Am 09. Februar 2019 um 16 Uhr fand die Jahresend-Mitgliederversammlung der Starship Factory in den Räumen der Starship Factory in Basel statt.

1. Begrüssung der Anwesenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Es sind 8 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Die Mitgliederversammlung erfüllt die Anforderungen und ist beschlussfähig.

2. Wahl des Protokollführers

Der Protokollführer wird einstimmig zum Protokollführer gewählt.

3. Wahl des Tagungspräsidenten

Der Tagespräsident wird mit 6 Ja stimmen und einer Enthaltungen gewählt.

4. Verabschiedung der Traktandenliste

Die Traktandenliste wird einstimmig angenommen.

5. Jahresbericht

Mitglieder

29 Mitglieder. -2 zum Vorjahr.

2 Austritte, 0 Eintritte

Raumsuche

Der Vorstand hat sich hauptsächlich mit der Suche nach einem neuen Vereinslokal mit grösserem Einzugsgebiet auseinandergesetzt. Inzwischen liegt ein konkreter und umsetzbarer Plan vor. Näheres dazu im entsprechenden Traktandum.

Erlangen der Gemeinnützigkeit

Der Vorstand hat sich weiterhin dafür eingesetzt, das Erlangen der Gemeinnützigkeit voranzutreiben. Dies führte zum Entschluss, nicht zahlende und nicht unterschreibende Mitglieder aus dem Verein auszuschliessen. Näheres dazu in den entsprechenden Traktanden.

Kassenprüfung 2017

Aufgrund der Nicht-Entlastung des Vorstandes an der GV 2018

Rein Informativer Punkt, kein Beschluss.

6. Jahresrechnung 2017 & 2018

Der Kassier berichtet über die Jahresrechnung 2017 und 2018. Im letzten Jahr wurde die Jahresrechnung aufgrund fehlender Informationen nicht genehmigt und steht somit hier in neuer revidierter Fassung zur Genehmigung.

Dank und Ehrung der spendenden Mitglieder.

In Bezug auf die offenen Forderungen ist der Vorstand beauftragt diese einzutreiben und das monatliche Plenum über den Fortschritt zu informieren. Allfällige Abschreibungen sind durch das Plenum zu genehmigen.

Beschluss über die Genehmigung der Jahresrechnung 2017

Die Jahresrechnung 2017 wurde einstimmig genehmigt.

Beschluss über die Genehmigung der Jahresrechnung 2018

Die Jahresrechnung 2018 wurde einstimmig genehmigt.

Die Genehmigten Jahresrechnungen und Revisionsberichte werden im Wiki veröffentlicht.

7. Ausschluss von Mitgliedern

6 Mitglieder werden ausgeschlossen (2 Jahre kein Mitgliederbeitrag und Statutenänderung nicht unterzeichnet)

Der Ausschluss ist eine formale Angelegenheit, damit wir die Statutenänderung in Traktandum 8 durchführen können. Die Mitglieder sind selbstverständlich willkommen, dem Verein im Anschluss wieder beizutreten.

Beschluss über die Rehabilitierung oder den endgültigen Ausschluss von Vereinsmitgliedern

Die Mitglieder werden mit einstimmigem Beschluss ausgeschlossen.

Es wird angemerkt, dass in Zukunft definiert werden sollte ab wie viel Zahlungsrückstand ein Mitglied dem Plenum vom Vorstand zum Ausschluss vorgeschlagen werden sollte.

8. Erlangen der Gemeinnützigkeit

Am 01.04.2016 haben wir beschlossen die Statuten zu ändern, u.a. in Vorbereitung zum Erlangen der Gemeinnützigkeit. Die Gemeinnützigkeit streben wir an, damit der Verein steuerbefreit wird, und damit Spenden an unseren Verein auf Seiten der Spender von den Steuern abgezogen werden können. Dadurch wird das Spenden an die Starship Factory deutlich attraktiver.

Der Prozess der Abnahme der neuen Statuten hat sich seit deren Vorschlag am 01.04.2016, über einen neuen Vorschlag am 27.02.2017 bis heute hingezogen, da die für die Annahme notwendigen Unterschriften nicht eingereicht wurden.

Durch den Ausschluss der Mitglieder, welche die Statutenänderung nicht unterzeichnet und in den letzten zwei Jahren keinen Beitrag bezahlt haben, sind die erforderlichen 100% Stimmenanteil erreicht. Diese Mitglieder haben der Statutenänderung alle zugestimmt. Damit treten die neuen Statuten ab sofort in Kraft, rückwirkend auf den Beschluss vom 01.04.2016 bzw. 27.02.2017.

Kein Beschluss notwendig, der Beschluss gilt rückwirkend.

9. Änderung Artikel 16 der Statuten (neu 18)

Artikel 16, "Beschlussfähigkeit", lautet wie folgt:

Jede statutengemäss einberufene Mitgliederversammlung ist, unabhängig von
der Zahl der anwesenden Mitglieder, beschlussfähig.

Der Artikel wird wie folgt geändert:

Jede statutengemäss einberufene Mitgliederversammlung ist ab einer
Anwesenheit von mindestens drei stimmberechtigten Mitgliedern
beschlussfähig.

Artikel 16 ist kein besonders schutzwürdiger Artikel, der Beschluss zur Änderung durch einfache Mehrheit genügt.

Beschluss zur Annahme der Änderung von Artikel 16 (neu 18).

Die Änderung wurde einstimmig angenommen.

Es wird vorgeschlagen: Evtl wäre eine Formulierung gut wie "3 Leute oder mindestens 50% der Mitglieder, was auch immer weniger ist". Dies Kann jedoch erst in der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.

10. Änderung Artikel 21 der Statuten (neu 23)

Artikel 21, "Vorstand", Absatz 3, lautet wie folgt:

Der Vorstand kann administrative und operative Aufgaben durch Dritte (z.B.
Buchhalter, Sekretariatspersonal, Berater, usw.) erledigen lassen.

Die Gründung des Trägervereins WERK Raumkollektiv erfordert die Entsendung von Delegierten zu eben diesem Verein, um bei Beschlüssen an Mitgliederversammlungen die Starship Factory mit Stimmabgaben zu vertreten. Der Vorstand kann solche operative Aufgaben durch Dritte erledigen lassen. Der Klarheit halber wird die Beispielliste um die Position von Delegierten ergänzt. Der Artikel wird wie folgt geändert:

Der Vorstand kann administrative und operative Aufgaben durch Dritte (z.B.
Buchhalter, Sekretariatspersonal, Delegierte, Berater, usw.) erledigen
lassen.

Delegierte können nur im Auftrag der Mitgliederversammlung der Starship Factory agieren, weshalb dieser Position darüber hinaus keine weiteren Rechte zufallen. Artikel 21 ist kein besonders schutzwürdiger Artikel, der Beschluss zur Änderung durch einfache Mehrheit genügt.

Beschluss zur Annahme der Änderung von Artikel 21 (neu 23).

Die Änderung wurde einstimmig angenommen.

11. Neues Vereinslokal

Mit einem neuen Vereinslokal streben wir an, die Mitgliederzahl des Vereins zu erhöhen. Es sind zwei Lokale in die nähere Auswahl gekommen, wobei wir uns entschieden haben, die Zwischennutzung am BASF Standort Klybeck im K102 weiter zu verfolgen.

Inzwischen wurde die Gründung des Trägervereins "WERK Raumkollektiv" vorbereitet, der die Fläche im UG im Westfügel des K102 mieten wird (Mietverhältnis mit unterdessen). Die Starship Factory würde als Mietpartei gegenüber dem Trägerverein einen Vertrag unterzeichnen und zwei stimmabgebende Delegierte in den Trägerverein entsenden.

Das neue Vereinslokal hat u.a. folgende Vorteile:

  • Grösseres Einzugsgebiet, zentrale Lage, potentielle Laufkundschaft
  • Grössere Nutzfläche bei gleichem Preis
  • Reger Austausch mit Schaffenden aus den Bereichen Kunst, Technologie, Wissenschaft und digitale Kultur (weitere Mitglieder und Netzwerk des Trägervereins)
  • Gemeinsames Forum in den Räumlichkeiten des Trägervereins
  • Glasfaser-Internet inbegriffen
  • Gemeinsame Werkstatt = mehr Maschinen und Werkzeuge
  • Gemeinsames Bewerben für Förderbeiträge

Der Präsident hat über die neue Location und den Trägerverein informiert:

  • Grundriss
  • Kosten
  • Statuten
  • GV / Gründung ist geplant
  • Bisherige Vermieter sind informiert
  • Vorstand plant Umzug

Beschluss, den Vorstand mit dem Abschluss des Vertrags und dem Beitritt zum Trägerverein zu beauftragen: Unterzeichnen des neuen Mietvertrags und Künden des alten Mietverhältnisses.

Es wird angemerkt, dass Eckdaten des Mietvertrags unsererseits vorher definiert werden sollten, wie Kündigungsfristen etc. So ist im Mietvertrag von dem Raum auf dem Wolf z.B. eine Vereinsversicherung vorgeschrieben gewesen, was wir nicht erfüllen.

Es wurde diskutiert ob der Vorstand die Vollmacht für die Unterzeichnung des Mietvertrags bekommt oder dies nochmals durch ein Plenum abzusegnen ist. Es wurde vorgeschlagen dem Vorstand die Vollmacht zur Verhandlung und Unterzeichnung des Mietvertrags zu geben, jedoch soll dieser Vorab nochmals der Mailingliste für Kommentare und Einsprüche zur Verfügung stehen.

Die Mitgliederversammlung beauftragt den Vorstand einstimmig mit der Verhandlung und Unterzeichnung des Mietvertrags, unter dem Vorbehalt dass dieser Vorab nochmals der Mailingliste für Kommentare und Einsprüche zur Verfügung steht.

Ein Mitglied verlässt die Mitgliederversammlung. Es sind nun 7 Stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

12. Anpassen der Mitgliederbeiträge

Bevor wir zum unangenehmen Punkt der Erhöhung der Mitgliederbeiträge kommen, nochmal ein Tatsachenbericht:

Mitgliederbeiträge bezahlt vs. offen

31 zahlende Mitglieder mit einem Mitgliederbeitrag von 200.- CHF können unsere Miete von 12’000.- CHF leider nicht tragen. Die Mitgliederbeiträge sollen deshalb erhöht werden, um die momentan angespannte finanzielle Lage zu überwinden. Damit werden auch die Spender-Mitglieder entlastet. Der Mitgliederbeitrag wird so bald wie möglich wieder gesenkt sobald es die finanzielle Situation zulässt.

Deshalb der Vorschlag des Kassiers:

Erhöhen des Mitgliedsbeitrags von bisher:

200/j 20/m ohne Schlüssel / 300/j 30/m mit Schlüssel

Auf neu:

300/j 30/m ohne Schlüssel / 400/j 40/m mit Schlüssel

Input: Die Starship Factory hatte bereits zu Beginn einen höheren Mitgliedsbeitrag der ein Schleppendes Mitgliederwachstum zur Folge hatte. Auch besteht das Risiko, dass bestehende Mitglieder abspringen. Ebenfalls ist mit dem Umzug in einen Raum der mehr Mitglieder aufnehmen kann und bei dem eventuell mehr Interesse in der Umgebung besteht. Wie lang halten wir aus, bis wir eingehen?

Antwort Kassier: Mit der aktuellen Finanzsituation ist etwa mit 3-6 Monaten zu rechnen. Dies ist jedoch abhängig vom Eingang der Mitgliederbeiträge.

Es wurde diskutiert eine Spendenaufforderung und Umfrage zu den Mitgliedsbeiträgen durchzuführen. Es wäre sinnvoll dies vor einer Erhöhung der Beiträge zu tun.

Input: Es wird angemerkt, dass im Anmeldeformular mal eine Empfehlung für einen erhöhten Mitgliedsbeitrag von 2% des Einkommens vermerkt war. Eventuell ist es hilfreich diese Formulierung wieder einzuführen.

Es wurde darüber abgestimmt vor der Erhöhung der Mitgliederbeitrag die oben genannten Massnahmen durchzuführen und die Entscheidung auf das nächste Plenum zu vertagen.

Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

13. Entlastung des ausgehenden Vorstandes

Abstimmung Soll der Vorstand entlastet werden?

7 (stimmberechtigte) - 3 (vorstand) = 4 Mitglieder

Zustimmen: 4
Ablehnen: 0
Enthaltung: 0

Der ausgehende Vorstand 2018 wurde einstimmig entlastet.

Die Entlastung des Vorstands von 2017 steht noch aus, da in den Traktanden dieser Sitzung nicht erwähnt. Diese Entlastung muss in der nächsten Mitgliederversammlung stattfinden.

14. Wahl des Vorstandes

Präsident

Für die/den Kandidatin/en: 6
Ungültig: 0
Enthalten: 0

Der Kandidat wurde einstimmig als Präsident gewählt.

Kassier

Für die/den Kandidatin/en: 6
Ungültig: 0
Enthalten: 0

Der Kandidat wurde einstimmig als Kassier gewählt.

Optimist

Für die/den Kandidatin/en: 6
Ungültig: 0
Enthaltungen: 0

Der Kandidat wurde einstimmig als Optimist gewählt.

15. Wahl der Kontrollstelle

Für die/den Kandidatin/en: 6
Ungültig: 0
Enthalten: 0

Der Kandidat wurde einstimmig als Kontrollstelle gewählt.

16. Verabschiedung

Die Versammlung wurde um 18:18 abgeschlossen.