Tonertransfermethode

Wir haben vor, mit der Tonertransfer-Methode zu arbeiten. Es gibt dazu auch schon erste Versuche.

Im Prinzip funktioniert die Methode wie folgt: Auf ein bestimmtes Papier (z.B. Reichelt-Katalog-Seiten) wird das PCB-Layout mit dem Laserdrucker aufgedruckt. Dann werden (nicht beschichtete !) Kupferplatinen sorgfältig gereinigt und fettfrei gemacht. Anschliessend wird das Papier auf die kupferkaschierte Seite der Platine gelegt und durch Bügeln bzw. durch ein Laminiergerät der Toner auf transferiert.

Platine Ätzen

Danach wird die Platine geätzt. Dazu kann man Natrium-Persulfat verwenden.

Nachbereitung

Am Schluss sollte man die überflüssige Ätz-Lösung elektrolytisch aufspalten, damit sie bedenkenlos und ohne Umweltverschmutzung entsorgt werden kann.