintrag natürlich trotzdem.
+
+Du bist herzlich eingeladen, zu den regelmäßigen Treffen zu kommen und in netter Gesellschaft zu basteln, staunen, hacken oder einfach mal etwas ganz Neues auszuprobieren. Um unser <i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] zu nutzen musst du kein Mitglied sein. Gerne zeigen wir dir, wie alles funktioniert und wo du was findest und helfen dir bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen.
 
 Unter <i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] kannst du sehen, was du außer [[3D-Druck|Equipment/3D-Drucker]] und [[Equipment/T-Shirt_Druck]] (Flex&Flock) noch so alles bei uns machen kannst.
 
-# Ich will etwas bei euch machen, aber wie?
+## Ich will etwas bei euch machen, aber wie?
 
 * Wir haben einige <i class="fa fa-wrench">&nbsp;</i>[[Projekte]], an denen wir basteln.
 * Du kannst auch deine eigenen Projekte zu uns mitbringen.
@@ -31,13 +32,14 @@ Unter <i class="fa fa-cog">&nbsp;</i>[[Equipment]] kannst du sehen, was du auße
 
 Das Wichtigste aber ist, uns einfach zu kontaktieren oder einmal vorbei zu kommen.
 
-# Wie kann man uns kontaktieren?
+## Wie kann man uns kontaktieren?
 
 * <i class="fa fa-envelope">&nbsp;</i>[[Mailingliste]]: open@lists.starship-factory.ch
 * <img src="https://wiki.starship-factory.ch/logo_44px.png" height="20" width="34"> Webseite: [www.starship-factory.ch](http://www.starship-factory.ch/)
 * [[IRC]]: [#starship-factory auf freenode](irc://irc.freenode.net/starship-factory)
 
 ----
+
 Für einen Überblick über die Features des Wikis, schau einfach bei der [[Anleitung zur Wiki-Formatierung|/ikiwiki/formatting]] vorbei.
 
 This wiki is powered by [[ikiwiki]].

diff --git a/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn b/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
index e1285649..c076dc16 100644
--- a/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
+++ b/Projekte/Umzug-Klybeck-2019.mdwn
@@ -152,7 +152,7 @@ Der Glasfaseranschluss muss organisiert werden.
 Der Mietvertrag für die bisherigen Vereinsräumlichkeiten ist auf Ende Mai
 gekündigt worden, bis dahin müssen wir umgezogen sein.
 
-### CNC-Fräse
+### CNC-Fräse (./)
 
 Als erstes muss die CNC-Portalfräse umgezogen werden, da stoeckerseelig den Platz in dem Raum benötigen.
 Planung und Besprechung mit stoeckerseelig in KW17 (23.04.2019).
@@ -166,3 +166,19 @@ Planung und Besprechung mit stoeckerseelig in KW17 (23.04.2019).
 
 Der Palettrolli kann im Brockenhaus oder beim Unternehmen gegenüber ausgeliehen werden.
 Für den Transport wird der Metropol Kurier engagiert.
+
+### Mitglieder informieren
+Fabian informiert die Mitglieder per Mailingliste über den Umzugstermin vom 30.05. und ruft dabei zur mithilfe auf (dies ist ein Feiertag). Sowie zur Aufräumaktion am 31.05. mit Übergabe.
+
+### Ablauf Umzug
+Wir wollen für den 30.05. den Umzug ins Klybeck organisieren. Am 30.05. brauchen wir hierzu ein geeignetes Fahrzeug, idealerweise einen Transporter 
+(?) Kisten besorgen in denen auch Später das Material im Klybeck gelagert werden kann?
+
+Für den Umzug müssen wir in der SF alles in in Kisten einpacken damit wir dies relativ Zügig umziehen können. Dazu benötigen wir noch Umzugskisten und Verpackungsmaterial.
+
+### 3D Drucker und Regale umziehen
+Die 3D Drucker und die Regale ziehen wir am besten in einem Rutsch um und stellen diese am besten direkt im Klybeck wieder auf.
+
+### Übergabe mit Vermieter auf dem Wolf
+(?) Cedric klärt Termin für 31.05. ca. 17:00 für Übergabe ab.
+(?) Cedric klärt Frage des Schlüssels und Schloss. Dieses gehört uns und wir haben bis 31.05. nicht die Zeit alle Schlüssel wieder einzuziehen.

Die zuletzt getätigten Diskussionen zu den jeweiligen Seiten sind: