Wer sich im Internet bewegt, möchte dies ja gerne im geschützten Rahmen tun und dabei nicht so viele Informationen über sich selbst preis geben. Dies ist eine Sammlung von Tipps dazu, wie man das bewerkstelligen kann.

Plugins

Die meisten Browser unterstützen die Installation von Plugins. Diese haben einige Kontrolle über den Browser und die Inhalte, welche der Benutzer besucht. Man sollte seine Plugins von daher gut auswählen, denn sie könnten genauso gut zu einem Sicherheits- oder Privatsphärenalbtraum werden.

Firefox

Folgende Plugins für Firefox sind empfehlenswert, um die Sicherheit beim Browsen zu gewährleisten:

  • HTTPS Everywhere: stellt sicher, dass man Webseiten verschlüsselt besucht, soweit möglich. Damit kann man sich auch sicher sein, dass die Inhalte, welche man liest, definitiv von der gewünschten Webseite stammen.
  • Certificate Patrol: stellt sicher, dass man bemerkt, wenn man ein anderes Zertifikat für die Webseite sieht als sonst. Somit kann niemand unbemerkt ein Zertifikat für die Seite generieren und den Verkehr mitlesen/verändern.

Zur Verbesserung der Privatsphäre sind dann noch folgende Addons zu empfehlen:

  • AdBlock Plus: blockiert Werbung so dass sie gar nicht erst geladen wird. Hält den Bildschirm frei und lesbar.
  • Anti-Tracker-Plugins (findet und blockiert bekannte Trackingmechanismen im Internet. Weist den Benutzer darauf hin), dazu empfiehlt sich eines der folgenden:
  • NoScript: Schaltet JavaScripts von der Webseite standardmässig ab, es muss erst manuell eingeschaltet werden. Schützt auch vor dem unbeabsichtigten Übermitteln privater Daten über umverschlüsselte Tor-Verbindungen. Kann allerdings etwas anstrengend werden, also mit Vorsicht benutzen!

Google Chrome / Chromium

Die Chrome-Browserfamilie ist nicht aus XML und JavaScript zusammengehackt und bietet daher für Extensions nicht so tiefe Eingriffsmöglichkeiten in den Browser selbst an. Dementsprechend gibt es derer ein paar weniger:

  • AdBlock Plus: blockiert Werbung so dass sie gar nicht erst geladen wird. Hält den Bildschirm frei und lesbar.
  • HTTPS Everywhere: stellt sicher, dass man Webseiten verschlüsselt besucht, soweit möglich. Damit kann man sich auch sicher sein, dass die Inhalte, welche man liest, definitiv von der gewünschten Webseite stammen.
  • Anti-Tracker-Extensions (findet und blockiert bekannte Trackingmechanismen im Internet. Weist den Benutzer darauf hin), dazu empfiehlt sich eines der folgenden: