Reglement zur Nutzung der Räumlichkeiten der Starship Factory

Im Folgenden werden die Regeln dargelegt, welche in den Räumlichkeiten und an Veranstaltungen der Starship Factory gelten. Diese Regeln wurden anlässlich der Gründungsversammlung am 25. August 2013 in Kraft gesetzt und an der Generalversammlung vom 12. September 2014 angepasst.

Raumnutzung & Zutritt

  • Minderjährige dürfen den Clubraum unter Aufsicht von Erwachsenen betreten und benutzen.
  • Wenn ihr den Clubraum für Veranstaltungen oder Grossprojekte buchen wollt, dann tut das bitte entsprechend weit im Voraus und kündigt es möglichst breit an.
  • Am offiziellen wöchentlichen Trefftag kann der Club nicht reserviert werden.
  • Wenn du mit einem coolen Produkt in die Massenproduktion gehen willst, ist das toll und sehr erstrebenswert; bitte schaue nur darauf, dass du nicht dauerhaft die Ressourcen der Starship Factory belegst. Denk dran: du bist nur einer von vielen die etwas erschaffen wollen, und alle sind gleich wichtig!

Sicherheit

  • Wir verfügen über teils gefährliche Maschinen. Daher ist vor der Benutzung jeglicher Maschinen, Werkzeuge und der Werkstatteinrichtung eine Einführung für den passenden Arbeitsbereich durch ein qualifiziertes Mitglied erforderlich. Eine Liste der qualifizierten Mitglieder hängt aus.
  • Gäste dürfen Maschinen nur zusammen mit einem Mitglied nutzen, welches bereits eine Einführung erhalten hat. Dieses trägt die Verantwortung dafür, dass die Maschine sachgemäß bedient wird.
  • Esswaren und offene Getränke stellen eine Gefahr für unsere Maschinen dar und sind daher aus deren unmittelbarer Umgebung fern zu halten.
  • Personen, welche offensichtlich unter Einfluss von bewusstseinsverändernden Substanzen stehen (insbesondere Alkohol), kann der Aufenthalt oder Zutritt zu den Vereinsräumen verweigert werden. Im Umfeld der Maschinen gilt eine Nulltoleraz.

Ordnung

  • Arbeitsplatz sauber und ordentlich halten; Geräte nach Möglichkeit abschalten und nicht unnötig oder unüberlegt über Nacht laufen lassen.
  • Gegenstände, welche im Clubraum herum stehen, sollten über ein Barcodelabel verfügen, welches auf die zugehörige Projektseite oder Benutzungsanweisung verweist.

Umgangsformen & Respekt

  • Respektvoll miteinander umgehen: Rassistisches, sexistisches oder anderweilig diskriminierendes Verhalten sowie sexistische, rassistische oder anderweilig diskriminierende Witze werden nicht geduldet. Für eine Definition von Sexismus und Rassismus siehe die Conference anti-harassment policy im Geek Feminism Wiki.
  • Eigentum anderer achten. Um Erlaubnis fragen, bevor anderer Leute Werkzeug benutzt wird. Dinge nach Gebrauch wieder an ihren Ort zurückräumen.
  • Filme, Videospiele und Musik bitte leise oder mit Kopfhörern konsumieren. In Ausnahmefällen, wenn mehrere Benutzer etwas hören wollen, bitte alle Anwesenden fragen, ob dies erwünscht ist.
  • Anderer Leute Projekte nicht ohne Nachfragen wegräumen oder zustellen.
  • Findet man neue Mitglieder und Besucher, die verloren in der Gegend herumlaufen oder Fragen stellen, ist es jedermanns Ehre, ihnen eine Führung zu geben und Fragen zu beantworten.
  • Aus Rücksicht auf die Mit-Maker und solche, die nach einem den Raum benutzen wollen, bitten wir darum, nur ausserhalb des Gebäudes und nicht unmittelbar vor den Fenstern zu rauchen. Dinge, die innerhalb des Makerspaces Rauch ausstossen und nicht explizit dafür vorgesehen sind, werden umgehend gelöscht.
  • Wiederholte Nichteinhaltung der Regeln kann mit Warnungen, Zwangsschulungen sowie zeitweisem oder dauerhaftem Ausschluss aus dem Verein und seinen Räumlichkeiten geahndet werden.

Wissen

  • Wir wollen alle lernen, daher wird empfohlen, eigenes Wissen an Interessierte weiterzugeben.
  • Bitte dokumentiert eure fertigen Erzeugnisse soweit möglich im Wiki, damit alle etwas davon haben. Bitte tu dies auch, wenn sie kommerziell verkauft werden sollen. Du hast ja weiterhin die Rechte daran.
  • Wenn du an etwas gearbeitet hast, wäre es toll, wenn du einen Post im Starship Factory-Blog darüber verfasst.

Seid kreativ und bastelt fleissig!

Diskussionsregeln

Für die Arbeit im monatlichen Plenum bestehen weitere, genauere Verhaltensregeln, um sicherzustellen, dass wir produktiv miteinander arbeiten können.

  • Jeweils eine Person übernimmt die Moderation und das Protokollieren.
  • Beim Thema bleiben.
  • Diskutierte Themen sollten eine erhebliche technische Relevanz für das Projekt haben (z.B. ob ein Fahrradständer überdacht ist, nicht jedoch ob er grün oder blau angestrichen wird).
  • Ausreden lassen. Wer etwas zum Thema beizutragen hat, meldet sich per Handzeichen.
  • Für ein Thema ist eine angemessene Redezeit einzuhalten, um anderen zu ermöglichen, sich auch einzubringen.
  • Handzeichenregeln einhalten.
  • Bei Abstimmungen müssen immer Optionen zur Enthaltung und zur Gegenstimme geboten werden.